wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Alpha-Omega restauriert die “argentinischen Szenen” von Langs Metropolis (1927)

Die ALPHA-OMEGA digital GmbH wurde wieder dazu ausgewählt Metropolis zu restaurieren. Dieses Mal allerdings die extrem schwierig zu bearbeitenden, neuen Szenen, die in Argentinien aufgetaucht sind.
Die Filmwissenschaftlerin Anke Wilkening wird die Restaurierungsarbeiten für die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung leiten.
Die neu restaurierte Fassung soll am 12.02.2010 in der Alten Oper (Frankfurt am Main) im Rahmen des vom Kulturfonds FrankfurtRheinMain initiierten interdisziplinären Kooperationsprojekts Phänomen Expressionismus und zeitgleich im Friedrichstadtpalast anlässlich der 60. Internationalen Filmfestspiele Berlin ihre Premiere feiern.

metropolis-dvd
2er-DVD-Set der letzten Restaurierung

Dazu schreibt ALPHA-OMEGA auf der Homepage:

“Es kam manchem vielleicht wie ‚in Stein gemeisselt’ vor, daß ALPHA-OMEGA für die Bildrestaurierung der im Jahr 2008 entdeckten Szenen gewählt werden würde.

Tatsächlich gab es aber mittlerweile eine ganze Reihe von Firmen die sich um diesen besonderen Restaurierungsauftrag bemüht haben. Nach ausführlichen Tests mit dem argentinischen Material und digitalen Restaurierungsvorschlägen hat die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung im September die Entscheidung getroffen, daß unser Restaurierungskonzept das geeignetste scheint, um mit den arg verkratzt und belastet überlieferten Szenen umgehen zu können. Alle Schäden sind leider in das 16mm-Material einkopiert, so daß traditionelle Methoden wie Reinigung oder WetGate völlig nutzlos sind.

Wir sind naturgemäß sehr stolz, erneut eine Aufgabe zu übernehmen, die den Rahmen jeder üblichen Restaurierung weit hinter sich lässt. Wer schon Szenenbilder des Materials gesehen hat kann das Wort ‚unrestaurierbar’ fast nicht umgehen.
Für die Restaurierung dieser extremen Bildbelastungen entsteht derzeit in unseren Händen hier in München eine eigens entwickelte Software mit dem Ziel, die einst verlorenen Szenen hinter dem ‚Vorhang’ der im Übermaß prasselnden Kratzer hervorzuholen. Unser Ziel ist, wie schon in der Restaurierung vor 9 Jahren, daß man nach der Uraufführung zur Berlinale 2010 über das Filmwerk METROPOLIS spricht, und wie der Film durch diese Szenen zu dem kompletten Gesamtkunstwerk ergänzt wird, das ursprünglich Fritz Lang’s Schneidetisch verlassen hat.
Die technischen Aspekte der Restaurierung haben sich da nicht im Vordergrund aufzuhalten, sondern der Film selbst.

Wir freuen uns mit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung gemeinsam auf ein gutes Ergebnis und die vielen Stimmen zur komplettierten METROPOLIS-Fassung, die wir nach der Berlinale hören werden.

Thomas Bakels
ALPHA-OMEGA digital GmbH”

siehe auch Betrag des ZDF: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/792262

Post Metadata

Date
November 10th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply