wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Willkommen bei den Sch’tis (Blu-ray)

willkommen-bei-den-schtis-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Willkommen bei den Sch’tis / Welcome to the Sticks / Bienvenue Chez Les Ch’tis (2008)
Studio/Anbieter:(c) PROKINO Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:17.09.2009
FSK/Rating:FSK 0
Regional-Code:B
Media-Info:1 Disc: 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:106:15 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
Video-Bitrateca. 16 Mbps
Audio:Deutsch
Französisch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 1739 kbps
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 1884 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch
Ø Total Bitrate:ca. 21,1 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:22,73 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 97,62 %
Film:
Die liebenswert-komische Geschichte dreht sich um den Postbeamten Philippe Abrams (Kad Merad), der in den „barbarischen“ Norden Frankreichs – zu den Sch’tis – zwangsversetzt wird. Dort angekommen merkt er schnell, dass er zwar ihren Dialekt überhaupt nicht versteht, die Menschen aber unglaublich herzlich und liebenswert sind. Der Postbote Antoine (Dany Boon) wird rasch sein bester Freund und Philippe ist so glücklich wie nie. Alles läuft bestens – bis seine Frau Julie eines Tages beschließt, ihm vor Ort beizustehen…
Die witzige Culture-Clash-Komödie trifft den Nerv der Zeit und erobert die Zuschauerherzen im Sturm: gemeinsam statt einsam, Freundschaft statt Gleichgültigkeit sowie Zusammenhalt und Spaß machen einen großen Teil des gar nicht so geheimen Erfolgsrezepts der SCH’TIS aus. Eine Komödie zur Völkerverständigung, die sämtliche Klischees über Bord wirft. Witzig und unterhaltsam entzückt der Film seine Zuschauer und lässt sie den Alltagstrubel – die großen und kleinen Sorgen – vergessen.
WILLKOMMEN BEI DEN SCH’TIS – Publikumsliebling, Zeitgeist-Phänomen und Kassenknüller. Der deutsche Erfolg der quirligen Familienkomödie ist nicht zuletzt der herausragenden Synchronisation und Stimme von CHRISTOPH MARIA HERBST zu verdanken.
..
Nach dem sensationellen Kino-Ergebnis von derzeit über 2,2 Millionen Zuschauern in Deutschland und Österreich ist es an der Zeit, dass die herzerfrischende Komödie auch endlich die deutschen Wohnzimmer erobert.
“Willkommen bei den Sch’tis” ist ein unterhaltsamer, leichter Film, der mit regionalen Klischees herzlich umgeht…..
www.willkommen-bei-den-schtis.de


Link zum Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 81 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 88 %
Die Bildschärfe und die Detailauflösung sind in Nahaufnahmen relativ hoch. Helle Tageslicht-Szenen (wie z.B. in Südfrankreich) bieten fast immer eine angenehme plastische Bildtiefe. Bei vielen Weitwinkel- und Innenaufnahmen hat man das Gefühl, dass das Bild schärfer sein könnte. Hier ist die Detailauflösung etwas geringer und das Bild wirkt kaum noch plastisch. Mittels Digital Grading wurden der Kontrast und die Farben so verändert, dass es in Südfrankreich einen warmen Bildeindruck mit relativ gesättigten Fraben und in Nordfrankreich einen kühleren Bildeindruck mit blasseren Farben gibt. Der Kontrast wurde in insgesamt etwas überhöht. Während des gesamten Films ist ein sehr leichtes Filmkorn zu erkennen, welches weder stört noch stehendes Rauschen bewirkt. In einigen Szenen wurde das Filmkorn wohl mit Anti-Rauschsoftware im Zaum gehalten. Um das Bild mit einer höhren Datenrate zu encodieren, hätte man das Bonusmaterial ebenfalls mit VC-1 statt mit MPEG-2 encodieren sollen.
English (outline):
Close-ups offer a relatively high picture sharpness and detail resolution. Bright daylight scenes (e.g. in southern France) often offer a pleasant 3-dimensional sense of depth. Many wide shots and indoor scenes look like they could be a bit sharper. The detail resolution is here a bit lower and the sense of depth is very limited. By means of digital grading the colors and the contrast were adjusted to give the scenes in southern France a warm and saturated look and the scenes in northern France a cold and desaturated look. There is some very slight film grain visible, which is not intrusive and never appears as frozen grain.

Audio: Französisch 74% / Deutsch: 74%
Der Ton von “Willkommen bei den Sch’tis” in DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) bietet nur ein paar “knallige” Surround-Effekte, doch diese sind extrem gut gemacht (plötzlich einsetzender Regen, Fussballstadion). Bei dramatischen Szenen greift der LFE mit Baß unterstützend ein. Ansonsten ist der Ton größtenteils auf eine natürliche Geräuschkulisse getrimmt und bieten selten Überraschungen.
English (outline):
The sound of “Welcome to the Sticks” encoded as DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) offers just a few “loud” surround effects, but this effects are well done (suddenly popping up rain, scenes in the scoccer stadium). Some suspenseful scenes offer a nice amount of bass. Otherwise the audio was produced to sound like ambient noise.

Extras/Bonusmaterial:
– “Die ersch’taunliche Entsch’tehungsgeschichte von Willkommen bei den Sch’tis”: 76:42 Min.
- im Synchronstudio mit “Stromberg”-Star C.M. Herbst: 12:19 Min.
- Interview mit Dany Boon: 37:58 Min.
- Bergues – eine Stadt im Ausnahmezustand: 4:53 Min.
- Trailer: 2:28 Min.
- Trailershow:
* Slumdog Millionär: 1:58 Min.
* So ist Paris: 3:00 Min.
* Affären á la Carte: 1:07 Min.
- DynamicHD: Sch’tis online
- Wendecover
- Langenscheidt: Sch’ti – Deutsch / Ch’ti – Französisch

Resümee:
Die Bildschärfe und die Detailauflösung sind in Nahaufnahmen relativ hoch. Helle Tageslicht-Szenen (wie z.B. in Südfrankreich) bieten fast immer eine angenehme plastische Bildtiefe. Der Ton von “Willkommen bei den Sch’tis” in DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) bietet nur ein paar “knallige” Surround-Effekte, doch diese sind extrem gut gemacht (plötzlich einsetzender Regen, Fussballstadion). Ansonsten ist der Ton größtenteils auf eine natürliche Geräuschkulisse getrimmt und bieten selten Überraschungen.
Close-ups offer a relatively high picture sharpness and detail resolution. Bright daylight scenes (e.g. in southern France) often offer a pleasant 3-dimensional sense of depth. The sound of “Welcome to the Sticks” encoded as DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) offers just a few “loud” surround effects, but this effects are well done (suddenly popping up rain, scenes in the scoccer stadium). Otherwise the audio was produced to sound like ambient noise.

Post Metadata

Date
September 14th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply