wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Wall Street (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Wall Street (1987)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) 20th Century Fox Home Entertainment (2008)
VÖ/Release Date:13.08.2008
18.02.2011 (im Bundle mit Wall Street 2)
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:125:44 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 26,6 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Audiokommentar
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3577 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 34,2 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
41,12 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 88,29 %
Bud Fox (Charlie Sheen), ein strebsamer, junger Börsenmakler, will das schnelle Geld machen. Nachdem er den skrupellosen, millionenschweren Spekulanten Gordon Gekko (Michael Douglas) kennenlernt, scheint ein Traum in Erfüllung zu gehen. Aber dieser Traum hat seinen Preis. Durch Gekko wird Bud in einen Strudel krimineller Machenschaften gezogen. Als Gekko jedoch die Fluglinie, bei der Buds Vater beschäftigt ist, zu ruinieren droht, erkennt er seinen Irrtum. Es ist die Stunde der Entscheidung von Gier gegen Gewissen….
“Wall Street” war einer der ersten Filme über die Börse und das Handeln mit Spekulationen. Der Film zeigt, dass viele sich durch Geld und Gier korrumpieren lassen würden. Michael Douglas und Charlie Sheen sind überragend. Am Ende wird jedem vernünftigen Menschen klar, dass Gier nicht gut ist, sonder Gier frisst Hirn….

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 59 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 70 %
“Wall Street” wurde von Kameramann Robert Richardson (Platoon, The Doors, Inglourious Basterds, Shutter Island) auf 35 mm Film flat in 1.85:1 gedreht. “Wall Street” bot auf DVD ein recht grob-körniges Bild. Auf der vorliegenden Blu-ray Disc findet man meist nur in dunkleren Szenen etwas Filmkorn. In allen anderen Szenen ist kein echtes Filmkorn zu erkennen, sondern sich langsam bewegende Artefakte eines Antirauschfilters. Das Bild von “Wall Street” war schon immer recht weich, trotzdem wurden die letzten Feindetails mit einem Antirauschfilter weggefiltert. Ziel war wohl die Entfernung des groben Filmkorns. Dass dies geht, ohne dass die Feindetails entfernt werden, zeigt die Restaurierung von “Aliens – Die Rückkehr“. Doch bei “Wall Street” kam die falsche Technik zum Einsatz. Daher wirkt das Bild sehr detailarm und weich. Selbst aus der Entfernung bietet das Bild nur in einigen hellen Szenen eine plastische Bildtiefe. Die Farben jedoch sind sehr frisch eingestellt worden.
English (outline):
- picture lacks details and grain due to DNR
o picture was always on the soft side
o only darker scenes offer a small bit of grain
+ colors look somewhat fresh

Audio: Englisch 60 % / Deutsch 53 %
“Wall Street” bietet einen sehr unausgewogenen deutschen Ton. Die Dialoge klingen etwas “hohl” und leicht dumpf. Das Klangfeld ist sehr frontlastig und Center-lastig und nur ein oder zwei Szenen bieten Surroundeffekte. Diese sind dann aber sehr diffus und von hinten her fast zu laut, so dass ein unausgewogenes Klangfeld entsteht. Bass gibt es nur bei ein paar wenigen Musikstücke.. Ein umhüllendes Klangfeld entsteht so gut wie gar nicht. Beim englischen Ton sieht etwas anders aus, aber nicht viel. Die Musik klingt präziser und bietet einen Hauch von Räumlichkeit. Frontlastig ist der englische Ton aber auch.
English (outline):
- German track sounds dull, flat and thin
- English and German tracks are front- and center-heavy
o music score of the English offer a small bit of spatiality

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar von Regisseur Oliver Stone
- Einführung von Regisseur Oliver Stone: 1:03 Min.
- Gier ist gut: 56:38 Min.
- Geld schläft nie – Making of Wall Street: 47:39 Min.
- Entfallene Szenen (mit optionalem Audiokommentar): 22:39 Min.
- Trailer (HD):
* Kinotrailer A: 1:25 Min.
* Kinotrailer: 2:17 Min.
* Edward mit den Scherenhänden: 2:04 Min.

Fazit:
Das Bild von “Wall Street” wurde leider mittels Antirausch-Software stark “entkörnt”. Dabei wurden auch viele Feindetails entfernt. Der Ton ist enorm front- und Center-lastig. Das Bonusmasterial ist jedoch extrem interessant und recht umfangreich.
Unfortunately the picture details and the film grain of “Wall Street” were removed by DNR. The sound is very front and center heavy. The bonus material is extremely interesting and quite extensive.

Post Metadata

Date
Januar 13th, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Tags

Leave a Reply