wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Transporter – The Mission – Director’s Cut (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Transporter – The Mission – Director’s Cut  (2005)

bei amazon.de bestellen

Studio/Anbieter:(c) Universum Film / TelePool / EuropaCorp / Senator Film / Universum Film (2011)
VÖ/Release Date:28.01.2011
FSK/Rating:FSK 16
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:94:11 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:VC-1 / 1080p 24 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
Video-Bitrateca. 20 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2265 kbps
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2258 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch
Ø Total Bitrate:ca. 26,2 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
21,95 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 94,29 %
Film:
Frank Martin, soll bei einem Job in Miami zur Abwechslung mal einen Jungen täglich zur Schule bringen. Ohne es zu wissen, macht er sich mit dem Job zum Störfaktor in einem ebenso genialen wie wahnwitzigen Plan. Denn dieser Junge wird von einem global operierenden Drogenkartell dazu benutzt, den weltweiten Drogenhandel unter seine Kontrolle zu bringen. Als Martin sich des Ausmaßes des Komplotts bewusst wird, entschließt er sich, jetzt erst recht zum Störfaktor zu werden…
Bei der Transporter-Reihe weiß man nicht immer ganz genau was man sich gerade ansieht….Crank, Fast & Furious, Bankjob oder doch Transporter….
Nach Filmfehlern oder Realismus darf man bei der Transporter-Reihe auch nicht suchen, sonst wird man allzu oft fündig. Daher Gerhin ausschalten und beim Anschauen einfach grinsen und Spaß haben. Der “Director’s Cut” basiert auf der französischen Fassung und bietet überarbeitete digitale Effekte, etwas mehr Brutalität und ein paar erweiterte Nebensächlichkeiten….

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 85 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 92 %
“Transporter 2 – The Mission” wurde von Kameramann Mitchell Amundsen (Transformers,  G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra, Red Dawn) auf 35 mm Film in Super 35 gedreht. Das Digital Intermediate wurde bei Continental Films in Miami und bei Laboratoire Eclair in Paris produziert und farbkorrigiert. Hierbei wurde der typische Look von EuropaCorp-Filmen aus dem Produktionshaus von Luc Besson eingestellt. Hierbei wurden die Farben stark gesättigt und der Kontrast überhöht, wodurch der Film ähnlich aussieht wie z.B. “Transporter 3″, “96 Hours”  oder “Taxi 4″. Die Kantenschärfe und die 3-dimensionale Plastizität sind in den helleren und kontrastreicheren Szenen extrem gut. Aus direkter Nähe erkennt man eine dünne Schicht Filmkorn, die einige Details überlagert und in den weniger hellen Szenen die plastische Wirkung sehr leicht reduziert. Der “Director’s Cut” basiert auf der französischen Version, d.h. er bietet überarbeitete, digitale Effekte.
English (outline):
- indoor scenes and darker scenes offer a bit limited sense of detph
o contrast is very “hot” and colors are very saturated
+ in bright scenes detail resolution and sharpness is very good
+ film grain was not treated with DNR

Audio: Englisch 87% / Deutsch: 86%
“Transporter 2 – The Mission” bietet gute Surroundeffekte und sehr gute Schußgeräusche, die richtig Spaß machen. Jeder Schuß klingt bietet viel Druck und ordentlich Tiefbass. Es gibt einige Schießereien, Explosionen und Verfolgungsjagden, die sehr viele Split-Surround-Effekte bieten. Die restlichen Toneffekte sind gut platziert, aber eigentlich nicht besonders einzigartig. Die Explosionen und Schüsse bieten nicht die extreme Gewalt von “Terminator 4: Die Erlösung“. Die Filmmusik und Musik-Titel bieten einiges an Bass und wurden sehr räumlich gemischt.
English (outline):
- can not keep with “Terminator 4: Salvation”
+ gun shots sound like cannon shots with a lot of bass
+ during shoot-outs and car chasing scenes are a lot of split surround effects avaible
+ the other sound effects are also quite good
+ the music offers some nice bass

Extras/Bonusmaterial:
- Trailer & TV-Spot: 2:30 Min.
- Making Of: Transporter – The Mission: 22:27 Min.
- Making Of: The Music: 10:00 Min.
- Entfernte & Verpatzte Szenen: 9:29 Min.
- Hinter den Kulissen: 23:54 Min.
- Interviews mit Cast & Crew: 17:32 Min.
- Trailershow:
* Transporter 3
* Crank 2
* Crank
* L.A. Crash
- dynamicHD-live / BD-Live
- Wendecover

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “Transporter 2 – The Mission – Director’s Cut” bietet eine gute Bildqualität und einen guten Ton der Spaß macht. Das Bonusmaterial ist interessant.
The Blu-ray Disc of “Transporter 2 – The Mission – Director’s Cut” offers a good picture quality. The audio is good and offers a lot of fun. The bonus material is interesting.

Post Metadata

Date
März 22nd, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply