wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Transformers 3 – Dark of the Moon (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Transformers - Dark of the Moon (2011)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Paramount Home Entertainment (2011)
VÖ/Release Date:03.11.2011
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:2 Discs: 1x BD-50 + 1x DVD
Laufzeit/Runtime:154:23 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 27,7 Mbps
Audio:Englisch
Englisch Audio Deskr.
Deutsch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Dolby TrueHD 7.1 (48 kHz/24 Bit) 4301 + 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 39,4 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
43,10 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 92,55 %
Ein geheimnisvolles Ereignis der jüngsten Vergangenheit droht, einen Krieg von solchen Ausmaßen zu entfesseln, dass die TRANSFORMERS ohne Hilfe nicht in der Lage sein werden, den Planeten zu retten. Sam Witwicky (Shia LaBeouf) und die AUTOBOTS™ müssen in diesem Riesenerfolg von Regisseur Michael Bay und ausführendem Produzenten Steven Spielberg erneut antreten, um unsere Welt gegen das alles verzehrende Böse der DECEPTICONS™ zu verteidigen......
"Transformers 3" ist Story-technisch nicht unbedingt besser als teil 2. In Michael-Bay-typischer Manier sollte man sein Hirn ausschalten und das Actionspektakel einfach auf sich wirken lassen. Weltweit haben das sehr viele Menschen getan, denn "Transformers 3" war mit insgesamt 1,1 Mrd. US$ Einspielergebnis nach "Harry Potter Teil 7.2" der erfolgreichste Film des Jahres 2011.....

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 93 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film's look): 95 %
"Transformers 3" wurde von Kameramann Amir Mokri (Bad Boys II, Lord of War, Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile.) zu knapp 50% bis 60% in echtem 3D mit Cameron/Pace-Kamerarigs bestückt mit Sony CineAlta F35 und Arri Alexa gedreht. Der restliche Film wurde in 2D mit Red One Kameras und anamorphotisch auf 35 mm Film gedreht. Im Gegensatz zum zweiten Teil von Transformers kamen keine 65mm IMAX-Kameras zum Einsatz. Das 2D-Material wurde von Legend3D in 3D konvertiert. Das Digital Intermediate wurde, Michael Bay-typisch, bei Company 3 produziert und von Stefan Sonnenfeld farbkorrigiert. Natürlich wurde das Bild Bay-typisch "eingefärbt", so dass es einen leichten Orange-Touch aufweist und stark gesättigte Farben bietet. Die Detailauflösung, Bildschärfe und plastische Tiefe sind sehr hoch. Allerdings nicht immer so hoch wie bei dem zweiten Teil "Transformers 2: Die Rache". Der Kontrastumfang ist enorm hoch und der Schwarzwert ist perfekt. Einige Szenen bieten ein sehr leichtes Filmkorn, welches nicht mit Anti-Rauschsoftware behandelt worden ist.
English (outline):
o 50 - 60% were shot in 3D, all other scenes were converted from 2D into 3D by Legend3D
+ all scenes offer a very high picture sharpness and detail resolution
+ a lot of scenes offer a very high 3-dimensional sense of depth
+ black level is very good
+ high contrast range
+ slight amount of grain & no use of DNR

 

Audio: Englisch 100% / Deutsch: 88%
Der Ton von "Transformers 3" ist, wie bei "Transformers 2" auch, geniales Demo-Material. Zumindest trifft dies auf den englischen Ton zu; doch dazu später mehr. Der Film lief schon im Kino mit 7.1-Ton und die gleichen Toningenieure produzierten den 7.1-Ton für diese Blu-ray Disc. Wie bei "Transformers 2", fängt der Film mit dem animierten Paramount-Logo an, welches in Transformers-Manier um den Hörer schwirrt. Im Gegensatz zum zweiten Teil bietet dieser Teil eine ausgefeiltere Klangkulisse in den ruhigeren Szenen. In den Actionszenen hat der Subwoofer einiges zu tun und pumpt ultratiefe, druckvolle Bässe in den Raum die alles zum Vibrieren bringen. Das 7.1-Klangfeld des englischen Tons ist auch im hinteren Bereich riesig und wunderbar umhüllend, wodurch Schüsse - via Split-Surround-Effekten - noch präziser durch den Raum fliegen. Die Pathos-getränkte Musik von Steve Jablonsky erklingt ebenfalls sehr räumlich und vergrößert das Klangfeld noch weiter. Insgesamt Referenzmaterial. Der deutsche 5.1-Ton basiert scheinbar auf einem anderen Mix oder wurde, mal wieder, mit einem Dynamik-Kompressor (DRC) behandelt. Anders ist der große Klangunterschied kaum zu erklären. Der deutsche Ton klingt irgendwie gebremst und weniger brutal. Auch das Klangfeld ist weniger umhüllend etwas diffuser. Auch gibt es wieder nur den englischen Ton in einem Lossless-Format.
English (outline):
- German track is just lossy compressed
- German track is based on a different, obviously mediocre mix
+ Enlgish track offers a much wider sound field, and a much higher dynamic range
+ very active surround channels with a lot of split-surround effects
+ a lot of deep bass
+ dynamic range is very high
+ music creates a wide sound field
+ English track offers reference quality

 

Extras/Bonusmaterial:
- DVD-Version + Digital Copy
- Wendecover

 

Fazit:
"Transformers 3 - Dark of the Moon" wird auf einer - technisch gesehen - Top-Blu-ray Disc veröffentlicht. Das Bild ist zwar nicht so gut wie beim zweiten Teil, aber noch immer sehr gut. Der englische Ton ist auf Referenzniveau und bietet ein präzises, umhüllendes Klangfeld und ultratiefen, druckvollen Bass. Der deutsche Ton klingt stark "gezügelt" und weniger räumlich und dynamisch. Bonusmaterial gibt es nicht.
"Transformers 3 - Dark of the Moon" is presented on a Blu-ray Disc which offers a very good picture quality, that cannot keep up with the quality of the second "Transformers"-part. The English audio track offers reference quality sound, but the German track sounds less spatial and in terms of the dynamic range somewhat limited. There is no bonus material available.

 

Post Metadata

Date
November 14th, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply