wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Trainspotting – Neue Helden (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Trainspotting – Neue Helden / Trainspotting (1996)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Universal Pictures Germany (2011)
VÖ/Release Date:03.02.2011
FSK/Rating:FSK 16
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:93:53 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 32 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Audiokommentar
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3790 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 41,9 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
34,88 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 74,91 %
Mark ist ein Junkie. Sein Revier ist ein trister Teil Edinburghs, und sein grauer Alltag dreht sich von morgens bis abends um den nächsten Schuss. Irgendwann, so glaubt er, wird er einmal davon loskommen, aber mit kaputten Freunden wie Sick Boy, Spud und Begbie ist daran gar nicht zu denken. Was immer er versucht, er scheitert kläglich, bis sich eines Tages die Chance seines Lebens bietet – in Form von zwei Kilo seines Lieblingspulvers allerfeinster Qualität….
“Trainspotting” ist ein absoluter Kultfilm. Für Ewan McGregor war dies der Start einer sehr erfolgreichen Karriere. Der Film fängt zwar als leicht klamaukige Komödie an, doch ab der zweifen Hälfte bleibt einem das Lachen zum Teil im Hals stecken. Regisseur Danny Bolye (Kleine Morde unter Freunden, 28 Tage später, Slumdog Millionär, 127 Hours) hat Irvine Welsh Erstlingswerk mit ein paar Klischees “bereichert” und damit einen der besten englischen Filme der letzten 20 Jahre gedreht….

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 64 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 80 %
Kameramann Brian Tufano (Quadrophenia, Billy Elliot – I Will Dance, Sex & Drugs & Rock & Roll) hat “Trainspotting” auf 35 mm Film flat in 1.85:1 gedreht. Tufano hat die Farben kalt, gräulich und schmutzig eingestellt. Nur wenige Szenen bieten gesättigte Farben. Das Filmkorn variiert von sehr fein bis zu sehr heftig und wurde mit einem leichten Antirauschfilter “beruhigt”. Bei älteren Mastern hat Universal meist radikal mit Antirauschfiltern gearbeitet, doch scheint der Filter hier nicht voll aufgedreht worden zu sein. Das alleine macht aus “Trainspotting” jedoch kein optisches Highlight, da die Detailauflösung durch den Filter etwas reduziert worden ist und außerdem wollte Tufano dass der Film “unschön” aussieht. Und genau das liefert das Bild der BD. Die Bildschärfe ist in den gut ausgeleuchteten Szenen selten besser als befriedigend. Dunklere Szenen und einigen Innenaufnahmen bietet eine stärkeres, aber gefiltertes Filmkorn, dass die Feindetails etwas überlagert. Aus der Entfernung wirken einige Szenen doch plastisch. Bei den anderen Szenen wird der plastische Eindruck nicht nur durch die durchschnittliche Schärfe vermindert, sondern auch aufgrund der blassen Farbpalette. Auch ein 4K-Transfer wird die Bildqualität nicht in extrem hohe Regionen hieven können, da der Film schon auf dem Negativ absichtlich “schlecht” aussieht, doch eine Steigerung von 10% sollte auf jeden Fall möglich sein. Im Vergleich zu den vorherigen Veröffentlichungen ist das Bild der vorliegenden BD jedoch wesentlich schärfer, klarer und detailreicher.
English (outline):
- in some scenes film grain reduces fine details a bit
- a bit of DNR was used
o was shot to look intentionally “dirty”
o detail resolution and sharpness is just average
+ from a distance the picture offers some sense of depth
+ BD looks bettern than all versions before

Audio: Englisch 67% / Deutsch: 60%
Der Ton von “Trainspotting” ist allein schon durch seinen tollen Soundtrack (“Temptation” von Heaven 17, “Deep Blue Day” von Brian Eno, “Lust for Life” von Iggy Pop, “Sing” von Blur, “Perfect Day” von Lou Reed, “Mile End” von Pulp, “Born Slippy” und “Dark and Long” von Underworld)  interessant. Diese Musiktitel werden relativ räumlich – mit etwas Hall von hinten – und mit etwas zögerlichem Bass wiedergegeben. Richtige Surroundeffekte gibt es nur ein paar und diese sind auch nur sehr subtil, wie z.B. Fliegen auf der Toilette und Rentons “Toilettentauchgang”. Damit ist der Ton recht frontlastig, aber mehr braucht der Film auch nicht. Beim Umschalten auf die englische Tonspur bemerkt man, dass hier wohl ein gänzlich anderer Mix verwendet worden ist. Die Räumlichkeit ist anders aufgeteilt und die hinteren Kanäle haben ein kleines bisschen mehr zu tun. Auch die Musik erklingt dynamischer und frischer. Doch von all dem hat man kaum etwas, wenn man nicht die Untertitel einschaltet, denn der schottische Akzent ist so heftig, dass man einen Teil des Films für das US-Publikum neu sychnronisieren musste.
English (outline):
- a bit front heavy
+ very interesting soundtrack
+ English tracks sounds a bit more enveloping and dynamic

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar mit Regisseur Danny Boyle, Produzent Andrew MacDonald, Drehbuchautor John Hodge und Ewan McGregor
- Unveröffentlichte Szenen: 10:31 Min.
- Der Anfang: 9:28 Min.
- Der Trick mit der Nadel (3 Winkel): 6:24 Min.
- Interviews:
* Danny Boyle: 14:32 Min.
* John Hodge: 7:58 Min.
* Andrew Mcdonald: 10:32 Min.
* Irvine Welsh: 4:36 Min.
- “Calton Athletic”: 0:32 Min.
- Der Stil des Films Damals: 4:02 Min.
- Der Stil des Films Heute: 3:13 Min.
- Der Sound des Films Damals: 7:41 Min.
- Der Sound des Films Heute: 4:51 Min.
- “Trainspotting” bei den Filmfestspielen in Cannes:
* Schnappschuss aus Cannes: 1:57 Min.
* Noel Gallagher: 2:11 Min.
* Damon Albarn: 1:04 Min.
* Martin Landau: 0:53 Min.
* Ewan McGregor: 0:46 Min.
- Original Kinotrailer
- Teaser Trailer
- Hinter den Kulissen – Galerie

Fazit:
“Trainspotting” wird auf einer Blu-ray Disc mit unterdurchschnittlichem bis befriedigendem Bild und Ton veröffentlicht. Das Bonusmaterial ist, bis auf den Audiokommentar, etwas mager.
“Trainspotting” is released on a Blu-ray disc with a below average picture quality and sound quality. The bonus material is, except for the audio commentary, quite poor.

Post Metadata

Date
März 19th, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Billy Elliot - I will dance (Blu-ray) | Blu-ray Reviews | HD Reporter 22 06 11

Leave a Reply