wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Top Gun (Blu-ray)

top-gun-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Top Gun (1986)
Studio/Anbieter:(c) Paramount Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:26.03.2009
FSK/Rating:ab 16
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:109:35 Min.
Bild-/Video-Format:2.35:1
Video-Codec:MPEG4-AVC / 1080p 23,976 fps / High Profile 4.1
Ø Video-Bitrate29,9 Mbps
Audio:Englisch
Englisch
Deutsch
Französisch
Spanisch
Italienisch
Kommentar
Dolby TrueHD 5.1 EX (48 kHz/24 Bit) 4236 kbps
DTS HD Master Audio 6.1 (48 kHz/24 Bit) 4930 kbps
Dolby Digital 2.0 / 224 kbps
Dolby Digital 5.1 EX / 640 kbps
Dolby Digital 5.1 EX / 640 kbps
Dolby Digital 2.0 / 224 kbps
Dolby Digital 2.0 / 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:45,1 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:46,26 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 99,3 %

Film:

Handlung? Äh…gibt’s nicht…..das ist eine Bruckheimer-Produktion, da gibt es nur das Nötigste an Handlung:
“Maverick” (Tom Cruise) will eine Fliegertrophäe haben. Dazu muss er mit seinem Co-Piloten/Navigator “Goose” der beste in der Top Gun-Schule sein….
Viele (wirklich genial gefilmte) Flugszenen, etwas Herz-Schmerz, eine Riesenportion Patriotismus und 80er-Jahre Musik….Navy-Werbung pur!
Ein 105minütiger Video-Clip von Ex-Werbefilmer Tony Scott (Man On Fire, Staatsfeind Nr. 1, Crimson Tide). Für MTV ist der Film etwas zu langsam geschnitten….


Bild/Video:
81 %

Die Bildschärfe und die Detailauflösung sind in vielen Szenen erstaunlich hoch für einen Film von 1986. Die Farben wirken frisch und der Kontrast ist gut. Man kann eine Menge Filmkorn erkennen, welches zum Teil auch recht grob ist. An einigen Stellen hat man versucht, das “Rauschen” des Filmkorns zu glätten/entfernen, dabei ist  stehendes Rauschen zurückgeblieben. Ganz sauber war die Vorlage nicht, da hier und da etwas Schmutz und Filmbeschädigungen zu erkennen sind. Die Bildqualität dieser Blu-ray ist aber trotzdem wesentlich besser als die der DVD-Version.
The picture sharpness and detail resolution are (in many scenes) stunningly high for a film from 1986. Colors look fresh and the contrast is good. There is some film grain evident, which is partly quite gritty. There are some scenes where Paramount tried to remove the film grain (by means of DVNR), so there is static noise noticeable.
The film source was not pristine as there are some blemishes like dirt spots and damages visible. But the picture quality of this Blu-ray is nontheless ahead of the DVD version..

Audio:
Englisch 90%
/ Deutsch: 71%
Der englische Ton
hat es in sich! Er wurde in 6.1 neu abgemischt und liegt in Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/24 Bit) und DTS HD Master Audio 6.1 (48 kHz/24 Bit) vor. Hut ab vor den Toningenieuren, die wirklich tolle Arbeit geleistet haben. Vor allem bei den Flugszenen machen sich diskrete Surroundeffekte bemerkbar. Die Musik erzeugt ein angenehmnes Klangfeld und verleiht dem Film eine Frische, die man von einem fast 23 Jahre alten Film nicht erwaten würde. Der Bass hämmert richtig tief aus dem Subwoofer und läßt einen vergessen, dass der Film von 1986 ist. Der deutsche Ton liegt nur in Dolby Digital 2.0 vor (für einen Remix in 5.1 gab es kein OK aus den USA) und klingt im Vergleich zur englischen Tonspur recht langweilig. Überbetonte Mitten, geringe Dynamik, bescheidene Räumlichkeit, ein guter Baß aber kein Tiefbaß und unterrepräsentierte Rear-Kanäle. Immerhin gab es im Vergleich zur Special Edition DVD ein Upgrade der Tondatenrate von 192 kbps auf 224 kbps.
The english sound has it all. The english track was remixed in 6.1 and the BD offers a Dolby TrueHD 5.1 EX (48 kHz/24 Bit) and a DTS HD Master Audio 6.1 (48 kHz/24 Bit) track. Kudos to the audio engineers which really did a great job. Especially the flight scenes offer some discrete surround effects. The music score creates a pleasant sound field and gives the film a freshness  which  one would not expect from a film from 1986. The subwoofer pumps out really deep bass and makes you forget that the movie is  from 1986. The German track encoded as Dolby Digital 2.0 (Paramount’s US headqarters blocked an upmix to 5.1) sounds pretty boring in comparison the English track. The German track lacks bass, dynamics, spatiality and rear channel activity but offers overemphasized mids. At least the audio bitrate of the German track received an upgrade from 192 to 224 kbps (in comparison to the DVD Special Edition).


Extras/Bonusmaterial:
- Kommentar vom Produzenten Jerry Bruckheimer, Regiesseur Tony Scott, Co-Screenwriter Jack Epps, Jr., Captain Mike Galpin, Technical Advisor Pete Pettigrew and Vice Admiral Mike McCabe
- Danger-Zone: Das Making-of von Top Gun (6-teilige Dokumentation): 147:42 Min.
- Multi-Angle-Storyboards mit optionalem Kommentar von Regisseur Tony Scott: 4:01 + 2:53 Min.
- Die Besten der Besten: bei den wahren Top Guns: 28:46 Min.
- Vintage Gallery:
- 4 Musikvideos:
* Kenny Loggins “Danger Zone”: 3:56 Min.
* Berlin “Take My Breath Away”: 4:30 Min.
* Loverboy “Heaven In Your Eyes”: 4:05 Min.
* Harold Faltermeyer and Steve Stevens “Top Gun Anthem”: 4:25 Min.
- TV-Spots: 3:46 Min.
- Hinrwe den Kulissen-Featurette: 5:30 Min.
- Überlebenstraining-
Featurette: 7:30 Min.
- Tom Cruise Internviews: 6:42 Min.


Resümee:
Die Bildschärfe und die Detailauflösung sind in vielen Szenen erstaunlich hoch für einen Film von 1986. Der englische Ton wurde in 6.1 neu abgemischt und hat es in sich! Hut ab vor den Toningenieuren, die wirklich tolle Arbeit geleistet haben. Der deutsche Ton liegt nur in Dolby Digital 2.0 vor (für einen Remix in 5.1 gab es kein OK aus den USA) und klingt im Vergleich zur englischen Tonspur recht langweilig. Die Extras sind sehr umfangreich und enorm interessant.
The picture sharpness and detail resolution are (in many scenes) stunningly high for a film from 1986. The english sound was remixed in 6.1 and has it all. Kudos to the audio engineers which really did a great job. The German track encoded as Dolby Digital 2.0 (Paramount’s US headqarters blocked an upmix to 5.1) sounds pretty boring. The bonus material is very expansive and very interesting.

Post Metadata

Date
April 14th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply