wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


The Fast and the Furious (Blu-ray)

the-fast-and-the-furious-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Video Buster – 7 € Gutschein

Titel:The Fast and the Furious (2001)
Studio/Anbieter:(c) Universal Picture Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:03.09.2009
FSK/Rating:FSK 16
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:106:50 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:Film: VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
PiP 1: VC-1 / 480p 23,976 fps / 4:3 / Advanced Profile 2
PiP 2: VC-1 / 480p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 2
Video-BitrateFilm: ca. 24,1 Mbps
PiP 1: ca. 2,0 Mbps
PiP 2: ca. 0,08 Mbps
Audio:Englisch
Spanisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Japanisch
Audiokommentar:
PiP-Audio:
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 4592 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
DTS Express 2.0 (48 kHz/24 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 38,3 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:38,05 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 81,71 %
Film:
In der explosiven Welt der illegalen Straßenrennen von Los Angeles gilt: Wer den schnellsten Wagen fährt, kriegt die schönsten Frauen und den größten Respekt!
Für Dominic (Vin Diesel) sind nur drei Sachen im Leben wichtig: sein hochgetuntes Auto, seine Autogang und seine Schwester Mia. Bei einem Rennen trifft er auf Brian (Paul Walker), einen Newcomer in der Szene, der mit seinem aufgemotzten Mitsubishi den Champion Dominic herausfordert. Als plötzlich die Polizei auftaucht und Dominic in der Klemme sitzt, ist es ausgerechnet Brian, der ihm raushilft. Dominic nimmt Brian in seiner Gang auf und die beiden freunden sich nach und nach miteinander an. Was Dominic nicht ahnt: Brian ist Undercover-Cop, der eine Reihe von spektakulären LKW-Überfällen aufklären soll. Bei der Beute handelt es sich immer um extrem wertvolle Fracht und die Art der Überfälle ist stets die gleiche: Die Trucks werden bei voller Fahrt geentert und entführt. Sie können nur auf das Konto von extrem guten Fahrern gehen. Was als einfacher Einsatz begann, wird für Brian bald mehr als nur Polizeiarbeit: Er verliebt sich ausgerechnet in Mia und geht immer mehr in der Szene auf. Doch einige Bandenmitglieder wittern in ihm nicht nur einen Konkurrenten, sondern auch den Bullen – erst recht, als interne Informationen über die Gang nach außen dringen. Beim finalen Showdown muss sich Brian zwischen seinem Pflichtbewusstsein als Cop und seiner Freundschaft zu Dominic entscheiden. Wem wird seine Loyalität gehören….
?

Link zum Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 89 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 92 %
Die Bildschärfe und die Detailauflösung sind in fast allen Szenen sehr hoch, wodurch vor allem bei hellen Außenszenen eine angenehme Bildtiefe erzeugt wird. Feine Details wie Schweißtropfen in den Gesichtern der Schauspieler sind wunderbar zu erkennen. In dunkleren Szenen ist die Bildtiefe etwas limitiert. Durch Digital Grading wurde dem Film ein gesättigter, warmer Look mit überhöhtem Kontrast verpasst, so dass man die 50°C beim Wüstenrennen fast spüren kann. Da der Film im Super 35 Format gedreht wurde, ist wenig bis recht viel Filmkorn zu erkennen. Anti-Rauschfilter kamen glücklicherweise kaum zum Einsatz, wodurch kein stehendes Rauschen zu sehen ist.
English (outline):
Almost all scenes offer a very high picture sharpness and detail resolution, so that there is a pleasant sense of depth noticeable (especially in bright outdoors scenes). Darker scenes offer just a limited sense of depth. By means of the digital grading the film looks saturated, warm and offers a “hot” contrast. As the movie was shot on Super 35 the picture offers some film grain. Luckily no DVNR was applied, so there is no static/frozen noise evident.

Audio: English 95% / Deutsch: 90%
“The Fast and the Furious” ist tontechnisch ein MTV-Musikvideo, das von Autorennen und ein paar Dialogen unterbrochen wird. Es gibt kaum Szenen ohne Musik. Meistens bringt die Musik einen stampfenden Tiefbass mit sich, der nur von Renntoneffekten übertönt wird. Es gibt sehr viele Surround-Effekte und vor allem bei Auto-Szenen haben die hinteren Lautsprecher einiges zu tun. Allerdings sind die Soundeffekte nicht ganz auf dem Niveau von z.B. “Stirb Langsam 4.0″, “King Kong” oder “X-Men 3″, aber “The Fast and the Furious” ist auch ein Film von 2001. Der englische Ton in DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) klingt eine Spur räumlicher, klarer und auch druckvoller als der deutsche 5.1-DTS-Ton (48 kHz/24 Bit, 768 kbps). Den deutschen Ton hätte man problemlos in einem Lossless-Format auf die Disc packen können, wenn man dann zur Platz- und Bandbreiteneinsparung sowohl die englische als auch die deutsche Tonspur in Dolby TrueHD oder DTS HD Master Audio mit 16 Bit statt 24 Bit encodierte. Platz ist auf der Scheibe noch genügend frei (ca. 8,5 GB) und die Gesamtdatenrate springt kein einziges Mal über 40 Mbps, so dass noch 8 Mbps an Bandbreite frei wären.
English (outline):
“The Fast and the Furious” is sound wise a MTV music video which is interrupted by car racing and dialog scenes. There are almost no scenes with no music. There are a lot of surround effects and a nice deep bass. Mainly car racing scenes offer a lot of work for the rear loudspeakers, but the sound effects do not offer the same vehemence like those of e.g. “Live Free or Die Hard”, “King Kong” or “X-Men 3″. The English lossless track encoded as DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) offers a better spatiality, much clearer sound and more punch than the German audio track encoded as DTS (48 kHz/24 Bit, 768 kbps). It should not be a big deal to upgrade the German track to lossless audio. In order to save some space and bandwidth the bit rate has to be reduced by encoding both the German and English audio tracks as Dolby TrueHD or DTS HD Master Audio with 16 instead of 24 Bit. There is enough space left on the disc (ca. 8,5 GB) and the total bitrate jumps never above 40 Mbps which offers additional bandwith of 8 Mbps for audio tracks.

Extras/Bonusmaterial:
- Meine Szenen
- Audiokommentar von Rob Cohen
- Doms Charger (HD): 4:22 Min.
- Eine Viertel Meile am Stück (HD): 9:44 Min.
- The Fast and the Furious Videomix (HD)
- Unveröffentlichte Szenen (mit optionalem Audiokommentar): 6:24 Min.
- Heiß von der Straße: 4:42 Min.
- Paul Walkers öffentliche Bekanntmachung: 0:36 Min.
- Das Making of The Fast and the Furious: 18:03 Min.
- Mehr als “Furious”: 2:23 Min.
- Das Frisieren eines heißen Importautos: 19:13 Min.
- Turbo-Auftakt für 2 Fast 2 Furious: 6:12 Min.
- Multiple Kamerawinkel – die Stunts: 0:22 x 8 Winkel
- Interaktive Filmmagie
(Spezialeffekte):
- Das Schneiden für die Motion Picture Association of Amerika: 4:36 Min.
- Montage visuelle Effekte: 3:44 Min.
- Vom Storyboard zum Film . Filmvergleich: 6:50 Min.
- 2 Fast 2 Furious – Vorschau: 5:11 Min.
- Musikvideos:
* Ja Rule “Furious”: 4:08 Min.
* Caddillac Tah “Pov City Anthem”: 4:20 Min.
* Saliva “Click Click Boom!: 3:58 Min.
- Original Kinotrailer: 1:38 Min.
- BD-Live
- U-Control
- Wendecover

Resümee:
Die Bildschärfe und die Detailauflösung sind in fast allen Szenen sehr hoch, wodurch vor allem bei hellen Außenszenen eine angenehme Bildtiefe erzeugt wird.  Feine Details wie Schweißtropfen in den Gesichtern der Schauspieler sind wunderbar zu erkennen. In dunkleren Szenen ist die Bildtiefe etwas limitiert.”The Fast and the Furious” ist tontechnisch ein MTV-Musikvideo, das von Autorennen und ein paar Dialogen unterbrochen wird. Es gibt kaum Szenen ohne Musik. Meistens bringt die Musik einen stampfenden Tiefbass mit sich, der nur von Renntoneffekten übertönt wird. Es gibt sehr viele Surround-Effekte und vor allem bei Auto-Szenen haben die hinteren Lautsprecher einiges zu tun.
Almost all scenes offer a very high picture sharpness and detail resolution, so that there is a pleasant sense of depth noticeable (especially in bright outdoors scenes). “The Fast and the Furious” is sound wise a MTV music video which is interrupted by car racing and dialog scenes. There are almost no scenes with no music. There are a lot of surround effects and a nice deep bass. Mainly car racing scenes offer a lot of work for the rear loudspeakers.

Post Metadata

Date
August 27th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply