wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Terminator 2 – Limited Skynet Fan Edition (Blu-ray)

terminator-2-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Terminator 2 – Tag der Abrechnung / Terminator 2 – Judgement Day (1991)
Studio/Anbieter:StudioCanal / Kinowelt Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:03.07.2009
FSK/Rating:FSK 16
Regional-Code:B
Media-Info:2 Discs: 1x BD-50 + 1x DVD-9
Laufzeit/Runtime:Kinoversion: 137:20 Min.
Special Edition: 153:26 Min.
Extended Special Edition: 156:08 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:Film: VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
PiP/Bild-im-Bild: VC-1 / 480p 23,976 fps / 4:3 / Advanced Profile 2
Video-BitrateFilm: ca. 16,5 Mbps
PiP/Bild-im-Bild: ca. 1,1 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Englisch Headphone
Deutsch Headphone
Audiokommentar 1
Audiokommentar 2
PiP-/Bild-im-Bild-Ton
PiP-/Bild-im-Bild-Ton
DTS HD Master Audio 6.1 (48 kHz/24 Bit) 4047 kbps
DTS HD Master Audio 7.1 (48 kHz/24 Bit) 2868 kbps
DTS HD High Resolution 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3018 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
DTS Express (48 kHz/24 Bit) 192 kbps
DTS Express (48 kHz/24 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 32,7 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:45,46 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 97,62 %
Film:
Zehn Jahre nach der Terrorherrschaft des ersten Terminators kehrt ein neuer Killer-Cyborg auf die Erde zurück. Der Auftrag des T-1000 lautet: John Connor muss sterben. Der zwölfjährige John ist der einzige, der eines fernen Tages die Menschheit vor der Übernahme der Weltherrschaft durch die Maschinen retten könnte. Doch die Rebellen aus der Zukunft sind wachsam. Zum Schutz für John entsenden sie einen umprogrammierten Terminator der alten Generation, den T-800, auf die Erde……
1991 gab es eine lange Schlange vor dem Kartenschalter, so dass ich im ausverkauften Kino in der ersten Reihe sitzen musste. Kurz nach Beginn des Films, bei ca. 5:45 Min. nachdem der LKW-Motor ansprang und der LKW rechts aus dem Bild fuhr, ist mir zum ersten mal im Kino der Ton eines Films aufgefallen. Das Klangfeld im Kino war so riesig und reichte weit nach hinten…..das Erlebnis hat mit dazu geführt, dass ich 1993/94 meine erste Dolby-ProLogic-Surroundanlage daheim stehen hatte…
Die Filme von James Cameron haben das Kino oder zumindest die Technik des Filmemachens bisher immer ein Stück nach vorne gebracht. Ob dies Terminator, Aliens, The Abyss, T2, True Lies oder Titanic ist – immer wurde etwas eingeführt, was es vorher nicht gab. Dabei hat Cameron immer ein Faible für starke Frauen gezeigt und einige von ihnen hat auch geehelicht. Terminator/Aliens/Abyss/T2-Produzentin Gale Ann Hurd, Strange Days-Regisseurin Kathryn Bigelow (Cameron war Drehbuchautor und Produzent), Terminator/T2-Hauptdarstellerin Linda Hamilton und Titanic Nebendarstellerin Suzy Amis…..

Bild/Video: 70 %
Es gibt wohl kaum Filme die öfters auf DVD/Blu-ray veröffentlicht worden sind als “Terminator 2″. Für diese Blu-ray Disc wurde 2003 ein Interpositiv im IVC Digital Film Center in HD gescannt. 2008 wurde dieser Transfer digital bei Fotokem “gereinigt”. Auf den ersten Blick sieht das Bild auch sehr sauber aus, allerdings – vor allem auf TVs >42″ – auch recht weich/unscharf. Die Kantenschärfe ist unterdurchschnittlich, die Detailauflösung bewegt sich zwischen durchschnittlich und gut. Gesichter wirken etwas glatt gebügelt, d.h. sehr feine Falten sind nicht vorhanden. Nahaufnahmen sind aber recht detailreich. Helle Außenszenen bieten auch eine angenehme Bildtiefe. Da “Terminator 2″ im Super 35-Format gedreht worden ist, sollte auch vermehrt Filmkorn zu erkennen sein. Dies ist aber nicht der Fall, was auf digitale Wegfilterung (De-Graining, De-Noising) schließen läßt. Kontrast, Farben und Schwarzwerte sind dagegen sehr gut gelungen. Da die Blu-ray Disc alle 3 Filmversionen (Kinoversion, Special Edition, Extendet Special Edition) enthält, sind einige Szenen via seamless branching bis zu drei Mal vorhanden. Dadurch befinden sich insgesamt ca. 179 Minuten Filmdaten auf der Disc (siehe auch Kapitel-Plan). Da die vorliegende BD für Gesamteuropa gedacht ist, sind die Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch vorhanden. Wobei Deutsch und Englisch als lossless-Versionen in DTS HD Master Audio (mit 24 Bit) vorliegen, was im worst case 17,5 Mbps an Bandbreite schluckt. Hinzu kommt noch ein Bild-im-Bild-Track der auch ca. 1,2 Mbps benötigt. Dadurch musste die Bilddatenrate gezügelt werden und landete bei ca. 16,5 Mbps. Damit bei dieser relativ geringen Datenrate keine Artefakte auftreten, wurde wohl ein Tiefpassfilter eingesetzt, der alle feinen Details entfernt hat, wie dies auch weiter oben im Text beschrieben steht. Eine halbwegs brauchbare Lösung wäre wohl gewesen alle DTS HD MA Tonspuren mit 16 Bit statt 24 Bit zu encodieren (die beiden DTS HD MA Tonspuren würden dann im worst case ca. 12 Mbps benötigen), was der Bilddatenrate ca. 5,5 Mbps mehr Bandbreite verschaffen würde. Damit könnten man die Stärke des Tiefpassfilters verringern.
English (outline):
“Termintor 2″ is one of thouse films which received numerous re-releases on DVD and Blu-ray. This BD is based on an interpositive transfer made in 2003 at the IVC Digital Film Center. This transfer was digitally cleaned up at Fotokem in 2008. The picture looks very clean but also
- especially on TVs >42″ – somewhat soft and lacks sharpness. Sharpness of edges/contours is below average. Detail resolution is somewhere between average and good. Faces look smooth and have a touch of a waxy look, which means that small wrinkles are absent. But close-ups offer still a good detail resolution. Bright outdoor scenes offer a pleasant 3-dimensional sense of depth. As “Terminator 2″ was shot on Super 35 there should be some film grain noticeable, but there is no film grain at all, which means that a de-graining/de-noising process was applied. Contrast, colors and black level are quite good. This Blu-ray Disc contains all three versions (Theatrical Version, Special Edition, Extendet Special Edition) of the film. This was managend via seamless branching and the inclusion of scenes in up to three versions (see chapter map). This also means that the disc contains actually 179 minutes of film. As this disc is designed to be sold in whole Europe there are 3 languages in high-bitrate tracks on the disc: English encoded as DTS HD Master Audio 6.1 (24 Bit), German encoded as DTS HD Master Audio 7.1 (24 Bit) and French encoded as DTS HD High Resolution 5.1 (24 Bit, CBR = 3018). This tracks will use (in a worst case scenario) up to 17,5 Mbps of bandwidth. Additionally there is a PiP-track which also uses about 1,2 Mbps. This all leads to an average picture bitrate of about 16,5 Mbps. To avoid artifacts a lowpass filter was applied to remove all high-frequency details, like written above. A half-way decent solution could be to encode the DTS tracks with 16 Bits instead of 24. The 3 tracks would then use just 12 Mbps of bandwidth.

Audio: English 85% / Deutsch: 80%
“Terminator 2” war 1990/92 einer der 9 Filme die mit dem ersten digitalen Kinotonsystem CDS (Cinema Digital Sound, ein Konkurrenz-/Vorläufersystem von Dolby Digital) in den USA in die Kinos kamen. In Deutschland gab es den Film nur mit Dolby SR-Ton. Später erstellte T2-Toningenieur Gary Rydstrom einen 6.1-Mix der auch auf den DVDs zu finden war. Der Ton von “Terminator 2″ war jahrelang Referenzmaterial und kann auch heute noch teilweise mithalten. Für die German Ultimate DVD-Edition wurde der deutsche Ton THX-zertifiziert, obwohl viele Fehler im Dialog-Mix vorhanden waren. Einige dieser Fehler sind auch auf dieser Blu-ray Disc noch immer vorhanden. Dem deutschen Ton wurde von Kinowelt ein 7.1-Remix verpasst, der leider nicht besser ist als der alte 5.1/6.1-Ton, sondern eher diffuser und effekthascherischer. Die Effekte sind wesentlich weniger präzise und die Effekte aus dem hinteren Klangfeld sind einfach nur laut und passen sich nicht ins Klangfeld ein. Der Bass ist zwar ähnlich stark wie beim englischen Ton, aber es fehlt total an Präzision, Konturiertheit und Vehemenz. Kinowelt sollte in Zukunft lieber die Finger von solchen 7.1-Remixen lassen. Obwohl der deutsche Ton 8 Kanäle besitzt, liegt die durchschnittliche Datenrate wesentlich niedriger (2868 kbps) als die des englischen Tons der nur 7 Kanäle umfasst (4047 kbps). Der englische Ton bietet eine höhere Gesamtdynamik und präzisere Effekte, die sich exakt in das Klangfeld einpassen und einen sauberen, sehr kräftigen Bass (z.B. Schuß mit der Flinte aus dem Rosenkarton). Mit aktuellen Referenz-Action-Soundtracks wie z.B. von “Stirb Langsam 4.0″ oder “X-Men 3: Der letzte Widerstand”, kann der Soundtrack von “T2″ dann in Sachen Vehemenz und Dynamik dann doch nicht ganz mithalten. Die englische  Blu-ray aus UK/England ist mit der deutschen Version identisch. Die BD aus Holland besitzt keinen deutschen Ton.
English (Outline):
“Terminator 2” was among those movies which were released in the USA between 1990 and 1992 with a digital soundtrack by CDS (Cinema Digital Sound, some kind of predecessor of Dolby Digital). In Germany was “T2” released with a Dolby-SR soundtrack. Some time later T2-sound designer/engineer Gary Rydstrom created a 6.1 track which was also used on the DVD versions. The soundtrack of “T2″ was considered to be reference and demo material. For the “German Ultimate DVD-Edition” the German sound was THX certified despite having a lot of dialogue mixing mistakes. This mistakes a partly still on this Blu-ray Disc. Kinowelt produced a 7.1 remix of the German audio which acutally does not sound better than the 5.1/6.1 track, but rather more diffuse and gimmicky. The surround effects are less precise and the effects placed in the rear sound field are much too loud and do not fit into the whole sound field. The bass of the German track is similar to the bass of the english track but it lacks precision and vehemence. Despite consisting of 8 channels the German track has an average bitrate (of 2868 kbps) which is below the average bitrate of the Englisch 7-channel track (average bitrate 4047 kbps). The English track offers a higher dynamic range, more precise surround effects (which fit better into the whole sound field) and a much better bass. But the surround effects and the bass do not have the same vehemence like those of e.g. “Live Free or Die Hard” or “X-Men 3″.

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar von Cast & Crew
- Audiokommentar von James Cameron und Co-Autor William Wisher
- Deleted Scenes mit Audiokommentar
- Picture-in-Picture-Mode
- Produktionsdaten- und Triviadaten-Modul parallel zum Film
- Behind-the-Scenes-Kommentare zum Film (ca. 100 Min.)
- Original-Drehbuch und Original-Storyboard parallel zum Film
- Interaktiver T2-Quiz-Mode
- Interaktive Spiele zum Film
- Restaurierte T2-HD-Trailer
- Entfallene Szenen
- Die Suche des T-1000
- Die Zukunfts-Sequenz
- Dysons Protokoll-Liste
- BD-Live (Mehr Deleted Scenes, Bildergalerien, Werbematerial, Videos, BD-Live-Community)
- D-Box Motion Codes
- THX Optimizer
- DVD mit T2 Director’s Cut

Resümee:
Auf den ersten Blick sieht das Bild auch sehr sauber aus, allerdings – vor allem auf TVs >42″ – auch recht weich/unscharf. Nahaufnahmen sind aber recht detailreich. Helle Außenszenen bieten auch eine angenehme Bildtiefe. Dem deutschen Ton wurde von Kinowelt ein 7.1-Remix verpasst, der leider nicht besser ist als der alte 5.1/6.1-Ton, sondern eher diffuser und effekthascherischer. Die Effekte sind wesentlich weniger präzise und die Effekte aus dem hinteren Klangfeld sind einfach nur laut und passen sich nicht ins Klangfeld ein. Leider liegen nicht alle Extras der HD-DVD/DVD-Version auf dieser BD vor.
The picture looks very clean but also – especially on TVs >42″ – somewhat soft and lacks sharpness. But close-ups offer still a good detail resolution. Bright outdoor scenes offer a pleasant 3-dimensional sense of depth. Kinowelt produced a 7.1 remix of the German audio which acutally does not sound better than the 5.1/6.1 track, but rather more diffuse and gimmicky. The surround effects are less precise and the effects placed in the rear sound field are much too loud and do not fit into the whole sound field. This BD does not contain all the bonus material found on the previous HD-DVD/DVD version.

Post Metadata

Date
Juni 24th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

1 to “Terminator 2 – Limited Skynet Fan Edition (Blu-ray)”


  1. Hi there,
    Thanks for article. Everytime like to read you.
    Thank you


1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Terminator 2 - Limited Skynet Fan Edition - Seite 90 25 06 09

Leave a Reply