wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Stosstrupp Gold (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Stosstrupp Gold / Kelly’s Heroes (1970)

stosstrupp-gold-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

tudio/Anbieter:(c) Warner Bros. Entertainment / Warner Home Video Germany / MGM (2010)
VÖ/Release Date:18.06.2010
FSK/Rating:FSK 16
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:143:31 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
Video-Bitrateca. 24,1 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Spanisch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3885 kbps
Dolby Digital 1.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Dolby Digital 1.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Dolby Digital 1.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 29,7 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
39,60 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 85,04 %
Kelly (Clint Eastwood) ist ein ehemaliger Offizier, Crapgame (Don Rickles) ist Spezialist für krumme Geschäfte, Oddball ein Panzerfahrer und Big Joe (Telly Savalas)  Zugführer. Mitten im Krieg wollen die vier harten Burschen abkassieren. Ein deutscher Goldtransport soll das Gespann zu Millionären machen. Brutal und mit grimmigem Witz stößt der “Stosstrupp Gold” ins Hinterland vor. Und ganz und gar unfreiwillig wird das Kommando schließlich noch zu tapferen Helden……
1970 konnte man mit pseudo-lustigen
(manchmal auch wirklich lustigen, manchmal unfreiwillig lustigen) Anti-deutschen Kriegsfilmen noch Geld verdienen. Dieses Gerne hat bis Ende der 80er Jahre existiert und wurde erst mit Quentin Tarantinos “Inglourious Basterds” wiederbelebt. Eigentlich sollte Clint Eastwoods späterer Mentor Don Siegel bei “Stosstrupp Gold” Regie führen, doch durch verzögerungen bei anderen Projekten klappte das nicht und so war Eastwood vertraglich an den Film gebunden, obwohl er nur wegen “Dirty Harry”-Regisseur Don Siegel unterschrieben hatte……..

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 64 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 78 %
Die Bildqualität von “Stosstrupp Gold” hinterlässt ein paar gemischte Gefühle. Dunklere Szenen – vor allem Nachtszenen – bieten eine unterdurchschnittliche Detailauflösung und Bildschärfe. Plastizität ist hier so gut wie nicht vorhanden. Das vorhandene Filmkorn wurde in den Nachtszenen etwas “beruhigt”, was zu sehr wenig stehendem Rauschen geführt hat. Anders sieht es bei den Tageslicht-Szenen aus. Hier ist die Detailauflösung meistens recht brauchbar und – überraschenderweise – entsteht eine gute, plastische Bildtiefe, bis auf ein paar Ausnahmen, wo das Bild recht weich erscheint. Allerdings wurde die gute Bildtiefe durch eine “ordentliche” Manipulation der Farb- und Kontraswerte sowie des Weißpunktes erkauft. Warner neigt bei vielen Katalogtiteln dazu ihnen den Look neuer Produktionen zu verpassen und “Stosstrupp Gold” ist keine Ausnahme (siehe z.B. 25:58 Min.). Die Farben wurden in Richtung Erdtöne verschoben, rot wurde angehoben und blau verringert. Der Kontrast wurde massiv erhöht (“ge-boostet”) und in Richtung “Transformers-Look” eingestellt. Der Weißpunkt wurde verschoben, so dass Grau leicht im Gelben ist und helle Blau-Töne mehr Weißanteil haben. Durch diese Bearbeitung ist das Filmkorn etwas mehr in Erscheinung getreten, stört aber nicht wirklich und wurde wohl kaum mit Entrauschungssoftware bearbeitet. Eine echte Restaurierung hat “Stosstrupp Gold” nicht durchgemacht, daher gibt es ein paar Stellen mit Schmutzflecken, Flächenflackern und Laufschrammen. Im Vergleich zur DVD ist die Detailauflösung höher und der Bildausschnitt größer. Die Farbgebung ist aber grundsätzlich anders, wodurch der Film zwar plastischer wirkt, aber seinen 60er/70er-Jahre-Touch einbüßt.
English (outline):
- in darker scenes: sharpness and detail resolution below average
- a bit of DNR was applied in darker scenes so that a bit of static noise is evident
- colors, contrast and white point were changed to create the look of a more recent film
o not really restored
+ bright daylight scenes of a relatively good detail resolution and 3-dimensional sense of depth
+ grain seems to be untouched in bright daylight scenes

Audio: Englisch 60% / Deutsch: 53%
Der Ton von “Stosstrupp Gold” wurde 1970 als Mehrkanalton produziert. Die Synchronisation wurde in mono durchgeführt, daher sind die Voraussetzungen für den deutschen Ton etwas schwieriger. Der englische Ton liegt als Lossless-5.1-Mix vor und erklingt relativ frontlastig. Die Explosionen und Schüsse haben weder Druck von erklingen sie dynamisch. Nur die Musik erzeugt ein brauchbares Klangfeld. Der deutsche Monoton klingt ebenfalls recht dünn, aber das hat man auch nicht anders erwartet. Die Musik und die Explosionen ertönen noch zaghafter als beim englischen Ton.
English (outline):
- lossy mono tracks are a bit thin
- English 5.1 track is also a bit thin and powerless
+ the music score of the English 5.1 track creates a relatively nice sound field

Extras/Bonusmaterial:
- USA-Kinotrailer: 2:49 Min.

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “Stosstrupp Gold” bietet für das Alter eine vergleichsweise knapp unterdurchschnittliche Bildqualität. Das Bild ist in dunklen Szenen detailarm, kann in hellen Szenen jedoch eine gute Plastizität offerieren. Der deutsche Monoton ist etwas dünn bietet aber eine gute Sprachverständlichkeit. Der englische 5.1-Ton klingt ebenfalls etwas kraftlos, erzeugt mit der Filmmusik aber etwas Räumlichkeit. Das Bonusmaterial gibt es nicht.
The Blu-ray disc of “Kelly’s Heroes” offers (for a film of this age) a comparatively slightly below average picture quality. Darker scenes lack details but bright scenes offer a nice sense of depth. The German mono track is a bit thin and flat. The English 5.1 track sounds also powerless but the music score creates a small soundfield. The bonus material is absent.

Post Metadata

Date
Juli 5th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

1 to “Stosstrupp Gold (Blu-ray)”


  1. Herbert Z. sagt:

    Es es einfach eine schande was Warner ihre Klassiker antun, man sollte sie wirklich darauf aufmerksam machen das es so gar nicht geht oder in ordnung ist. Genau wie ein George Lucas seine Filme ‘umbringt’, tun die Studios es auch. Wo bleiben die proteste der leute, bei Dark Of The Sun war es ja auch der fall. Es ist ja wirklich ein disaster und zum kotzen was hier immer wieder passiert, so wird Filmgeschichte ja kaputt gemacht. Last es Warner doch endlich wissen das wir das nich wollen.



Leave a Reply