wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Star Trek – Raumschiff Enterprise – Remastered – Season 3 (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Raumschiff Enterprise – Remastered – Staffel 3 / Star Trek: The Original Series – Remastered – Season 3 (1968)

star-trek-raumschiff-enterprise-remastered-season-3-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Video Buster – 7 € Gutschein

Studio/Anbieter:(c) CBS Blu-ray / Paramount Home Entertainment (2010)
VÖ/Release Date:04.02.2009
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:6 Discs: 6x BD-50
Laufzeit/Runtime:ca. 1349 Min.
Bild-/Video-Format:1.33 : 1
Video-Codec:VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
Video-Bitrateca. 14 – 18 Mbps
Audio:Englisch
Englisch
Deutsch
Französisch
Spanisch
Italienisch
DTS HD Master Audio 7.1 (48 kHz/24 Bit) 4400 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch, u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 22,2 – 24,2 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
Disc 1: 43,71 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 93,87%
Disc 2: 43,86 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 94,17 %
Disc 3: 43,69 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 93,81 %
Disc 4: 44,07 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 94,64 %
Disc 5: 36,22 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 77,78 %
Disc 6: 39,43 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 84,66 %
Film:
Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise, das mit seiner 400 Mann starken Besatzung fünf Jahre lang unterwegs ist, um neue Welten zu entdecken, neue Lebensformen und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt dringt die Enterprise dabei in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.
Zu Raumschiff Enterprise muss nicht mehr viel erzählen werden..
..
Auf Disc 6 befindet sich eine Alternativfassung von “Spitze des Eisbergs”. Diese Fassung stamm von einem Filmpositiv, dass bei einem Filmsammler in Deutschland gefunden worden ist. In den USA wurde das Material bei CBS restauriert, doch die Restaurierung war nicht so umfangreich wie bei dem Rest der Staffel, so dass man Schmutzflecken und Filmschäden erkennen kann.
Disc 1:
01. Spocks Gehirn
02. Die unsichtbare Falle
03. Der Obelisk
04. Kurs auf Markus 12
05. Die fremde Materie
Disc 2:
06. Wildwest im Weltraum
07. Das Gleichgewicht der Kräfte
08. Der verirrte Planet
09. Das Spinnennetz
10. Platons Stiefkinder
Disc 3:
11. Was summt denn da?
12. Der Plan der Vianer
13. Brautschiff Enterprise
14. Wen die Götter zerstören
15. Bele jagt Lokai
Disc 4:
16. Fast unsterblich
17. Gefährliche Planetengirls
18. Strahlen greifen an
19. Planet der Unsterblichen
20. Die Reise nach Eden
Disc 5:
21. Die Wolkenstadt
22. Seit es Menschen gibt
23. Portal in die Vergangenheit
24. Gefährlicher Tausch
Disc 6:
Der Käfig
Der Käfig (Extended Version)

Link zum Star Trek Remastered Promo-Trailer

Link zum deutschen Intro

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 72 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 90 %
Für die dritte Staffel von “Raumschiff Enterprise” stand ein geringeres Budget zur Verfügung als für die erste Staffel. Dies hat sich vor allem in dem Setdesign und auch etwas in der Bildqualität niedergeschlagen. Alles musste sehr schnell und möglichst ohne Nachdrehs stattfinden. Dadurch sind einige Szenen etwas unscharf geraten. Hier war beim Drehen der Kamerafokus falsch eingestellt und für spätere Nachdrehs fehlte eben das Geld. Auch die Farben wirken manchmal etwas unausgewogen. Doch die Bildqualität ist etwas konsistenter als bei Staffel 2, wodurch die brauchbare Bildschärfe und die recht gute Detailauflösung innerhalb der Staffel wesentlich einheitlicher ist. Der Schwarzwert ist meistens recht gut. Die 3. Staffel bittet auch einige Szenen die eine dreidimensionale, plastische Bildtiefe bieten. Im Vergleich zu Staffel 1 kann man wesentlich mehr Filmkorn erkennen, wodurch auch die neuen Spezialeffekte-Szenen mit künstlichem Filmkorn versehen worden sind. Ein Anti-Rauschfilter wurde nur behutsam, bis gar nicht eingesetzt. Fast alle Verschmutzungen und Filmschäden sind entfernt worden. Die neuen Special Effects wurden mittels seamless Multi-Angle (als 2. Blickwinkel) realisiert, so dass nur diese Szenen doppelt vorliegen. Die Bildqualität dieser Blu-ray ist wesentlich besser als die der DVD-Version.
English (outline):

+ more consistent picture quality than in season 2
+ quite good picture sharpness and detail resolution
- more focus problems than in season 1
- “cheaper” look than season 1

Audio: Englisch 70% / Deutsch: 55%
Der deutsche Monoton in Dolby Digital 2.0 (192 kbps) ertönt sauber und bietet eine gute Sprachverständlichkeit. Allerdings muss man sich mit den bizarren Auswirkungen der Tonsynchronisierungsarbeiten der 70er Jahre abfinden: Damals wurde die Serie von NTSC nach PAL normgewandelt und anschließend synchronisiert. Durch die Normwandlung wurde die Laufzeit 4% kürzer und die Serie “schneller” da von 24fps auf 25fps (= 4% kürzer) gewandelt wurde. Die Tonhöhe der Musik und Geräusche änderte sich um 1/2 Ton nach oben. Für diese Blu-ray Disc musste der PAL-Ton von 25fps wieder auf 24fps gestreckt werden. Dadurch liegen Musik und Ton jetzt in der richtigen Tonhöhe vor, allerdings sind die Synchro-Stimmen einen halben Ton tiefer als bei der PAL-Variante. Würde man die Tonhöhe der Stimmen korrigieren, wären die Geräusche und die Musik zu tief. Beim englischen Ton gibt es diese Probleme nicht. Für die BD-Veröffentlichung wurde er neu in 7.1 abgemischt. Dabei wurde der Frontbereich leicht erweitert und dem Ton etwas mehr Volumen verpaßt. Effekte von hinten sind eher selten und beschränken sich auf Raumschiffgeräusche und Effekte wie z.B. Schüsse. Die neu aufgenommene Titel-Musik erklingt sehr räumlich, die weitere Musik kann damit leider nicht mithalten. Wirklich notwendig war der 7.1-Mix nicht; er verbraucht nur eine Menge Platz und Bandbreite und klingt eigentlich genauso wie der vorherige 5.1-Ton. Stattdessen hätte man alle Monoton-Spuren mit einer höheren Datenrate als 192 kbps (256 kbps) oder sogar als Lossless-Ton in DTS HD Master Audio 1.0 (mit im Schnitt 300 kbps) auf der Disc platzieren können.
English (outline):
The German mono track encoded as Dolby Digital 2.0 (192 kbps) sounds quite clean and offers a nice dialogue intelligibility. But you have to accept the bizarre results of the dubbing process which happened in the 70′s: the TOS-NTSC-show was converted to PAL and then dubbed. The conversion from 24fps to 25fps resulted in a shorter runtime (4% shorter) and a “faster” show. Ambient noises and the music was sped up resulting in about a 1/2 tone increase in pitch. For this Blu-ray disc the audio (dubbed at 25fps) was “stretched” to run with 24fps. So the German track (dubbed at 25fps) is now running at 24fps resulting in a 1/2 tone decrease in pitch of the voices, but the music and the ambient noises have now the correct pitch. The English audio does not have this problems. The English audio was remixed (for this BD release) in 7.1. Thus the front stage was slightly broadened and the channels are a bit subdued and limited to space vessel noises and effects like faser shots. The newly recorded titel track creates a wide sound field but the other music cues are not on par with it. The 7.1 remix was not really necessary as it actually sounds almost like the previous 5.1 track. The 7.1 track uses just a lot of space and bandwidth. Instead of the 7.1 track the mono tracks could have been provided with a higher bit rate than 192 kbps (e.g. 256 kbps) or even lossless DTS HD Master Audio 1.0 tracks (with an average bitrate of 300 kbps).

Extras/Bonusmaterial:
Disc 1:
- Vorschau-Trailer von 5 Episoden: ca. 5 Min.
- BD-Live
- mobile-blu
Disc 2:
- Vorschau-Trailer von 5 Episoden: ca. 5 Min.
- BD-Live
- mobile-blu

Disc 3:
- Vorschau-Trailer von 5 Episoden: ca. 5 Min.
- BD-Live
- mobile-blu

Disc 4:
- Vorschau-Trailer von 5 Episoden: ca. 5 Min.
- BD-Live
- mobile-blu

Disc 5:
- Leben jenseits von Star Trek: Walter Koenig: 10:49 Min.
- Logbuch des Chefingeneurs: 6:02 Min.
- Mr. Sulus Erinnerungen: 8:33 Min.
- Computer-Logbuch: Bob Justman (HD): 9:35 Min.
- Vorschau-Trailer von 4 Episoden: ca. 4 Min.
- BD-Live
- mobile-blu

Disc 6:
- „Spitze des Eisbergs“ Seltene und unveröffentlichte alternative Version (HD): 52:23 Min.
(Englisch DD2.0-Mono)
- David Gerrold moderiert: „Convention-Berichterstattung 2009“ (HD): 19:25 Min.
- Das „STAR TREK und Anthropologie“-Panel auf der ComicCon 2009 (HD): 4:14 Min.
- „Die Welt von Rod Roddenberry“ auf der ComicCon 2009 (HD): 7:14 Min.
- Die Schatzkiste von Billy Blackburn: Seltene Privataufnahmen und besondere Erinnerungen Teil 3 (HD): 10:53 Min.
- Wo noch nie ein Mensch gewesen ist … Season Drei: 22:28 Min.
- Star Trek für Sammler: 14:21 Min.
- Der Einfluss von STAR TREK: 8:54 Min.
- BD-Live
- mobile-blu

Fazit:
“Star Trek – Raumschiff Enterprise – Remastered – Season 3” wird als ordentliches Blu-ray Disc-Set präsentiert. Die Bildqualität ist etwas besser als bei Season 2, aber nicht ganz so gut wie die der ersten Staffel. Der englische Ton ist zwar recht gut, doch der 7.1-Ton ist ein absolut unnötiger Marketing-Gag, denn Stereo oder 5.1 hätten es sicher auch getan. Der deutsche Ton hat die gleichen 25 fps zu 24 fps Probleme wie bei der ersten Staffel. Das Bonusmaterial bietet eine Alternativfassung von “Spitze des Eisbergs”, die von einem in Deutschland gefundenen Filmpositiv stammt.
“Star Trek: The Original Series – Remastered – Season 3” is presented on a nice Blu-ray disc set. The picture quality is a bit than in season 2, but not as good as the picture quality of the first season. The Englisch audio track offers a quite good quality, but the 7.1 track is actually not really necessary as it sounds almost like the previous 5.1 track. The German has the same 25 fps to 24 fps conversion problems like in the first season. The bonus material offers an alternate version of “Where No Man Has Gone Before” which originates from a film positive found in Germany.

Post Metadata

Date
Februar 1st, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply