wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Soul Kitchen (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Soul Kitchen (2009)

soul-kitchen-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Pandora Film / Al!ve (2010)
VÖ/Release Date:25.08.2010
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:109:32 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 24 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 18,5 Mbps
Audio:Deutsch
Deutsch
Audiokommentar
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 256 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 256 kbps
Untertitel/Subtitles:-
Ø Total Bitrate:ca. 20,5 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
20,99 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 90,18 %
Film:
Kneipenbesitzer Zinos (Adam Bousdoukos) ist vom Pech verfolgt: erst zieht seine Freundin Nadine (Pheline Roggan) für einen neuen Job nach Shanghai, dann erleidet er einen Bandscheibenvorfall. Als er in seiner Not den exzentrischen Spitzenkoch Shayn (Birol Ünel) engagiert, bleiben auf einmal auch noch die ohnehin schon wenigen Stammgäste aus. Und als wäre das nicht schon genug, taucht auch noch sein leicht krimineller Bruder Illias (Moritz Bleibtreu) auf und bittet ihn um Hilfe. Während Zinos noch überlegt, wie er den Laden los wird, um Nadine nach China folgen zu können, locken Musik und die ausgefallene Speisekarte immer mehr Szenepublikum an. Das ,,Soul Kitchen” rockt und boomt wie nie zuvor. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse….
Nach den intellektuell eher anspruchsvollen Filmen “Gegen die Wand” und “Auf der anderen Seite“, liefert Fatih Akin diesmal etwas leichtere, aber trotzdem sehr unterhaltsame, Kost ab. Vom Soundtrack und den Landschafts- bzw. Stadtaufnahmen her ist “Soul Kitchen” auch eine Liebeserklärung an Hamburg, die Geburtsstadt von Regisseur/Drehbuchautor Fatih Akin und Hauptdarsteller/Drehbuchautor Adam Bousdoukos. Die Charaktere im Film sind ebenso skurill und unterhaltsam wie die Cast “multikulti” ist. Leider liefert Moritz Bleibtreu nichts Neues und auch das Ende des Films scheint etwas überhastet. “Soul Kitchen” ist somit nicht der beste Akin-Film, aber noch immer ein Geheimtipp….unbedingt ansehen…..

Link zum deutschen Trailer

www.soul-kitchen-film.com

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 83 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 92 %
“Soul Kitchen” wurde von Kameramann Rainer Klausmann auf 35 mm Film (3-perf) im Format 1.85:1 gedreht. Die finale Farbgebung (Grading) erfolgte bei Optical Art in Hamburg, wo der Film auf einer Arriscan digital eingelesen und mittels Baselight-Suite farbkorrigert wurde. Die Farbgebung ist dabei nicht so stylisch geraten, wie man es von aktuellen Hollywoodfilmen, mit ihren Orange- und Türkistönen, her kennt. Die Farben sind relativ natürlich, zum Teil sogar leicht blass, gehalten. Die Kantenschärfe und die 3-dimensionale Plastizität ist in den helleren und kontrastreicheren Szenen ganz gut. Die Detailauflösung ist, bis auf die weicheren dunkleren Nacht- und Diskoszenen, auch ganz gut gelungen, hier lässt aber die plastische Tiefwirkung etwas nach. Während des gesamten Films ist ein feines Filmkorn erkennbar, welches glücklicherweise nicht mit Antirauschtools bearbeitet worden ist.
English (outline):
- darker scenes are a bit soft and less 3-dimensional
+ contrasty and bright scenes offer a good sharpness and 3-dimensionality
+ some fine film grain evident; luckily no DNR was applied

Audio: Deutsch (5.1): 80%
Bei “Soul Kitchen” spielen die üblichen Surroundeffekte nur eine Nebenrolle, was aber nicht heißt, dass sie vernachlässigt wurden. Die Musik des tollen Soundtracks (u.a. Deichkind, Jan Delay, Hans Albers usw.) spielt hier die Hauptrolle und zwar richtig. Dass heißt die Musik ist dynamisch, räumlich und bietet sogar Split-Surroundeffekte. Den Toningenieuren standen anscheinend die Mulitrackmaster der Musikstücke zur Verfügung. Einige Szenen bieten sogar ordentlichen, druckvollen Tiefbass, wie z.B. die Disco-Szene (ab 36:00 Min.). Als DTS HD Master Audio-Encoding, statt Dolby Digital mit 448 kbps, würde diese Szene den Subwoofer an seine Grenzen bringen. Die Musik wurde so extrem räumlich gemischt, dass die hinteren Lautsprecher fast ständig mit Musik beschäftigt sind. Sogar ein Mundharmonika-Stück von “La Paloma” (bei ca. 65 Minuten) wurde überraschend räumlich gemischt. Dazu muss man noch bemerken, dass fünf verschiedene Versionen von “La Paloma” zu hören sind. Der Kinomix wurde in 6.1 durchgeführt, was man auch “nachhören” kann, wenn man den Verstärker von Hand auf 6.1/EX stellt. Schade, dass die Blu-ray Produzenten keine diskrete 6.1-Tonspur in einem Losslessformat wie Dolby TrueHD oder DTS HD Master Audio oder zumindest eine EX-Kodierung mit 640 kbps auf die BD gepresst haben. Doch hier sind wohl die Möglichkeiten eines Independentfilms, vor allem finanziell, beschränkt. Für so eine Lossless-Tonspur wäre eine doppelschichtige BD-50 nötig gewesen. Bei der wahrscheinlich geringen Menge an BDs, die von diesem Film gekauft werden, ist das wohl nicht im Rahmen des finanziell Machbaren. Die DVD-Version verkauft sich allerdings sehr gut.
English (outline):
- 5.1-track offers just “DVD-quality” with Dolby Digital at 448 kbps, no lossless track
- cinema mix was offered in 6.1, but the BD offers just 5.1
+ soundtrack was mixed extremely spatially
+ music offers a lot of deep bass

Extras/Bonusmaterial:
- Party Breaks: 2:39 Min.
- Making of: 35:23 Min.
- Jan Delay “Disko” – Special Edition: 3:47 Min.
- “Identity?” Kurzfilm, Regie: Anna Bederke: 1:40 Min.
- Trailershow:
* Soul Kitchen
* Auf der anderen Seite
* Boxhagener Platz
* Männer im Wasser
* Emmas Glück
* Waltz with Bashir
* Das Festmahl im August
* Birdwachters
* Mr Shi
* O Horten
* Eden

- Wendecover

Fazit:
“Soul Kitchen” wird auf einer ordentlichen Blu-ray Disc veröffentlicht, die eine gute Bildqualität bietet. Der musiklastige Ton ist knapp gut, wird aber leider nur in DVD-Qualität angeboten. Das Bonusmaterial ist interessant aber knapp.
“Soul Kitchen” is presented on a nice Blu-ray Disc. The picture quality is quite good. The good sounding audio track relies very heavily on its music tracks. Unfortunately the audio track is only available in “DVD quality”. The small amount of bonus material is highly interesting.

Post Metadata

Date
August 23rd, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply