wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


same same BUT DIFFERENT (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:same same BUT DIFFERENT (2009)

same-same-but-different-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Delphi Filmverleih / Eurovideo (2010)
VÖ/Release Date:11.11.2010
FSK/Rating:FSK 6
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:104:07 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 24 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 28 Mbps
Audio:Deutsch (Khmer mit UTs)
Originalversion (mit UTs)
Englisch
Khmer
Audiokommentar
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2268 kbps
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2266 kbps
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2266 kbps
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2262 kbps
DTS 2.0 (48 kHz/16 Bit) 320 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch
Ø Total Bitrate:ca. 40,1 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
34,80 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 74,72 %
Film:
Der junge Deutsche Ben (David Kross) macht sich zusammen mit seinem besten Kumpel Ed (Stefan Konarske) auf einen abenteuerlichen Trip durch Asien. Berauschte Party-Nächte, schöne Frauen und Panzerfaustballern im Dschungel – das undurchschaubare Kambodscha lässt die jungen Männer auf dem schmalen Grat zwischen Lust und Abgrund taumeln. Doch dann lernt Ben in Phnom Penh das geheimnisvolle Bargirl Sreykeo (Apinya Sakuljaroensuk) kennen, und die erste gemeinsame Nacht verändert sein Leben. Er verschiebt seinen Heimflug und dringt mit ihr weiter vor in die faszinierende lebensbedrohliche Wirklichkeit Kambodschas bis er sich entscheiden muss – was ist er bereit für die Liebe seines Lebens zu tun?…
“same same BUT DIFFERENT” ist kein Feel-Good-Movie. Dies merkt schon nach den ersten Sekunden. Mit ungeschönten Bildern und unbarmherziger Ehrlichkeit erzählt der Film die wahre Geschichte von Benjamin Prüfer. Der Film ergreift dabei keine Partei und überlässt die Wertung dem Zuschauer.
Ergreifend ist der Film jedoch nicht, dazu wahrt die Handlung eine zu große Distanz zum Zuschauer. Ob dies Bucks Absicht war, ist nicht bekannt. Dennoch bleibt diese lebensbejahende Geschichte immer interessant und packend. …. David Kross  steigt 2011 mit Steven Spielbergs “War Horse” voll in Hollywood ein….

Link zum deutschen Trailer

www.samesame-themovie.com

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 72 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 95 %
Kamerafrau Jana Marsik (Hände weg von Mississippi, Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe) hat “same same BUT DIFFERENT” auf 16 mm Film in Super 16 gedreht. Detlef Buck wollte nicht nur sparen, sondern auch einen rauheren Look haben.  Einen so extrem rauhen Look wie z.B. “The Runaways” besitzt das Bild dann aber doch nicht. Das Digital Intermediate wurde bei PICTORION das werk in Berlin produziert. Hier wurden die Farben relativ warm und natürlich, aber etwas in Richtung einer Orange-Farbpalette eingestellt. Durch das Drehen auf 16 mm Film und das spätere Blow-Up auf 35 mm ist die Detailauflösung knapp unterdurchschnittlich. Trotzdem bieten helle Tageslichtszenen eine erstaunlich gute plastische Bildtiefe. Nahaufnahmen erscheinen relativ detailreich und scharf. Dunklere Weitwinkelaufnahmen wirken leicht detailarm und weich. Während des gesamten Films ist ein teilweise recht kräftiges Filmkorn zu erkennen, das nicht mit einem Antirauschfilter bearbeitet worden ist. Dieses Filmkorn verdeckt auch einen Teil der Feindetails. Absolut gesehen ist das Bild eher unterdurchschnittlich bis durchschnittlich, doch es entspricht dem Filmmaterial sehr gut.
English (outline):
- below average detail resolution
o was shot on 16 mm film in Super 16
+ bright and contrasty scenes offer a nice sense of 3-dimensional depth
+ no use of DNR

Audio: Original: 85% / Deutsch: 85%
“same same BUT DIFFERENT” ist beim besten Willen kein Actionfilm und besitzt nur eine 2 Sekunden lange Actionszene. Ansonsten ist der Film recht Dialog-betont. Die Umgebungsgeräusche erklingen via Split-Surround-Effekte ernorm authentisch, vor allem bei sehr hohen Wiedergabepegeln. Das Klangfeld hüllt den Zuschauer vollkommen in Geräusche wie z.B. Stimmen im Hintergrund, Straßengeräusche, Wind und Tierlaute ein. Dazu werden alle Kanäle intensiv verwendet. Es gibt auch eine ordentliche Menge Bass. Bei der “Actionszene” wird eine Miniracke/Panzerfaust abgeschossen, was schon recht druckvoll, authentisch und auf Referenzniveau ertönt. Es gibt 4 verschiedene Lossless-Tonspuren: 1. Deutsch: Hier wurden die englischen Dialoge deutsch synchronisiert. Die Dialoge in khmer wurden mit deutschen Untertiteln versehen. 2. Originalversion: Hier wird deutsch, englisch und khmer gesprochen. Alle Dialoge bis auf die deutschen sind mit Untertiteln versehen. 3. Englisch: Hier wurde alles englisch snychronisiert. 4. Khmer: Hier wurde alle Dialoge auf khmer synchronisiert. Die klanglischen Unterschiede sind, bis auf die Khmer-Synchro, die etwas steril ertönt, minimal.
English (outline):
o mostly dialogue driven film
+ ambient noise is fantastic and sound very authentic
+ immersing sound field with noises like voices in the background, urban noises, animal noises
+ the only action scene offers a high dynamic range

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar mit Buck und Crew
- Reise durch Kambodscha: 46:13 Min.
- Interviews:
* Buck: 4:34 Min.
* David Kross: 2:32 Min.
* Benjamin Prüfer: 2:36 Min.
- Hörbuchauszug “Wohin Du auch gehst” (gelesen von David Kross): ca. 20 Min.
- Originaltrailer: 2:32 Min.
- Musikvideo Charlotte Gainsbourg & Beck “Heaven Can Wait”: 2:42 Min.
- Trailershow:
* Let’s make Money
* LOL (Laughing out loud)
* Looking for Eric
- BD-Live
- Wendecover

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “same same BUT DIFFERENT” bietet ein absichtlich rohes und mäßig scharfes Bild, das dem Filmmaterial aber sehr nahe kommt. Der Ton ist nicht effekthascherisch und konzentriert sich fast nur auf die Dialoge und authentische Umgebungsgeräusche. Das Bonusmaterial ist relativ interessant.
“same same BUT DIFFERENT” is presented on a Blu-ray disc with an intentionally gritty and not very detailed picture. But this picture comes very close to the original film source. The audio tracks do not sound gimmicky and focus mainly on the dialogues and authentic ambient noise. The bonus material is relatively interesting.

Post Metadata

Date
November 30th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply