wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Rio Lobo (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Rio Lobo (1970)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Paramount Home Entertainment (2011)
VÖ/Release Date:30.06.2011
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:114:22 Min.
Bild-/Video-Format:1.78 : 1
Video-Codec:VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
Video-Bitrateca. 28,5 Mbps
Audio:Englisch
Englisch
Deutsch
Französisch
Spanisch
Kastilisch
Japanisch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3080 kbps
DTS HD Master Audio 2.0 (48 kHz/24 Bit) 1566 kbps
DTS HD Master Audio 1.0 (48 kHz/16 Bit) 818 kbps
DTS HD Master Audio 1.0 (48 kHz/16 Bit) 907 kbps
DTS HD Master Audio 1.0 (48 kHz/16 Bit) 825 kbps
DTS HD Master Audio 1.0 (48 kHz/16 Bit) 817 kbps
DTS HD Master Audio 1.0 (48 kHz/16 Bit) 879 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 40,8 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
33,95 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 72,89 %
Während des amerikanischen Bürgerkriegs überfallen Konföderierte einen Goldtransport der Yankees. Dabei wird der beste Freund des Nordstaaten-Colonel McNally (John Wayne) ermordet. Schnell steht fest: Es gibt einen Verräter in den eigenen Reihen. Die beiden Anführer des Überfalls (Jorge Rivero und Chris Mitchum) werden gefangen genommen. Doch keiner der beiden kann sagen, wer den Auftrag gegeben hat. Nach Ende des Krieges verbündet sich McNally mit den beiden Ex-Häftlingen und gemeinsam machen sie Jagd auf den Verräter. Ihre Suche führt sie in die zwielichtige Stadt Rio Lobo, wo es zum Show Down zwischen McNally und dem
Verräter kommt….
Der Spätwestern “Rio Lobo” war nach “Red River”, “Rio Bravo”, “El Dorado” und “Hatari” bereits die fünfte Zusammenarbeit zwischen John Wayne und dem Regisseur Howard Hawks. Alle 5 Filme gelten als Klassiker und “Rio Lobo” war Hawks letzter Film. Hawks fand dass “Rio Lobo” nicht gelungen war. Kommerziell war der Film dann auch kein großer Erfolg…..Link zu englischen Trailer


Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 68 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 83 %
“Rio Lobo” wurde von Kameramann William H. Clothier (Der letzte Befehl, MacLintock, Dreckiges Gold) auf 35 mm Film flat in 1.85:1 gedreht. Das Technicolorbild verfügte über die üblichen prächtigen Farben mit den kräftigen Rot- und Blau-Tönen. Doch auf der Blu-ray Disc sind die Farben etwas blasser und weniger frisch. Anscheinend wurde ein älteres Master (wohl von 2003), das ursprünglich nicht für eine Blu-ray Disc gedacht war (sondern nur für eine DVD oder TV-Ausstrahlung) digital überarbeitet. Aus der Entfernung wirkt das Bild manchmal leicht plastisch, doch aus der Nähe erkennt man einige Probleme. Das Bild wurde wohl schon beim Transfer leicht entrauscht. Das Filmkorn wurde zwar nicht entfernt, doch das was zu sehen ist, ist eine Mischung aus Filmkorn, Rauschfilterartefakten und Videonoise. Aus der normalen Sitzentfernung merkt man davon aber kaum etwas, wodurch das Bild aus der Entfernung ganz brauchbar wirkt. Was etwas auffällt ist der stellenweise sehr leicht schwache Schwarzwert. Ingesamt ist das Bild dann etwas unterdurchschnittlich.
English (outline):
- seems to be sourced from old master (2003) which was actually produced for DVD production
- seems to be treated with a bit of DNR during the transfer which resulted in a mixture of grain, DNR-artefacts and video noise
- colors look a bit used and faded
o mostly all the above problems are not visible from a normal viewing distance
o black level could be better in some scenes
+ a few daylight scenes even offer a sense of depth

 

Audio: Englisch 63% / Deutsch: 58%
Der Ton von “Rio Lobo” bietet einen vergleichsweise klaren englischen 5.1-Ton. Die Musik von Jerry Goldsmith ertönt sehr klar und breit über alle Frontlautsprecher. Etwas Echo erklingt auch von hinten und auch der Subwoofer hat etwas Arbeit. Es gibt sehr wenige Surroundeffekte vorhanden und diese wirken nicht allzu künstlich. Die Dialoge klingt ebenfalls sehr sauber und frisch. Der deutsche Ton klingt dünner und weniger voluminös. Vor allem die Musik ist in ihrem Frequenzumfang, im Vergleich zum englischen Ton, im Bass- und Höhenbereich etwas eingeschränkt. Der Dynamikumfang des englischen Tons ist höher als der deutschen Tons. Der englische Stereoton klingt zwar nicht so klar wie der 5.1-Ton, jedoch immer noch besser als der deutsche Ton. Vorbildlich ist, dass Paramount alle Tonspuren im Lossless-Format DTS HD Master Audio encodiert hat. Dass das Core-Signal mit 768 kbps eingestellt worden ist, ist zwar Platzverschwendung, denn 192 kbps hätten es auch getan, aber Platz ist auf dieser BD genug vorhanden.
English (outline):
- German track sounds a bit thin and less dynamic than the English track
+ English track sounds quite clear and dynamic
+ English 5.1 track offers a very small sound field and some bass

 

Extras/Bonusmaterial:
- Wendecover

 

Fazit:
“Rio Lobo” wird auf einer Blu-ray Disc mit unterdurchschnittlichem Bild und relativ befriedigendem Ton veröffentlicht. Bonusmaterial gibt es nicht.
“Rio Lobo” is released on a Blu-ray disc with an below average picture quality and a relatively average sound. There is no bonus material available.

 

Post Metadata

Date
Juli 15th, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply