wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Ray (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Ray (2004)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Universal Pictures Germany (2011)
VÖ/Release Date:17.03.2011
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:152:25 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:Film: MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
PiP/Bild-in-Bild: MPEG-4 AVC / 480p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 3.2
Video-BitrateFilm: ca. 21,5 Mbps
PiP/Bild-in-Bild: 0,7 Mbps
Audio:Englisch
Englisch Audiodeskr.
Deutsch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Japanisch
Russisch
Portugiesisch
Kastillianisch
Audiokommentar
PiP-Audio
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3718 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
DTS Express 2.0 (48 kHz/24 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a. (auch für Audiokommentar)
Ø Total Bitrate:ca. 34,9 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
43,68 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 93,80 %
Wäre das Leben nur die Summe seiner Bestandteile, dann würde sich die Lebensgeschichte von Ray Charles aus vielen Hochs und Tiefs in einer langen, preisgekrönten Musiker-Karriere zusammensetzen. Doch bei einem Mann, der wie kein zweiter seine Existenzkämpfe, seinen Schmerz und seine Blindheit miteinander verschmolzen hat und dem es gelang, unendlich viele Musikstile – darunter Jazz, Rhythm & Blues, Rock ‘n’ Roll, Gospel, Country & Western – in seiner Musik zusammenfließen zu lassen, wäre das viel zu wenig. Ray Charles’ Leben war die spirituelle Reise eines einmaligen Genies, Visionärs und Künstlers, der – ganz en passant – der Welt eine neue Art zu Hören schenkte…..
“Ray” ist ein sensationell guter Film über das Leben von Ray Charles. Dies liegt vor allem an der Oscar-prämierten Darstellung von Jamie Foxx, der mit Ray Charles’ Plazet zur Höchstform aufläuft. Foxx hat dabei nicht nur selbst Klavier gespielt, sondern sich alle Manierismen von Charles angeeignet. Zu jeder Sekunde des Films spürt man die Detailliebe der Macher. Leider fehlt die Extended-Version mit 28 Minuten zusätzlichen Musikszenen auf der BD, obwohl sie im Doppel-DVD-Set enthalten war…..

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 89 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 91 %
Kameramann Pawel Edelman (Der Pianist, Der Ghostwriter, Carnage) hat “Ray” auf 35 mm flat in 1.85:1 gedreht. Dazu kam noch historisches Material auf 8 mm und 16 mm Film. Das 2K-Digital Intermediate wurde bei Cinesite (jetzt Laser Pacific) produziert, wofür das Filmnegativ auf einem Northlight-Scanner eingelesen und farbkorrigiert wurde. Hier wurden die Farben den 3 Handlungsebenen angepasst. Für die laufende Geschichte wurden sanfte, leicht blasse Erdtöne mit hohem Kontrastumfang eingestellt. Die Rückblenden bieten strahlende, stark gesättigte Farben. Rays Halluzinationen werden mit ausgewaschenen Sepiatönen dargestellt (siehe auch American Cinematographer 12/2004). Viele Nahaufnahmen wurden von Edelman mit einer geringen Tiefschärfe bzw. einem schmalen Schärfebereich gedreht, so dass man manchmal den Eindruck hat, dass Bild wäre unscharf. Die Detailauflösung ist zwar sehr hoch, trotzdem fehlt das letzte Quäntchen Schärfe, da ein leichtes Filmkorn die Feindetails überdeckt. Aus der normalen Sitzentfernung wirkt das Bild aber sehr detailreich und scharf. Die Rückblicke wirken enorm plastisch, während die laufende Handlung, durch die monotonen Erdfarben vergleichsweise weniger plastisch erscheint. Der Schwarzwert ist sehr gelungen.
English (outline):
o fine layer of grain reduces  the fine details a bit
o the linear story offers an earth-colored palette which sometimes result in a limited sense of depth
+ close-ups & bright daylight scenes & flashbacks offers a nice sharpness and detail resolution
+ black levels are very good
+ small amount of grain visible, fortunately no use of DNR

Audio: Englisch 92% / Deutsch: 85%
Der Ton von “Ray” bietet bei den Musik-freien Szenen ein relativ durchschnittliches Klangfeld mit einer ebensolchen Dynamik. Die normale Filmmusik erzeugt ein recht breites Klangfeld, das sich bis nach hinten ausdehnt und auch einiges an Bass offeriert. Die “richtigen” Musik-Szenen mit Musik von Ray Charles zeigen dann, was der Ton kann. Die Instrumente ertönen so sauber, dass man jedes Instrument heraushören kann. Die räumliche Anordnung ist ebenfalls ortbar. Je nach Szene passt sich das Klangfeld entsprechend an, so dass man meint in einem Club zu sitzen und dem Spiel von Ray Charles auf der Bühne zuzuhören oder im Tonstudio dabei zu sein, wenn Ray eine Platte aufnimmt. Dazu nutzt das Klangfeld sehr effektvoll alle Kanäle und den Subwoofer. Vor allem die Rhythmusektion ertönt mit sensationeller Feindynamik. Beim Umschalten auf die englische Tonspur wird dies dem Zuhörer erst wirklich bewusst. Dann bemerkt man auch, dass Jamie Foxx wirklich wie Ray Charles spricht und die deutsche Synchronisation nicht mithalten kann. Das Klangfeld der englischen Tonspur ist umhüllender und dynamischer. Auch der Bass ist präziser und konturierter.
English (outline):
o non-music scenes sound quite average
+ the music score creates a wide sound field and offers some bass
+ the music pieces played in the film by Ray Charles offer an authentic atmosphere
+ the English tracks sounds more enveloping and dynamic, it also offers a more precise bass

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar mit Regisseur Taylor Hackford
- Vorwort von Regisseur Taylor Hackford: 1:34 Min.
- Unveröffentlichte Szenen: 27:36 Min.
- Erweiterte Musikszenen: 25:33 Min.
- Der Weg in die Rolle: 10:40 Min.
- Ray erinnerte sich: 4:03 Min.
- Rays Frauen: 9:55 Min.
- Der Weg des Filmemachers: 9:22 Min.
- Ray: Eine amerikanische Geschichte: 28:47 Min.
- Rays Innenleben: 3:20 Min.
- Original-Kinotrailer: 2:42 Min.
- U-Control-Features:
* Szenenbegleiter
* Die Musik von Ray

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “Ray” bietet eine gute bis sehr gute Bildqualität. Der englische Ton klingt sehr authentisch und ist sehr gut. Der deutsche Ton ist immerhin auch ganz gut. Das Bonusmaterial wurde von der DVD-Version übernommen und ist sehr umfangreich.
“Ray” is presented on a Blu-ray disc with a good to very good picture quality. The English audio track sounds very authentic and offers a are very good quality. The German ist just good. The bonus material is quite extensive.

Post Metadata

Date
März 17th, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply