wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Pitch Black – Planet der Finsternis (Blu-ray)

bei Amazon.de bestellen

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Video Buster – 7 € Gutschein

Titel:Pitch Black – Planet der Finsternis (2000)
Studio/Anbieter:Universal Pictures Germany (2009)
VÖ/Release Date:08.01.2009
FSK/Rating:ab 16
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:108:21 Min.
Bild-/Video-Format:2.35:1
Video-Codec:Film: VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
PiP/Bild-im-Bild: VC-1 / 480p 23,976 fps / 4:3 / Advanced Profile 2
Video-BitrateFilm: 29,1 Mbps // PiP/Bild-im-Bild: 0,8 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Spanisch
Französisch
Italienisch
Kommentar 1
Kommentar 2
Kommentar PiP
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 4202 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
DTS Express 2.0 (48 kHz/24 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch, u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 41 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:34,6 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 87,6 %

Film:

Ein Transportraumschiff legt auf einem Planeten mit drei Sonnen eine Notlandung hin. Mit an Bord ist der Sträfling Riddick (Vin Diesel), der chirurgisch optimierte Augen besitzt damit er im Dunkeln sehen kann. Auf dem Planeten findet man Hinterlassenschaften einer Siedlung…..und viele Skelette. Als es zu einer totalen Sonnenfinsternis kommt zeigt sich bald was die Siedlung ausgelöscht hat und Riddick kann seine Nachsicht-Augen einsetzen….

Eine recht einfache Story die optisch interessant umgesetzt wurde. Vin Diesel wurde mit Soldat James Ryan richtig bekannt. Die Rolle des Riddick in dem Low-Budget-Film Pitch Black wollte er unbedingt haben…..Seine Entscheidung war wohl richtig, denn danach setzte seine Karriere zu einem Höheflug an mit Filmen wie “Fast and the Furious”, “Triple X” und dem zweiten Teil von “Riddick”….


Bild/Video:
80 %

Das Bild von Pitch Black kann man als “gemischt” bezeichnen. Die Tagesaufnahmen auf dem Planeten sind recht detailreich, wobei hier wenig Rauschen oder Filmkorn zu erkennen ist. Die drei Sonnen des Systems erzeugen auf dem Planeten unterschiedliche Lichtspektren, was in Orange- und Blaustichen darstellt. Dazu kommt noch ein extremer Kontrast denn man als “heiß” beschreiben kann. Sobald es dunkelt wird, sinkt auch die Bildqualität etwas ab. Filmkörnung gemischt mit Farbrauschen (Telecine oder DI) wird sichtbar; gleichzeitig sinkt die Detailschärfe. Im Vergleich zur DVD sind die Farben wesentlich kräftiger und das Bild besitzt plötzlich Tiefe. Insgesamt ist die Bildqualität durchschnittlich.
The picture of Pitch Black is some kind of a mixed bag. The day light scenes on the planet offer a lot of details. Noise or film grain is almost absent. The three suns of the system create different light spectra which results in orange and blue inked scenes. Additionally there are extreme contrast values which can be described as “hot”. As it is getting dark in the movie the picture quality also descends. Film grain mixed with color noise (telecine or DI) appears and the detail resolution decreases. In comparison to the DVD this Blu-ray offers colors which are more vibrant and the picture suddenly has some kind of a depth. All in all the picture quality is average.

Audio:
Englisch 85%
/ Deutsch: 80%
Der Ton von Pitch Black bietet recht tiefe Bässe, viele 360°-Surround-Effekte und eine brauchbare Dynamik.  Dabei hat der englische Lossless-Ton
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) in allen Kategorien (Räumlichkeit, Dynamik, Bass, Klarheit) die Nase vor dem deutschen Ton in DTS (768 kbps, 48 kHz, 24 Bit). Auch auf dieser Scheibe wäre es möglich den deutschen Ton in einem Lossless-Format auf die Disc zu packen.  Platz ist auf der Scheibe noch genügend frei und die Gesamtdatenrate springt nur 4 oder 5 mal in die Nähe der Maximaldatenrate. Hier müsste man etwas zügelnd eingreifen, aber dann könnte man auch den deutschen Ton in DTS HD Master Audio Ton mit 22 Bit oder 24 Bit auf die Blu-ray Disc packen.
The sound of Pitch Black offers deep bass, a lot of 360°C surround effects and a nice dynamic range. The English lossless track encoded as DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) is in every category (spatiality, dynamic range, bass, clarity) a step ahead of the German audio track encoded as DTS (768 kbps/48 kHz, 24 Bit). It would be again possible to include a German lossless track on this disc . There is enough space left on the disc and the total bitrate jumps just 4 oder 5 times up to the maximum possible bitrate. This has to be slightly restrained, but then it should be possible to include a German DTS HD Master Audio track encoded with 22 or 24 Bit.

Extras/Bonusmaterial:

in SD:
- Audiokommentar 1 mit Vin Diesel, Cole Hauser und Regisseur David Twohy
- Audiokommentar 2 mit Regisseur David Twohy, Tom Engelman und Peter Chiang
- Einleitung von Regisseur/Autor David Twohy
- Das Spiel läuft
- Johns Jagd-Logbuch
- Making-of Pitch Black
- Riddick – Krieger der Finsternis: Aufbau der Handlung
- Visuelle Enzyklopädie zu „Riddick – Chroniken eines Kriegers“
- Ein Blick in die Finsternis
- Raveworld Event „Pitch Black“

- Meine Szenen
- U-Control, Bild in Bild (PiP)
- BD-Live


Resümee:
Das Bild von Pitch Black bietet im Vergleich zur DVD kräftigere Farben und besitzt plötzlich Tiefe. Insgesamt ist die Bildqualität  aber durchschnittlich. Der Ton von Pitch Black bietet recht tiefe Bässe, viele 360°-Surround-Effekte und eine brauchbare Dynamik. Es gibt aber (mal) wieder keinen deutschen Ton in einem Lossless-Format. Die Extras sind recht informativ.
In comparison to the DVD this Blu-ray offers colors which are more vibrant and the picture suddenly has some kind of a depth. All in all the picture quality is average. The sound of Pitch Black offers deep bass, a lot of 360°C surround effects and a nice dynamic range, but a German lossless track is (again) absent. The bonus material is quite interesting.

Post Metadata

Date
Februar 12th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category



Comments are closed.