wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Nie wieder Sex mit der Ex – Extended Version (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Nie wieder Sex mit der Ex / Forgetting Sarah Marshall (2008)

nie-wieder-sex-mit-der-ex-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Universal Pictures Germany (2010)
VÖ/Release Date:02.12.2010
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:118:18 Min. (extended Version)
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:Film: VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
Bild-im-Bild: VC-1 / 480p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 2
Bild-im-Bild: VC-1 / 480p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 2
Video-BitrateFilm: ca. 16,2 Mbps
Bild-im-Bild: ca. 2 Mbps
Bild-im-Bild: ca. 0,9 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Spanisch
Italienisch
Audiokommentar
PiP-Audio 1
PiP-Audio 2
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3946 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
DTS Express 2.0 (48 kHz/24 Bit) 192 kbps
DTS Express 2.0 (48 kHz/24 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 29,5 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
43,37 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 93,13 %
Abserviert … na und?
Der erfolglose Musiker Peter Bretter (Jason Segel – “Beim ersten Mal”) vergöttert seine berühmte Freundin Sarah Marshall (Kristen Bell – “Heroes”), in deren Schatten er seit sechs Jahren ein unauffälliges Leben führt. Eines Tages wird seine heile Welt zur tränenreichen Beziehungshölle, weil Sarah ihn wegen eines sexbesessenen Skandalrockers kurzerhand abserviert. Um sich zu erholen, reist Peter ins Inselparadies Hawaii – wo ihn sein schlimmster Albtraum erwartet….
“Nie wieder Sex mit der Ex” nimmt ein paar Hollywood-Klischees, zerlegt diese und baut andere Klischees zusammen. Dass das Ganze trotzdem witzig und nicht langweilig wirkt, liegt an Hauptdarsteller und Drehbuchautor Jason Segel. Leider war das Kinopublikum anderer Meinung und so konnte die 30 Mio. US$ Produktion weltweit nur 105 Mio. US$ einspielen. Einfach mal ansehen…ist ein Geheimtipp….
Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 72 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 93 %
Kameramann Russ T. Alsobrook hat “Nie wieder Sex mit der Ex” auf 35 mm Film in 1.85:1 gedreht. Das Digital Intermediate wurde bei Technicolor von Colorist John Persichetti (jetzt bei Sony Colorworks) farbkorrigiert. Produzent Judd Apatow liebt den belanglosen Look seiner Filme (Beim ersten Mal, Superbad, Der Kaufhaus Cop), die wohl nie einen Oscar für die beste Kamera erhalten werden. Kameramann Russ T. Alsobrook stellte sich auf diese Wünsche ein und verpasste “Nie wieder Sex mit der Ex” einen relativ rauhen und weichen aber dennoch farbtechnisch warmen Look. Die kräftigen Farben und der mittelmäßige Schwarzwert wurden mittels Digital Intermediate eingestellt. So kommt es, dass die Detailauflösung unterdurchschnittlich bis durchschnittlich ist, die Farben auf Hawaii aber kräftig leuchten. Dies hat, trotz der bescheidenen Detaillierung, ein – aus der normalen Sitzentfernung – sehr plastisch wirkendes Bild zur Folge. Alsobrook hat ein relativ körniges Filmmaterial verwendet, das im Detailbereich weicher aufnimmt, wodurch man ein mittleres Filmkorn erkennt, das die Feindetails leicht überdeckt. An diesem Material hat Universal ausnahmsweise wenig bis gar nicht “herumgedoktert” und so kann man keine Spuren von Antirausch- oder Tiefpassfiltern finden. Auch Nachschärfungsfilter kamen kaum oder gar nicht zum Einsatz. Dass “Nie wieder Sex mit der Ex” nicht wie die 2010er Version von “Karated Kid” aussieht liegt einfach daran, dass der Look des Filmmaterials beabsichtigt war und die Blu-ray Disc diesen Look sehr gut wiedergibt.
English (outline):
o just average detail resolution (intentionally)
+ quite saturated colors
+ from a distance the picture offers a nice sense of 3-dimensional depth
+ average black level
+ no use of DNR
+ and almost no use of EE

Audio: Englisch 74% / Deutsch: 70%
Handlungsbedingt ist “Nie wieder Sex mit der Ex” kein Surround-Kracher, da hier eher die Dialoge und die Musik im Mittelpunkt stehen. Bis auf ein paar Umgebungsgeräusche, wie die Brandung auf Hawaii, gibt es daher auch kaum Toneffekte, wodurch der Ton leicht frontlastig erklingt. Die Musik und die Musicals bringen dann zumindest etwas Räumlichkeit und Bass ins Spiel. Der englische Ton ist in allen Belangen etwas besser als der deutsche Ton.
English (outline):
- a bit front heavy
o dialog and music driven film with just a few surround effects
o ambient noise is quite subdued
+ only the music offers some spatiality and bass

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar mit Regisseur Nick Stoller, Produzenten Rodney Rothman, Shauna Robertson, Autor Jason Segel und Kristen Bell, Mila Kunis, Russel Brand und Jack McBrayer
- U-Control (Bild-in-Bild)
- Karaoke (HD): 17:42 Min.
* We’ve Got to Do Something
* Hula-Medley
* Home on the Range
* Inside of You
* Dracula’s Lament
* A Taste For Love
- Unveröffentlichte und erweiterte Szenen (HD): 19:24 Min.
- Puppet Break-Up (HD): 2:29 Min.
- Line-O-Rama (HD): 7:49 Min.
- Sex-O-Rama (HD): 2:42 Min.
- Drunk-O-Rama (HD): 2:29 Min.
- Gag Reel (HD): 5:44 Min.
- “A Taste For Love” (HD): 6:17 Min.
- “Dracula’s Lament” (Drehbuch-Lesung 7.4.2007) (HD): 3:12 Min.
- Russel Brand: Aldous Snow (HD): 5:55 Min.
- Der Buchstabe “U” (HD): 3:45 Min.
- “We’ve Got to Do Something” Musikvideo (HD): 3:47 Min.
- Tatort (HD): 4:11 Min.
- Sarahs Neue Sendung – Alternativ-Takes (HD): 2:15 Min.
- Rohmaterial – Video-Chat (HD): 7:13 Min.
- Video-Tagebuch (HD): 35:16 Min.
- Red Band Trailer (HD): 2:55 Min.

Fazit:
“Nie wieder Sex mit der Ex” wird auf einer Blu-ray Disc mit knapp befriedigendem Bild und befriedigendem Ton veröffentlicht. Bonusmaterial ist sehr umfangreich und auch meist witzig.
“Forgetting Sarah Marshall” is released on a Blu-ray disc with an average picture quality and an average sound. The bonus material is quite extensive and mostly funny.

Post Metadata

Date
Dezember 17th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply