wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde / The Twilight Saga: New Moon (2009)

new-moon-biss-zur-mittagsstunde-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Video Buster – 7 € Gutschein

Studio/Anbieter:(c) Concorde Home Entertainment (2010)
VÖ/Release Date:15.04.2010
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:B
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:130:37 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:Film: VC-1 / 1080p 24 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
PiP: VC-1 / 480p 24 fps / 16:9 / Advanced Profile 2
Video-Bitrateca. 16 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Audiokommentar
PiP-Audio
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2215 kbps
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2029 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 256 kbps
DTS Express 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch
Ø Total Bitrate:ca. 24,3 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
46,08 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 98,96 %
Film:
Kurz nach Bellas 18. Geburtstag fällt Edward den Entschluss, sie zu verlassen – zu ihrem Schutz. Mit gebrochenem Herz taumelt Bella wie eine Schlafwandlerin durch ihr letztes Jahr an der High School. In dieser schwierigen Zeit steht ihr Jacob Black, ein Freund aus Kindertagen, zur Seite. Durch die aufkeimende Beziehung zu Jacob, der als Angehöriger des geheimnisvollen Stamms der Quileute selbst ein Geheimnis in sich trägt, erwärmt sich Bellas vereistes Herz wieder. Sie entdeckt uralte Geheimnisse, die sie größeren Gefahren aussetzen als je zuvor – und den wahren Grund, warum Edward gegangen ist. Schließlich muss sie sich auch der Aussicht auf ein möglicherweise tödliches Wiedersehen mit ihrer großen Liebe stellen….
Basierend auf Stephenie Meyers Bestsellerreihe ist die „Twilight“-Saga ein einzigartiges Phänomen: Die vier Bände der Erfolgsbuchreihe beherrschen nicht nur seit über einem Jahr die Spitze der New York Times Bestsellerliste, auch hierzulande bescheinigen die Leser den Romanen größte Suchtgefahr, was sich z.B. auch in den Bestseller-Listen des Spiegels zeigt. Engagierte„ Twilight“-Fans tauschen sich auf unzähligen Fansites und Foren über die Buchreihe und die Filme aus, zwanzigtausend Teenager jubelten zuletzt im Rahmen des HVB-Jugendtages in der Münchener Olympiahalle frenetisch ihren „Twilight“-Idolen Robert Pattinson, Taylor Lautner und Kristen Stewart zu……
Obwohl der zweite Teil “New Moon” Handlungs-technisch interessanter ist als der erste Teil “Twilight”, ist die filmische Umsetzung nicht so gut gelungen. Dies könnte an “American Pie”-Regisseur Chris Weitz liegen, der nicht das gleiche Einfühlungsvermögen aufbringen konnte wie “Twilight”-Regisseurin Catherine Hardwicke….
An den Kinokassen hat sich dies aber gar nicht bemerkbar gemacht, den “New Moon” hat mit 707 Mio. US$ fast doppelt so viel eingespielt wie “Twilight” mit 384 Mio. US$.


newmoon.twilight-filme.de

Link zum Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 83 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 85 %
Nach den ersten Szenen bemerkt man, dass “New Moon” ein nicht ganz so klares und plastisches Bild wie “Twilight” bietet. Jedoch hört man aus den USA Stimmen, die sagen, dass “New Moon” eine bessere Bildqualität offerieren würde als “Twilight”. Schaut man sich die Bilddatenraten der US-BD und der deutschen BD an, so erkennt man, dass die Bitrate der US-BD mit ca. 26 Mbps wesentlich höher ist als die der Concorde-BD mit ca. 16 Mbps. Dies liegt daran, dass die US-BD nur eine DTS HD Master Audio-Tonspur hat und das Bonusmaterial platzsparend mit AVC MPEG-4 komprimiert worden ist. Der Bildqualitätsunterschied zwischen deutscher “Twilight”-BD und deutscher “New Moon”-BD ist zwar zu sehen, aber nicht so extrem dramatisch, wie sich das hier evtl. liest. Das Bild ist trotzdem scharf und bietet in helleren Szenen auch eine gute Detailauflösung. Angenehme Bildtiefe kommt aber nur in helleren Szenen zustande. Die Farben wurden nicht mehr so kalt eingestellt wie bei “Twilight”, doch dunkle und düstere Szenen, die etwas weich wirken, gibt es immer noch genügend. Davon abgesehen, leuchtet das Bild in tollen Farben und generiert eine wesentlich bessere Bildtiefe, sobald die Handlung in Italien angekommen ist. Aber auch hier macht sich, bei sehr genauer Betrachtung, ein zwart-weicher Bildeindruck bemerkbar. Wie bei der “Twilight”-BD befindet sich auch auf der “New Moon”-BD ein Großteil des Bonusmaterials in HD-MPEG-2 statt VC-1 auf der Disc.  Dadurch werden rund 10 GB an Speicherplatz verschwendet, den man für eine wesentlich höhere Bilddatenrate des Hauptfilms (Erhöhung auf ca. 23 Mbps wären möglich) hätte verwenden können.
English (outline):
- not as clear and 3-dimensional as “Twilight”
- seemingly a low-pass filter was applied to reduce fine details to allow for a lower picture bit rate
o picture sharpness and detail resolution are still good, but nos as good as in “Twilight”
+ picture gets a clear and the colors get vibrant as soon as the plot gets to Italy

Audio: Englisch:  85% / Deutsch:  82%
Im Gegensatz zum Bild, gab es beim Ton schon eine Steigerung im Vergleich zu “Twilight”. Richtig gut bemerkt man das aber nur beim englischen Ton. Doch dazu später mehr. “New Moon” bietet etwas mehr Action und Kämpfe, was sich in großen Dynamiksprüngen, Bass-Attacken und einigen Surround-Effekten niederschlägt. Vor allem der Bass ist hier das dominierendste Element des Soundmixes, das alle dramatischen Szenen begleitet. “Nicht-Action”-Szenen werden durch die Filmmusik getragen, da hier die restlichen Tonelemente etwas frontlastig sind. Der englische Ton ist in jeder Hinsicht noch etwas besser, so sind die Dynamiksprünge heftiger, der Bass druckvoller, die Surroundeffekte umhüllender und die Dialoge erklingen klarer und weniger steril.
English (outline):
- German track is less dynamic and offers a less powerful bass than the English track
+ “New Moon” offers more bass, higher dynamic range and more surround effects than “Twilight”

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar von Regisseur Chris Weitz und Cutter Peter Lambert
- Making-of: Das Abenteuer geht weiter als Picture-in-Picture-Version
- Making-of: Das Abenteuer geht weiter (HD): 65:22 Min.
- Trailer/Teaser:
* Original Teaser (HD): 1:40 Min.
* Original Trailer (HD): 1:41 Min.
* deutscher Teaser (HD): 1:42 Min.
* deutscher Trailer (HD): 1:42 Min.
* Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen (HD): 1:37 Min.
* Bandslam – Get ready to Rock (HD): 1:42 Min.
* Das Kabinett des Doktor Parnassus (HD): 1:41 Min.
- Vom ersten Entwurf bis zum Film (HD): 14:18 Min.
- 11 Entfernte Szenen (HD): 18:35 Min.
- 12 Erweiterte Szenen: 31:07 Min.
- Das Fanphänomen (HD): 12:39 Min.
- Musikvideos:
* Death Cab for Cutie “Meet Me in the Equinox”: 3:48 Min.
* Anya Marina “Satellite Heart”: 3:47 Min.
* Probe von Muse “I belong to You”: 1:32 Min.
* Mutemath “Spotlight”: 3:42 Min.
- Die Musik von New Moon (HD): 10:26 Min.
- Interview mit den Volturi (HD): 8:00 Min.
- Edward und Jacob:
* Team Edward gegen Team Jacob: 7:23 Min.
* Zu Jacob werden: 5:25 Min.
* Jacobs Szenen (HD): 31:51 Min.
* Edwards Szenen (HD): 29:29 Min.
- Das Wolfsrudel: 8:59 Min.
- Der Dreh in Italien: 7:01 Min.
- Vorschau auf Eclipse (HD): 2:02 Min.
- Menüdesign:
* Team Jacob
* neutral
* Team Edward
- BD-Live:
* Pressekonferenz in München: 30:02 Min.
* Fan-Event in München: 12:57 Min.
* Lieblingsschauspieler
* Downloads
* Vampirwetter
* Vampirtest
* Menüdesignstatistik an/aus

Fazit:
“New Moon” wird auf einer guten, aber nicht überragenden Blu-ray veröffentlicht. Die Bildqualität ist ganz gut, aber nicht so gut wie die des Vorgängerfilms “Twilight”. Im Gegensatz dazu ist der Ton besser als bei “Twilight”, da er dynamischer ist und mehr Bassdruck bietet. Die Extras sind sehr umfangreich und größtenteils interessant.
“New Moon” is presented on a good but not great BD. The picutre quality is good, but not as goood as in “Twilight”. But the sound is better than in “Twilight” as it offers a greater dynamic range and a more powerful bass. The extensive bonus material is mostly interesting.

Post Metadata

Date
März 31st, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply