wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Michael Bolton – Live At the Royal Albert Hall (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Michael Bolton – Live At the Royal Albert Hall (2009)

michael-bolton-live-at-the-royal-albert-hall-blu-ray

bei amazon.de bestellen

Video Buster – 7 € Gutschein

Studio/Anbieter:(c) MB Music Group / Edel / Eagle Vision / Eagle Rock Entertaiment (2010)
VÖ/Release Date:07.05.2010
FSK/Rating:FSK 0
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:90:59 Min.
Bild-/Video-Format:1.78 : 1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080i 29,97 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 30 Mbps
Audio:Englisch
Englisch
Englisch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2881 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
PCM 2.0 (48 kHz/16 Bit) 1536 kbps
Untertitel/Subtitles:-
Ø Total Bitrate:ca. 37,2 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
35,10 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 75,38 %
Film:
Michael Bolton gehört zu den außergewöhnlichsten und erfolgreichsten Künstlern der zurückliegenden 30 Jahre. Bei einem unvergesslichen Konzert in Londons berühmter „Royal Albert Hall“ reihte er Hit an Hit und faszinierte vor ausverkauftem Haus durch seinen typisch emotionalen Stil. Mit seiner unverkennbaren Stimme, seiner charismatischen Bühnen-Performance und dem herausragenden Songwriting führte Bolton sein begeistertes Publikum durch alle Klassiker…....
Bolton war jaherlang mit der englischen Schauspielerin Nicollette Sheridan (Edie Britt aus Desperate Housewives) liiert, doch er wird auch bei seinem Konzert von allen Damen angehimmelt. Vor allem wenn er, mitten im Publikum stehend, “When A Man Loves A Women” singt. Von vielen Männern wurde Bolten früher als langhaariger Schnulzensänger  geschmäht, doch im “Alter”, wenn er keine Gefahr mehr darstellt, wurde im verziehen…..
Tracklisting:
01 Soul provider
02 Said i loved you but i lied
03 Hope it’s too late
04 To love somebody
05 (sittin’ on) the dock of the bay
06 You don’t know me
07 Summertime
08 Fly me to the moon
09 That’s life
10 Murder my heart
11 When a man loves a woman
12 How can we be lovers
13 Steel bars
14 Time love and tenderness
15 Can i touch you there
16 Crazy love
17 Georgia on my mind
18 How am i supposed to live without you
19 Just one love

Konzertausschnitt / Link to a Clip

www.michaelbolton.com

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 83 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 90 %
Das Konzert wurde mit mehreren HDTV-Kameras aufgezeichnet und bietet ein kontrastreiches Bild mit einem sehr guten Schwarzwert. Eagle Rock wandelt aus Kompatibilitätsgründen leider jegliches Ausgangsmaterial in 1080/60i um, daher ist es nicht genau möglich zu sagen mit welchen Einstellungen dieses Konzert gedreht worden ist, es ist aber sehr wahrscheinlich, dass es in 1080/24p gefilmt wurde. Die Bildschärfe und Detailauflösung der Nahaufnahmen sind recht gut, aber nicht überragend. Weitwinkelaufnahmen sind dahingehend noch durchschnittlicher. Doch durch den guten Schwarzwert bietet das Bild trotzdem eine gute Plastizität und Bildtiefe. Die Farbgebung mit kräftigen Blautönen und dezenten Hauttönen kann man als atmosphärisch beschreiben, denn sie passt wunderbar zu dem Ambiente in der Royal Albert Hall.
English (outline):
- wide shots are a bit soft
+ close-ups offer a good sharpness and detail resolution
+ black level is very good, so the resulting 3-dimensionality is quite good

Audio: Englisch: 92%
Gleich zu Beginn merkt man, dass das Publikum angenehm authentisch eingemischt worden ist, wodurch eine extrem gute Live-Atmosphäre entsteht. Die Front ist sehr breit gemixt worden und man kann die einzelnen Instrumente gut unterscheiden. Richtig gut orten kann man die Instrumente nur bedingt, jedoch kommt Boltons Stimme klar aus der Mitte des “Wall of Sound”. Die Bass-Sektion (E-Bass von Nelson Braxton, Schlagzeug von Land Richards) ist sehr gut abgestimmt und liefert druckvolle und dynamische Rythmen ab, was richtig viel Spaß macht. Die hinteren Kanäle liefern neben den Geräuschen des Publikums auch eine passende, weit nach hinten reichende und umhüllende Hall-Kulisse der Albert Hall, was das Live-Feeling nochmals verbessert.
English (outline):
+ instruments were mixed very spatially but are not very good locatable
+ drums are good locatable and very powerful
+ well contoured sounding E-bass and drums
+ great dynamik range
+ the participation of the audience was mixed very lively which creates a nice live-atmosphere

Extras/Bonusmaterial:
- Bonus Tracks:
* New York, New York (HD): 4:29 Min.
* Nessun Dorma (HD): 4:39 Min.
- An Interview with Michael (HD): 27:48 Min.
- Countdown (HD): 8:01 Min.

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “Michael Bolton – Live At the Royal Albert Hall” präsentiert einen alternden Gigolo in guter Form. Die Bildqualität ist zwar nur knapp gut, bietet aber eine gute Plastizität. Der Ton ist enorm lebhaft, druckvoll und auch räumlich.
The Blu-ray disc of “Michael Bolton – Live At the Royal Albert Hall” presents an ageing Gigolo in a good shape. The picture quality is just average, but the 3-dimensionality is great. The 5.1 sound is very lifely, powerful and offers a great spatiality.

Post Metadata

Date
Mai 3rd, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply