wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Mel Brooks Spaceballs (Blu-ray)

mel-brooks-spaceballs-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Mel Brooks Spaceballs / Spaceballs (1987)
Studio/Anbieter:(c) MGM Home Entertainment GmbH / 20th Century Fox Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:20.07.2009
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:B
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:96:12 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 31,8 Mbps
Audio:Englisch
Englisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Katalanisch
Spanisch
Japanisch
Ungarisch
Portugiesisch
Audiokommentar
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3957 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/16 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/16 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/16 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/16 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 44,9 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:35,78 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 76,83 %
Film:
Lord Helmchen, die mickrige Verkörperung des Bösen wird von Skroob, Präsident der Spaceballs, beauftragt den Sauerstoffmangel der eigenen Welt zu beseitigen, indem er sich des Sauerstoffgürtels des Planeten Druida bemächtigt. Um den König von Druida unter Druck zu setzen, plant Lord Helmchen die Entführung dessen Tochter, Prinzessin Vespa. In letzter Sekunde können der Held Lone Starr und sein treuer Freund Waldi die Prinzessin retten. Gemeinsam treten sie nun den Kampf gegen das Böse an, wobei kein Auge trocken bleibt….
Mel Brooks hat schon alles durch den Kakao gezogen….Hitler, Frankenstein, Hitchcock, Stummfilme, Western, Sandalenfilme und Robin Hood. Bei Spaceballs werden Science Fiction Filme und vor allem Star Wars persifliert. Dabei sitzen zwar nicht alle Witze, doch bei der enorm hohen “Witzedichte” ist das kein Problem….

Bild/Video: 70 %
Die Blu-ray Disc von “Spaceballs” bietet eine wechselnde Bildqualität. Sehr gute Werte in Sachen Bildschärfe bzw. Auflösung werden selten erreicht. Da bietet der etwas ältere Brooks-Film “Die Geschichte der Welt” schon qualitativ bessere Szenen. Trotzdem gibt es auch durchschnittliche Szenen die das Gefühl von Bildtiefe vermitteln. Die Detailauflösung ist größtenteils angenehm und man erkennt neue kleine Details, die man vorher auf DVD nicht gesehen hat. Sobald die Handlung in die Wüste wechselt, fällt ein Problem auf: sehr schmale kaum sichtbare, schwarze Linien, die senkrecht im Bild verlaufen. Dieses Problem konnte mit allen vorhandenen Abspielgeräten und TVs/Beamern festgestellt werden. Die Ursache könnte ein fehlerhaftes Telecining des Negativs oder ein fehlerhaftes Resizing des Datenfiles von 4K/2K auf Full-HD gewesen sein. Das gleiche Problem kann man auf der Sony BD von “Almost Famous” beobachten. Bei “Spaceballs” veschwindet das Problem nach den Wüstenszenen, bei “Almost Famous” ist es während des gesamten Films vorhanden. Es ist ein recht feines Filmkorn zu sehen, welches glücklicherweise wohl nur ganz leicht bearbeitet worden ist, so dass man kein stehendes Rauschen findet. Um dieses Filmkorn optimal darstellen zu können, wurde das Bild mit einer sehr hohen Bilddatenrate von durchschnittlich ca. 32 Mbps komprimiert. Diese Blu-ray ist der DVD-Ausgabe in allen Aspekten überlegen.
English (outline):
The picture quality of “Spaceballs” is quite a mixed bag. The picture quality reaches at no time a quality level of “well above average”. The 1981 Brooks-comedy “History of the World” offers a lot of scenes which are picture quality-wise a lot better than “Spaceballs”. Nonetheless there are scenes which offer a 3-dimensional sense of depth. But as soon as the plot arrives in the desert a problem also appears: there are thin dark vertical lines which cut down the picture. This lines are very small lines where the picture is slightly darker. This was verified with different Blu-ray players and TVs/beamers. The cause of this problem could be a faulty telecine process of the film negative or a faulty resizing process of the master from 4K/2K to full-HD. The existing film grain was hardly treated with DVNR, so there is no static noise evident. To present the film grain in an optimal way, Fox encoded the video with a very high average bit rate of about 32 Mbps. The picture quality of this Blu-ray is in every aspect better than the DVD version.

Audio: English 71% / Deutsch: 61%
Der Ton von “Spaceballs” ist sehr frontlastig. Wie immer bei Komödien, gibt es nur ein paar Surroundeffekte und die Dynamik ist recht gering. In vielen Szenen ist sogar nur der Center zu hören. Nur die Musik erzeugt etwas Räumlichkeit und bringt auch etwas Bass mit. Die Surroundeffekte des deutschen Tons klingen etwas künstlich und blechern. Der englische DTS-Ton in HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) klingt wesentlich räumlicher, dynamischer, die Surroundeffekte sind deutlich präziser als beim deutschen 5.1-DTS-Ton (48 kHz/24 Bit, 768 kbps) und der Baßanteil ist beim englischen Ton ebenfalls erheblich größer als beim deutschen Ton. Vielleicht hätte man den deutschen Kino-Mix in 2.0 auch auf die BD pressen sollen, der englische 2.0-Ton ist zumindest vorhanden. Es scheint wohl so zu sein, dass der deutsche Ton etwas “tiefer” klingt als der englische Ton. Ein Vergleich mit der DVD war leider nicht möglich. Dadurch kann man nur vermuten, dass das PAL-Ton-Master (PAL-Speedup kompensiert), für die BD-Version nochmals eine Kompensation erfahren hat. Da die Musik von “Spaceballs” nicht so gut bekannt ist, wie z.B. die von “Zwei glorreiche Halunken”, fällt das ganz nicht so extrem auf.
English (outline):
The sound of “Spaceballs” is quite front heavy. Business as usual with comedies as there are just a few surround effects and the dynamic range is quite low. There are a lot of scenes where the sound comes just out of the center channel. Only the music score creates a sound field, some spatiality and also offers a bit of bass. The surround effects of the German track sound it little bit fake. The English lossless track encoded as DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) offers a better spatiality, a higher dynamic range, more precise surround effects and more bass than the German audio track encoded as DTS (48 kHz/24 Bit, 768 kbps). It seems that the German track sounds “lower” in key than the Englisch track. The German audio, which was on the DVD already PAL-SpeedUp compensated, was obviously time-strechted (which goes hand in hand with a lowering of the pitch).

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar von Mel Brooks
- Spaceballs: Der Filmbericht: 30:04 Min.
- Im Gespräch: Mel Brooks & Thomas Meehan: 20:30 Min.
- John Candy: Ein komisches Genie: 10:02 Min.
- Film in “wahnsinniger” Geschwindigkeit anschauen: 0:29 Min.
- Bildergalerie
- Trailer 1: 2:12 Min.
- Trailer 2: 2:30 Min.
- Filmschnitzer: 0:16 + 0:13 + 0:25 + 0:27 + 0:14 + 0:19 67Min.
- Storyboard- und Filmvergleich: 6:41 Min.

Resümee:
Die kultige Sci-Fi-Persiflage von Mel Brooks macht auf Blu-ray nur eine durchschnittliches Erscheinung. Sehr gute Werte in Sachen Bildschärfe bzw. Auflösung werden selten erreicht. Sobald die Handlung in die Wüste wechselt, fällt ein Problem auf: sehr schmale kaum sichtbare, schwarze Linien, die senkrecht im Bild verlaufen. Dieses Problem konnte mit allen vorhandenen Abspielgeräten und TVs/Beamern festgestellt werden. Der Ton von “Spaceballs” ist sehr frontlastig. Wie immer bei Komödien, gibt es nur ein paar Surroundeffekte und die Dynamik ist recht gering. In vielen Szenen ist sogar nur der Center zu hören. Die Extras sind sehr umfangreich und fast alle interessant.
The picture quality reaches at no time a quality level of “well above average”. As soon as the plot arrives in the desert a problem also appears: there are thin dark vertical lines which cut down the picture. This lines are very small lines where the picture is slightly darker. This was verified with different Blu-ray players and TVs/beamers. The sound of “Spaceballs” is quite front heavy. Business as usual with comedies as there are just a few surround effects and the dynamic range is quite low. The bonus material is very expansive and almost all is interesting.

Post Metadata

Date
Juni 17th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply