wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Marilyn Manson – Guns, God And Goverment – Live in L.A. (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Marilyn Manson – Guns, God And Goverment – Live in L.A. (2002)

marilyn-manson-guns-god-and-goverment-live-in-la-blu-ray

bei amazon.de bestellen

Video Buster – 7 € Gutschein

Studio/Anbieter:(c) Eagle Rock Entertainment / Marilyn Manson Records (2009)
VÖ/Release Date:20.11.2009
FSK/Rating:FSK 16
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:72:59 Min.
Bild-/Video-Format:1.78 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080i 29,97 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 27 Mbps
Audio:Englisch
Englisch
Englisch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 3071 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
PCM 2.0 (48 kHz/16 Bit) 1536 kbps
Untertitel/Subtitles:-
Ø Total Bitrate:ca. 34,3 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
19,88 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 85,38 %
Film:
Das erste offizielle Marilyn-Manson-Video fasst die Welttourneen der Jahre 1999 bis 2001 zusammen und zeigt dabei neben den größten Hits des Schockrockers auch zahlreiche bizarre Show-Effekte, diverse eklige Backstage-Schnipsel und reichlich nackte Haut.Marilyn Manson, der die Zusammenstellung von Guns, God And Government World Tour eigenhändig überwacht hat, versucht gar nicht erst, den 80-minütigen Live-Teil als authentischen Konzertmitschnitt zu verkaufen. Fast im Sekundentakt wird von einem Auftritt zum nächsten geblendet, ein Track manchmal aus zehn unterschiedlichen Bildquellen zusammengebastelt. Dadurch kommt die spektakuläre Bühnenshow der Band allerdings noch besser zur Geltung, denn man wird pausenlos mit neuen optischen Gimmicks konfrontiert. Egal, ob Manson sich von zwei kaum bekleideten Girls als Endzeitgladiator auf die Bühne ziehen lässt, auf überdimensionalen Stelzen über die Bretter stakst oder sich in Kunstblut und Schlamm suhlt – das apokalyptische Horrorschauspiel wird konsequent bis zum Ende durchgezogen und überzeugt mit düsterer Ästhetik und beeindruckender Power. Die Schnitte werden schnell und hart gesetzt, was perfekt zum gut abgemischten Gothic/Industrial-Sound passt.Unter den 17 Songs finden sich neben einigen Live-Raritäten auch die großen Abräumer “Rock Is Dead”, “The Dope Show”, “Sweet Dreams” und “The Beautiful People”, bei denen die Menschenmassen — unter anderen wurde ein Ozzfest-Auftritt und ein Festival-Gig im englischen Reading mitgefilmt — fast genauso hemmungslos ausrasten wie die Musiker auf der Bühne. Den stilechten Abschluss bildet “Lunchbox”, bei dem diverse Mädels ihre Oberteile lüpfen und die Band ihr Equipment zerdeppert. Aggressionen, Sex und eine Vorahnung vom Ende der Welt. Guns, God And Government World Tour bietet genau das, was viele Fans sich von der ersten Blu-ray Disc des selbst ernannten Antichristen erhofft haben dürften…...
Marilyn Mansons Sänger Brian Warner wird oft falsch verstanden. Dass sich hinter seinen obszönen, ekligen, provokanten und brutalen Texten gesellschaftskritische Inhalte verbergen, wird gerne oft übersehen. Die Shows der Band sollen natürlich provozieren, wozu Brian Warner dann auch als Papst oder als NAZI auf der Bühne erscheint. Doch Marilyn Manson ist trotzdem auch kommerziell, sonst würden bei Konzerte nicht ständig Titel wie Rock is Dead, Sweet Dreams, Irresponsble Hate Anthem, The Dope Show und Disposable Teens gespielt werden…..
Tracklisting:
01 Intro/Count To Six And Die
02 Irresponsible Hate Anthem
03 The Reflecting God
04 Great Big White World
05 Disponsable Teens
06 The Fight Song
07 The Nobodies
08 Rock Is Dead
09 The Dope Show
10 Cruci-Fiction In Space
11 Sweet Dreams/Hell Outro
12 The Love Song
13 Antichrist Superstar
14 The Beautiful People
15 Astonishing Panorama Of The Endtimes
16 Lunchbox

Link zu einem Konzertausschnitt


http://www.marilynmanson.com/

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 78 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 85 %
Das Konzert zur Blu-ray Disc von “Marilyn Manson – Guns, God And Goverment – Live in L.A.” stamm aus dem Jahr 2001 und wurde mit HDTV-Kameras aufgezeichnet. Durch die vielen schnellen Schnitte und Kamerfahrten sowie Effekte wie Nebel und starke Lichtkontraste, stellt sich nur bei hellen und ruhigen Szenen eine gute Bildplastizität ein. Ansonsten ist das Bild eher auf der weicheren Seite und bietet nur eine durchschnittliche Detailauflösung. In dunkleren Szenen sind auch Artefakte wie digitales Bildrauschen der Kameras zu erkennen. Der Kontrastumfang und der Schwarzwert sind recht hoch, wodurch einige Szenen in totaler Dunkelheit beginnen und dann in extrem grellem Licht enden. Insgesamt kommt die Bildqualität nicht über den Durchschnitt.
English (outline):
+ good black level
+ bright scenes offer a nice sense of depth
- in other scenes smoke and light effects diminish the sense of depth
- darker scenes suffer from digital video noise from the HDTV cameras
- all in all quite average

Audio: Englisch: 78%
Zu dem Ton dieses Konzertes gibt es verschiedene Gerüchte und Annahmen. Angeblich soll der Ton von einer einzigen Show verwendet worden sein, während das Bild von verschiedenen Abenden stammt. Dass würde einige Asynchronitäten zwischen der Mundbewegung von Sänger Brian Warner und dem Gesangston erklären. Andere Gerüchte behaupten, dass der Konzertton mit Studioaufnahmen “aufgemotzt” worden ist. Es wird wohl eine Mischung aus beiden Gerüchten sein, denn auf dem Cover steht, dass im Gegensatz zur DVD-Version, auf dieser BD die original Bild- und Tonaufnahmen des letzten Konzerts verwendet worden sind. Das macht den Ton aber nicht besser. Die Gitarrensounds klingen recht dünn und kraftlos und der Schlagzeugbass ist recht unterdurchschnittlich, wodurch ein stark mittenbetonter Klang aus den Lautsprechern ertönt – verglichen mit z.B. “Toto – Falling in Between“. Somit fehlt dem Ton irgendwie das Fundament. Der “cremig” klingende E-Bass und die Keyboard-Sounds liefern jedoch ab und zu Ausflüge in die tieferen Klanggefilde und locken auch etwas Druck aus dem Subwoofer – leider viel zu selten. Doch keines der Instrumente ist wirklich ortbar – die Musik erklingt wie ein “Wall of Sound”. Selbst die Zuschauerreaktionen erschallen wie vom Band in einheitlichem Lärm. “Live Feeling” kommt wenig auf. Doch das ist wohl auch nicht Zweck dieser Konzert-Blu ray Disc. Hier soll einfach die Show von Marilyn Manson in bester Art und Weise zur Geltung kommen, doch leider ist das nur mit befriedigendem Ergebnis gelungen.
English (outline):
+ E-Bass and keyboards offer now and then a bit of low and powerful bass
- intruments are not locatable, because the mix is too diffuse
- bass is a bit too low, the sound is quite mid-heavy
- audience noise sounds fake

Extras/Bonusmaterial:
- The Death Parade (SD): 29:27 Min.

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “Marilyn Manson – Guns, God And Goverment – Live in L.A.” offeriert eine grandiose Show eines meist falsch verstandenen Künstlers. Leider ist die Bildqualität nur durchschnittlich. Dem Ton fehlt es etwas an Bass und er bietet aber nur wenig Liveatmosphäre.
The Blu-ray disc of “Marilyn Manson – Guns, God And Goverment – Live in L.A.” presents a superb show of an often misunderstood artist.  Unfortunately the picture quality is just average. The audio lacks a bit bass and the “live concert” feeling is limited.

Post Metadata

Date
Januar 28th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply