wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Love and other Drugs – Nebenwirkung inklusive (Blu-ray)

 

 

Titel/Blu-Ray Review:Love and other Drugs – Nebenwirkung inklusive / Love and other Drugs (2010)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) 20th Century Fox Home Entertainment (2011)
VÖ/Release Date:13.05.2011
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:2 Discs: 1x BD-50 + 1x DVD
Laufzeit/Runtime:112:20 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 30,2 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Spanisch
Tschechisch
Ungarisch
Englisch Audiodeskr.
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3186 kbpss
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch, u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 40 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
37,14 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 79,75 %
Film:
Anne Hathaway verkörpert Maggie, einen verführerischen Freigeist, der sich von nichts und niemanden einengen lässt. Dann jedoch trifft sie Jamie (Jake Gyllenhaal), ihren Seelenverwandten, dem es mit seinem beharrlichen und unnachahmlichen Charme gelingt, sich zum einen bei den Frauen und zum anderen in der skrupellosen Pharmaindustrie zu behaupten. Ihre neue Beziehung trifft beide vollkommen unerwartet und sie kommen zu der Erkenntnis, dass es im Leben nur eine ultimative Droge gibt – die Liebe….
“Love and other Drugs – Nebenwirkung inklusive” nimmt die Pharmaindustrie etwas zu sanft aufs Korn. Trotzdem sind die Einblicke in die amerikanische Verkaufspraxis (die der deutschen nicht unähnlich ist) sehr interessant und auch amüsant. Die Beziehungsgeschichte ist zwar interessant plätschert etwas vor sich hin und hat ab und zu ganz gute Momente. Die 30 Mio. US$ Produktion konnte in den Kinos weltweit ca. 102 Mio. US$ einspielen….
 

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

 

 

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 86 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 95 %
Kameramann Steven Fierberg (Nightmare on Elm Street 4, Secretary – Womit kann ich dienen?, Ten Year) hat “Love and other Drugs – Nebenwirkung inklusive” auf 35 mm Film in Super 35 (3-perf) gedreht. Das Digital Intermediate wurde bei EFilm produziert. Hierbei wurden dem Bild ein leichter Orange-Touch verpasst. Das Bild wirkt aus der Entfernung sehr plastisch und detailliert. Aus direkter Nähe erkennt man eine feine, unbearbeitete Schicht Filmkorn, die die Feindetails überlagert und somit leicht vermindert. Einige Weitwinkelszenen und dunklere Szenen wirken etwas weicher und hier ist auch die Bildtiefe etwas geringer. Helle und kontrastreiche Szenen wirken auch aus der normalen Sitzentfernung noch recht plastisch.
English (outline):
- some wide shots and darker scenes offer a bit limited sense of depth
o colors tend to look a little orange tinted
o a small layer of film grain reduces the fine details a bit; luckily no DNR was applied
+ almost all contrasty scenes offer a high picture sharpness and detail resolution
+ there is a nice sense of depth noticeable especially in bright and contrasy scenes

Audio: Englisch 68% / Deutsch: 66%
Der Ton von “Love and other Drugs – Nebenwirkung inklusive” bietet einen relativ ruhigen Comedy-Ton mit wenigen Surroundeffekten und einer geringen Dynamik. Surroundeffekte sind mehr oder weniger auf Umgebungsgeräusche beschränkt. Der Film ist dialoglastig und bedarf eigentlich keiner Effekte. Die Musik liefert ansatzweise etwas Räumlichkeit sowie etwas Bass.
English (outline):
- below average comedy sound with a few surround effects and a low dynamik range
o dialog driven film
+ only the music soundtrack/score creates a bit of spatiality and offers some bass 

Extras/Bonusmaterial:
- Entfallene Szenen (HD): 7:29 Min.
- Gesprächsrunde unter Schauspielern (HD): 8:00 Min.
- Anne Hathaway über ihre Rolle als “Maggie” (HD): 2:58 Min.
- Jake Gyllenhaal über seine Rolle als “Jamie” (HD): 3:35 Min.
- Vom Buch zum Film: Interview mit Autor Jamie Reidy (HD): 3:11 Min.
- Kinotrailer (HD): 2:24 Min.
- Live-Extras (BD-Live):
* Neuigkeiten
* Exklusiv: Jakes Lieblingsszene: 1:01 Min.
* Blu-ray Highlight: Gesprächsrunde unter Schauspielern: 1:55 Min. 

 

 

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “Love and other Drugs – Nebenwirkung inklusive” bietet eine gute Bildqualität. Der Ton ist relativ ruhig und recht unterdurchschnittlich. Das Bonusmaterial ist recht uninteressant.
The Blu-ray Disc of “Love and other Drugs” offers a good picture quality. The audio is quite calm and below average. The bonus material is mostly uninteressting.

Post Metadata

Date
Mai 11th, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Tags

Leave a Reply