wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Krieg der Welten (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Krieg der Welten / War of the Worlds (2005)

krieg-der-welten-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Video Buster – 7 € Gutschein

Studio/Anbieter:(c) DreamWorks / Paramount Home Entertainment (2010)
VÖ/Release Date:14.05.2010
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:116:33 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 28,1 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Spanisch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 4083 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 37,1 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
40,70 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 87,39 %
Dockarbeiter Ray Ferrier (Tom Cruise) hat die Trennung von seiner Ex-Frau (Miranda Otto) noch nicht ganz verarbeitet, muss aber,  während einer Kurzreise seiner Ex, trotzdem auf die beiden Kinder aufpassen. Doch es wird noch schlimmer: Aliens brechen an dem Wochenende aus einer langjährigen Starre unter dem Erdboden aus und beginnen die Menschheit zu vernichten. Gigantische Tripods zerstören Menschen und Landschaft mit Strahlenkanonen, während Ray mit seinen Kindern Rachel (Dakota Fanning) und Robbie (Justin Chatwin) durch das Chaos zu fliehen versucht.
H.G.  Wells Klassiker wurde von Spielberg und Cruise recht passend neu erzählt. Das Ende, auch wenn es viele nicht mögen, wurde von Wells so erdacht. Kein schlechter Film, aber nichts Ausgewöhnliches. Vielleicht wollte Spielberg einen “relativ normalen” Science-Fiction-Film drehen…..
Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 71 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 96 %
(Update) Die “Krieg der Welten“-Blu-ray Disc basiert auf einem Master, dass 2005 vom einem ENR/Bleach-Bypass-Positiv unter Aufsicht von Janusz Kaminski erstellt worden ist. Kaminski liebt es, das Bild von Filmen “schlechter” aussehen zu lassen und dazu lässt er sich auch einiges einfallen, z.B.  für “Soldat James Ryan“  ließ er die Beschichtung von den Kameralinsen entfernen, den Kamerashutter manipulieren oder lichtempfindlichen Film in starker Helligkeit einsetzen. Für “Krieg der Welten” verwendete Kaminski Streufilter auf den Kameralinsen der Panaflex XL Kamera sowie einen Filmentwicklungsprozess namens ENR, der eine Art Bleach Bypass-Prozess darstellt. Dieser Prozess verleiht dem Bild einen grauen Schimmer, entsättigt die Farben und vermindert den Kontrast. Dieser Prozess kommt erst bei der Entwicklung des Negativs zum Einsatz. Das Resultat ist, bezogen auf die Repräsentation des Filmmaterials, recht beeinderuckend. Absolut gesehen ist das Bild aber eher weich und bietet in einigen Szenen absolut keine Plastizität. Die Fabren sind gewollt, anfangs bläulich und später gräulich. Der Kontrast ist zwar flach, doch durch die Verwendung der Streufilter kommt es trotzdem zu Überstahlungseffekten, wodurch Konturen einen extrem unscharfen und “leuchtenden” Rand besitzen. In ruhigeren Innenszenen mit weniger Action ist die Detailauflösung auch recht hoch und – je nach Ausleuchtung – bietet das Bild dann auch 3-dimensionale Plastizität. Um das recht grobe Filmkorn Artefakte-frei zu präsentieren, wurde eine hohe durchschnittliche Bilddatenrate von ca. 28 Mbps eingestellt. Ein Filter zur Rauschunterdrückung kam konsequenter-Weise nicht zum Einsatz. Das Bild auf dieser Blu-ray Disc stammt direkt von dem Master ab, das von Kaminski abgesegnet worden ist. Das Bild der Blu-ray Disc ist der DVD-Version hinsichtlich Auflösung, Kontrastumfang und ungefilterter Kornstruktur definitiv überlegen.
English (outline):
- sharpness (intentionally) below average
- contrast range is low
o based on a
master created in 2005 under the supervision of Janusz Kaminski
+ image offers more details than on DVD
+ grain is much finer than before on DVD
+ no use of DNR

Audio: Englisch 100% / Deutsch: 90%
Die Tonbewertung für “Krieg der Welten” ist teilweise etwas schwierig. Es gibt Szenen, vor allem die Angriffe der Tripods, die eine brachiale Dynamik und extrem heftigen Bass bieten. Aber es gibt auch Szenen, bei denen sich kaum Atmosphäre aufbaut und die hinteren Kanäle relativ stumm sind (z.B. Flucht im Pickup am Anfang). Doch die Angriffsszenen sind für die Vorführung von Audioequipment prädestiniert, denn sie bieten eine ständige und sehr intensive Verwendung der Surroundkanäle mit vielen Split-Surround-Effekten, eine brachial hohe Dynamik und ultra tiefe Bässe. Die an klassische Sci-Fi-Filme erinnernde Musik von John Williams ertönt sehr räumlich und über alle Kanäle. Der englische DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit)-Ton bietet eine ähnliche hohe Dynamik und Bassgewalt wie bei “Terminator 4: Die Erlösung”, “Stirb Langsam 4″ oder “Transformers 2″. Auch das allgemeine Klangfeld ist beim englischen Ton wesentlich umhüllender als beim deutschen Dolby Digital-Ton, bei dem man das Gefühl hat, dass eine Art von Dynamikkompression durchgeführt worden ist. Damit erreicht der englische Ton das Referenz-Treppchen, während der deutsche Ton weit abgeschlagen ist.
English (outline):
- German track is only lossy compressed
+ dynamic range is very high, only the English track can keep up with “Terminator: Salvation”, “Live Free Or Die Hard” and “Transformers 2″
+ the music score creates a very wide sound field
+ action scenes offer a lot of split-surround effects and extremely deep bass
+ the English lossless track offers a higher dynamic range, more punch and is more immersing than the German track

Extras/Bonusmaterial:
- Ein neuer Blick auf die Invasion: 7:39 Min.
- H.G. Wells – Die Legende: 6:34 Min.
- Steven Spielberg und der ursprüngliche Krieg der Welten: 8:00 Min.
- Charaktere: Die Familie: 13:22 Min.
- Die Pre-Visualisierung: 7:42 Min.
- Produktionstagebücher:
* Ostküste – Der Anfang: 22:30 Min.
* Ostküste – Exil: 19:39 Min.
* Westküste – Zerstörung: 27:29 Min.
* Westküste – Krieg: 22:20 Min.
- Das Design des Feindes: Tripods und Aliens: 14:07 Min
- Das Scoring von Krieg der Welten: 11:57 Min.
- Wir sind nicht allein: 3:14 Min.
- Galerien:
* Zeichnungen von Kostümdesignerin Joanna Johnston
* Produktionsfotos
* Hinter den Kulissen
* Produktionszeichnungen
- Kinoteaser Trailer (HD): 1:53 Min.
- Wendecover

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “Krieg der Welten” repräsentiert das Filmmaterial sehr gut. Dass das Bild dabei trotzdem etwas “unscharf” ist, ist Absicht. Der sehr gute Ton bietet in Action-Szenen viele Surroundeffekte und Bass. Der englische Ton ist auf Referenzniveau, der deutsche Ton etwas abgeschlagen. Bonusmaterial ist relativ umfangreich.
The Blu-ray Disc of “War of the Worlds” represents the film material very good. Nonetheless are most scenes intentionally soft. The sound is quite good and action scenes offer a lot of surround effects and Bass. The English is reference quality. The amount of bonus material is relatively extensive.

Post Metadata

Date
Mai 25th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

4 to “Krieg der Welten (Blu-ray)”


  1. Chris sagt:

    Greetings from the U.S.  Thanks for the review! I find your reviews to be some of the best on the internet. I appreciate the level of technical discussion that your reviews have. Thanks for the English language “outline” section too! Please keep up the good work!

  2. Christian sagt:

    Ich glaube, Du hast Dich bei dem 6K-Scan und der 4K-Weiterverarbeitung mit “Minority Report” vertan. Bei “Krieg der Welten” ist mir dies nicht bekannt. Die Blu-ray basiert auch ganz eindeutig auf dem HD-Master, welches bereits für die DVD verwendet wurde.

  3. Thomas Konradt sagt:

    Hallo Christian, ich habe die Info bzgl. “Krieg der Welten” von der Laser Pacific Homepage die inzwischen neu gestaltet worden ist. Jetzt findet man dort nur Infos bzgl. “Minority Report”. Daher habe ich bei Paramount um Aufklärung gebeten, aber noch keine Antwort erhalten. Gruß Thomas

  4. Christian sagt:

    Wie gesagt, es ist das erste Mal, dass ich im Zusammenhang mit “War of the Worlds” davon etwas lese. In keinem Forum und auf keiner WebSite habe ich bisher etwas über ein neues Master gehört. Für die Blu-ray wurde auch kein neues Master verwendet, sondern das aus dem Jahr 2005, welches auch schon für die DVD herhalten mußte. Ich habe bereits einige Screenshots erstellt und diese mit denen der DVD verglichen. Es gibt bis auf die höhere Auflösung keinerlei Unterschiede.



Leave a Reply