wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Kevin – Allein zu Haus (Blu-ray)

kevin-allein-zu-haus-blu-ray

bei Amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

itel:Kevin – Allein zu Haus / Home Alone (1990)
Studio/Anbieter:(c) 20th Century Fox Home Entertainment (2008)
VÖ/Release Date:12.12.2008
FSK/Rating:FSK 6
Regional-Code:B
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:102:55 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrate33,2 Mbps
Audio:Englisch
Englisch
Deutsch
Japanisch
Spanisch
Tschechisch
Audio-Kommentar
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 4021 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 43 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:38,74 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 83,18 %
Film:
Chaotische Weihnachten bei den McCallisters: Morgen geht’s auf die Reise nach Paris. Kein Wunder also, daß Nesthäkchen Kevin in der allgemeinen Hektik jedem im Weg ist. Schließlich auf den Speicher verbannt, wünscht er sich, die Familie möge einfach verschwinden. Am nächsten Tag herrscht Totenstille in dem großen Haus, und Kevin freut sich wie ein Schneekönig: sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Dabei haben ihn die Eltern und Geschwister bei all dem Streß schlicht und einfach vergessen.
Erst mitten über dem Atlantik geht der Mutter ein Licht auf. Kevin dagegen hat inzwischen einen Heidenspaß und stellt das Haus erst mal so richtig auf den Kopf. Leider ist um die Weihnachtszeit nicht nur das Christkind unterwegs – auch zwei schräge Typen treiben sich in der Gegend herum. Auch in der McCallister-Villa schnuppern sie reiche Beute. Bloß haben die Einbrecher ihre Rechnung ohne den kleinen Bewohner gemacht. Kevin ist bestens gerüstet und kommt im Kampf gegen die Ganoven auf die unmöglichsten Ideen.

Bild/Video: 73 %
Unter den gegebenen Voraussetzungen (Billigfilm, Chris Columbus wollte mittels Soft-Focus/Weichzeichner Look von “Fröhliche Weihnachten (1983) nachahmen) kann man die Bildqualität als recht gut bezeichnen. Die Bild- bzw. Kantenschärfe und der Schwarzwert sind durch die vorher genannten Fakten relativ schlecht, die Detailauflösung ist jedoch ganz gut, wie man z.B. am Tapetenmuster und den Beschriftungen sehen kann. Die Farben sind einen Hauch zu rotstichig, aber insgesamt recht kräftig. Das vorhandene Filmkorn wurde nur ganz leicht bearbeitet, so dass man kein stehendes Rauschen findet. Um dieses Filmkorn optimal darstellen zu können, wurde das Bild mit einer sehr hohen Bilddatenratre von durchschnittlich 33,2 Mbps komprimiert.
Under the given circumstances (low budget movie, Chris Columbus wanted to imitate the look of “A Christmas Story” (1983) by means of soft focus) the picture quality can be described as quite good. Picture sharpness and edge sharpness are relatively low  and the black level is weak due to the fact mentioned before. But the detail resolution is pretty high (see the wallpaper pattern and the lettering throughout the whole movie). Colors are fresh but tend to a reddish look. The existing film grain was hardly treated with DVNR, so there is no static noise evident. To present the film grain in an optimal way, Fox encoded the video with a very high average bit rate of 33,2 Mbps.

Audio: English 71% / Deutsch: 66%
Bei dem deutschen Ton
(DTS 5.1, 48 kHz, 24 Bit, 768 kbps) handelt es sich um einen Upmix von 2.0 auf 5.1. Dieser klingt relativ brauchbar, ist aber recht frontlastig und bietet eine durchschnittliche Dynamik und Räumlichkeit. Der englische Ton (DTS HD Master Audio 5.1, 48 kHz, 24 Bit, 4021 kbps) klingt etwas dynamischer, frischer und die Musik klarer,  wobei auch ein recht gutes Klangfeld entsteht. Darüberhinaus sind die Surroundeffekte beim englischen Ton präziser und der Bass etwas druckvoller. Auf dieser Scheibe wäre es möglich den deutschen Ton in einem Lossless-Format unterzubringen. Platz ist auf der Scheibe noch genügend frei und die Videodatenrate wurde schon auf ein Maximum von 36 Mbps limitiert. Zur Umsetzung müssten sowohl der deutsche als auch der englische Ton in DTS HD Master Audio 5.1 oder Dolby TrueHD mit 16 Bit statt mit 24 Bit kodiert werden.
The German 5.1 track
(DTS 5.1, 48 kHz, 24 Bit, 768 kbps) is an upmix of a 2.0 mix. This upmix sounds pretty good, despite the fact that it is quite front heavy and offers just an average dynamic range and spatiality. The English track (DTS HD Master Audio 5.1, 48 kHz, 24 Bit, 4021 kbps) offers a little higher dynamic range and it also sounds fresher and music score sounds clearer. This all creates a nice sound field. Additionally the English tracks offers more accurate sound effects and the bass has a little more punch. It would be possible to include a German lossless track on this disc, as there is enough space left on the disc and the video bitrate was inately limited to maximum possible bitrate of 36 Mbps. To realise this the English and the German track have to be encoded as DTS HD Master Audio 5.1 or Dolby TrueHD with 16 bit instead of 24 bit.


Extras/Bonusmaterial:

- Kommentar von Regisseur Chris Columbus und Macaulay Culkin
- Presse-Dokumentation (1990): 3:53 Min.
- Making-Of “Kevin allein zu Haus”: 19:25 Min.
- Mac Cam: Am Set mit Macaulay Culkin: 4:46 Min.
- Wie man sein Haus vor Einbrechern schützt: Die Stunts: 7:04 Min.
- “Kevin allein zu Haus” in der ganzen Welt: 3:53 Min.
- Wo ist Buzz?: 3:03 Min.
- Engel mit schmutzigen Seelen: 2:06 Min.
- Nicht verwendete Szenen / Alternative Aufnahmen: 15:04 Min.
- Verpatzte Szenen: 2:04 Min.

Resümee:
Unter den gegebenen Voraussetzungen (Billigfilm, Soft-Focus/Weichzeichner) kann man die Bildqualität als recht gut bezeichnen. Der 5.1-Mix ist brauchbar. Die Extras sind recht aufschlußreich.
Under the given circumstances (low budget, soft focus) the picture quality can be described as quite good. The 5.1 mix is acceptable. The bonus material is quite informative.

Post Metadata

Date
März 11th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply