wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Jennifer’s Body (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Jennifer’s Body – Jungs nach Ihrem Geschmack / Jennifer’s Body (2009)

jennifers-body-blu-ray

bei amazon.de bestellen

Video Buster – 7 € Gutschein

Studio/Anbieter:(c) 20th Century Fox Home Entertainment (2010)
VÖ/Release Date:26.03.2010
FSK/Rating:FSK 18/KJ
Regional-Code:B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:Kinoversion: 102:21 Min.
Extended Cut: 107:29 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 29,7 Mbps
Audio:Englisch
Englisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Russisch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3809 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 41 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
44,56 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 95,68 %
Film:
Schaurig schön und höllisch sexy. Jennifer (Megan Fox) ist das heißeste Girl der Schule und alle Jungs sind verrückt nach ihr… und sie ist verrückt nach ihnen! Keiner kann ihrem Heißhunger widerstehen und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn Jennifer ist von einem Dämon besessen und giert nach frischem Männerfleisch. Ahnungslos geht ihr jedes Opfer ins Netz, aber nur ihre beste Freundin Needy (Amand a Seyfried) begreift was vor sich geht. Unerschrocken setzt sie alles daran, Jennifers blutige Eskapaden zu stoppen – und das möglichst noch bevor es allen Jungs an den Kragen geht!…..
“Jennifer’s Body” ist ein merkwürdiger Film. Zum einen weil er komplett auf Megan Fox zugeschnitten ist, aber Megan Fox wie ein Fremdkörper in dem Film wirkt. Man hat viel mehr den Eindruck, dass Amanda Seyfried die Hauptrolle spielt und Megan Fox nur als sexy Dekoration dient. Zum anderen weil die längere Extended Version von der FSK eine “FSK 16″ erhalten hat, während die Kinoversion ab 18 freigegeben worden ist. Wobei die längere Version nicht mehr Gewaltszenen enthält, sondern den Film überhaupt schlüssig und rund macht. Die Kinoversion ist ein unvollständiger Film und daher sollte man gleich die Extended Version anschauen.
Das Konzept “Megan Fox zeigt viel Haut und killt Jungs” ging an den Kinokassen leider nicht auf. Bei 16 Mio. US$ Produktionskosten (ohne Marketingkosten) spielte der Film gerade mal 32 Mio. US$ ein. Jetzt soll die DVD und die Blu-ray Disc die Kasse aufbessern, doch das dafür rund 80% des Bonusmaterials der US-Blu-ray Disc (z.B. 2 Audiokommentare + ca. 50 Minuten Dokus) auf der deutschen BD weggelassen worden sind, ist kein gutes Omen….
Link zum Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 85 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 90 %
“Jennifer’s Body” wurde auf 35 mm Film und mit Phantom HD-Kameras von Vision Research gedreht. Das Bild ist Genre-bedingt sehr düster geraten. Doch die Schwarznuancierung wird dem Material gerecht und zeigt sehr feine Abstufungen. Nur dort, wo der Kameramann es wollte, verschwinden Details in tiefem Schwarz. Auch in diesen dunklen Szenen sind die Detailauflösung und die Bildschärfe recht hoch, was auch der sehr hohen Bilddatenrate von durchschnittlich 30 Mbps zu verdanken ist. Die Plastizität sinkt in den dunkleren Szenen etwas, während sie in den helleren Szenen sehr hoch ist. Die Farbgebung betont die Rottöne etwas, damit der Film wohl blutiger erscheint. In ein paar wenigen Szenen kam wohl ein sanfter Antirauschfilter zum Einsatz , da sich das Filmkorn “langsamer” bewegt bzw. sehr leichtes, stehendes Rauschen zu sehen ist.
English (outline):
+ black levels are excellent & shadow delineation is great
+ even the darkest scenes offer a very good sharpness & detail resolution
+ bright scenes offer a bit better sense of depth than the darker scenes
- very few scenes offer some kind of static film grain and “slow” moving film grain (use of DVNR?)

Audio: Englisch 78% / Deutsch: 75%
Der Ton bietet nur in den wenigen Actionszenen tiefe Bässe und intensive Verwendung der Surroundkanäle. Der Film ist tontechnisch zum größten Teil doch eher eine Highschool-”Komödie”. Dynamische “Erschreckungsszenen” sind selten und die Dynamik ist nicht wirklich hoch und mit dem Niveau von “Drag Me to Hell” gar nicht zu vergleichen. Die Musik erzeugt meistens ein recht großes, angehmens Klangfeld und liefert auch etwas Bass. Dabei erklingt die englische lossless-Tonspur in Dolby TrueHD 5.1 etwas weiter und gleichzeitig präziser in der Raumabbildung als der deutsche Ton in Dolby Digital (640 kbps). Zu bemerken ist noch, dass die neuen/erweiterten Szenen wohl mit anderen Sprechern oder einem anderen Setup synchronisiert worden sind, weil sich die Stimmen doch anders anhören. Den meisten wird dies aber nicht auffallen.
English (outline):
+ the music score creates a wide sound field
o the soundtrack is a kind highschool comedy soundtrack
- just a few surround and bass effects
- German track uses lossy compression

Extras/Bonusmaterial:
- 6 entfallene Szenen (HD): 13:56 Min.
- Spaß am Set:
4:55 Min.

Fazit:
“Jennifer’s Body” erscheint auf einer Blu-ray Disc mit guter Bild- und brauchbarer Tonqualität. Leider liegt der deutsche Ton, im Gegensatz zum englischen Lossless-Ton, wieder nur als verlustbehaftete DTS-Tonspur vor. Das Bonusmaterial ist, im Vergleich zur US-Blu-ray Disc, sehr mager geraten and passt damit gut zur mageren Story.
The Blu-ray disc of “Jennifer’s Body” offers a good picture and a quite good sound quality. Unfortunately the German audio is only offered as a lossy-compressed DTS track, whereas the English track is encoded as DTS HD Master Audio. The US Blu-ray disc offers a lot more bonus material.

Post Metadata

Date
Februar 19th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Tags

Leave a Reply