wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Jane’s Addiction – Live Voodoo (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Jane’s Addiction – Live Voodoo (2009)

janes-addiction-live-voodoo-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei Play.com bestellen

bei hmv.com bestellen

Studio/Anbieter:(c) Vitamin J / Edel / Eagle Vision / Eagle Rock Entertaiment (2010)
VÖ/Release Date:27.08.2010
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:76:42 Min.
Bild-/Video-Format:1.78 : 1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080i 29,97 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 24 Mbps
Audio:Englisch
Englisch
Englisch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 2760 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
PCM 2.0 (48 kHz/24 Bit) 2304 kbps
Untertitel/Subtitles:-
Ø Total Bitrate:ca. 31,3 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
19,76 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 84,87 %
Film:
Gefilmt in der Halloween-Nacht 2009 im ´Voodoo Experience` in New Orleans präsentiert „Live Voodoo” die Reunion der klassischen Besetzung von Jane`s Addiction, also mit Perry Farrell (Gesang), Stephen Perkins (Schlagzeug), Eric Avery (Bass) und Dave Navarro (Gitarre). Diese spektakuläre Show zeigt die Band in absoluter Topform, mit einem hypnotisierenden Perry Farrell und seinen ebenso überzeugenden Gruppenmitgliedern, die diese Show in vollen Zügen genossen.
Das Tracklisting basiert schwerpunktmäßig auf den zwei ersten Alben, auf denen diese Besetzung zu hören war, und umfasst Titel wie „Been Caught Stealing“, „Jane Says“, „Ocean Size“, „Stop!“, „Mountain Song“ oder auch „Three Days“. Zudem wird die Gruppe auf der Bühne durch zwei Tänzerinnen verstärkt. Auf dem Höhepunkt der Show sieht man ein riesiges Happening zwischen Band und ihrem Publikum. Das Bonusmaterial umfasst zwei Stücke aus dem Jahr 2008 sowie eine sehenswerte Fotogalerie.

Jane’s Addiction gelten mitunter als Wegbereiter des Grunge und des Crossover. Gitarrist Dave Navarro stieg 1991 aus um bei den Red Hot Chili Peppers zu spielen. Doch der Erfolg war nur mäßig und so stieg dort 1998 wieder aus….
Tracklisting:
01. Up the Beach
02. Mountain Song
03. Three Days
04. Whores
05. Then She Did…
06. Been Caught Stealing
07. Ocean Size
08. Ted, Just Admit It
09. Summertime Rolls
10. Stop!
11. Jane Says
12. Chip Away

Konzertausschnitt / Link to a Clip

www.janesaddiction.com

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 91 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 95 %
Eagle Rock wandelt aus Kompatibilitätsgründen jegliches Ausgangsmaterial in 1080/60i um, daher ist es nicht genau möglich zu sagen mit welchen Einstellungen dieses Konzert gedreht worden ist, es ist aber sehr wahrscheinlich, dass es wirklich in 1080/60i gefilmt wurde. Zum Einsatz kamen 9 Ikegami HDK-79EC HD-Kameras, Die Schärfe und die Detailauflösung sind sehr hoch, wodurch das Bild sehr plastisch wirkt. Vor allem Nahmaufnahmen ohne Kamerabewegung haben eine enorm hohe Detalauflösung. Hier erkennt man auch, dass Sänger Perry Farrell doch schon die 50 überschritten hat. Bewegungen in den Aufnahmen sorgen für leichte Unschärfen. Doch angesichts der extremen Lichtverhältnisse durch eine düstere, zugleich kontrastreiche und teilweise farbenfrohe Lightshow ist die Bildqualität gut bis sehr gut. Beeindruckend – zumindest für HD-Kameraaufnahmen – ist der tolle Schwarzwert, der wirklich extrem tiefes Schwarz mit sich bringt. Auch in den dunkelsten Einstellungen bleibt das Bild scharf und detailliert. Bei einigen wenigen Einstellungen wirkt das Bild unscharf, dies liegt aber daran, dass wohl Schmutz auf der Kameralinse war. An wenigen Stellen ist etwas Banding zu erkennen.
English (outline):
- little bit of banding is a few times evident
o the concert was probably shot in 1080/60i (but Eagle Rock converts the material by default into 1080/60i)
o a few scenes are a bit soft due to dirty camera lenses
+ black level is surprisingly excellent
+ close-ups offer a high sharpness and a very high detail resolution
+ a lot of scenes offers a great 3-dimensional sense of depth

Audio: Englisch: 92%
Der 5.1-Mix (DTS HD Master Audio) klingt enorm räumlich und entfaltet sich an der Front sehr breit. Das hintere Klangfeld ist aber auch relativ groß und bietet neben authentischen Publikumsreaktionen auch schöne, einhüllende Echos der Instrumente. Dabei ist der Mix sehr dynamisch und der Bass bietet ordentlich Druck. Die Gitarre von Dave Navarro wurde durchaus dominant und “cremig” eingemischt. Die Stimme von Sänger Perry Farrell klingt dominant und präzise. Allerdings gibt es ein zwei Stücke bei denen er nicht gut rüberkommt. Der E-Bass ist glasklar herauszuhören und geht recht tief in den Notenkeller. Vor allem zu Beginn und am Ende der Titel erzeugen die Zuschauer ein großes hinteres Klangfeld, was die Live-Atmosphäre noch authentischer gestaltet.
English (outline):
+ voice of Perry Farrell is very dominant and precise
+ instruments were mixed very spatially and are very good distinguishable
+ drums are good locatable and very powerful
+ well contoured sounding E-bass
+ great dynamik range

Extras/Bonusmaterial:
- Bonus Tracks:
* 1% (Los Angeles, 2008): 3:50 Min.
* Ocean Size (La Cita, Los Angeles, 2008): 5:26 Min.
- NME Featurette (HD): 3:44 Min.
- Photo Gallery (HD): 1:53 Min.

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “Jane’s Addiction – Live Voodoo” präsentiert die Band in Top-Form. Die Bildqualität ist sehr gut und bietet ein relativ plastisches Bild. Der Ton ist enorm energetisch, druckvoll und auch räumlich. Das Bonusmaterial ist interessant.
The Blu-ray disc of “Jane’s Addiction – Live Voodoo” presents the band in good shape. The picture quality is very good with a great sense of depth. The 5.1 sound is very energetic, powerful and offers a great spatiality. The bonus material is interessting.

Post Metadata

Date
Januar 5th, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply