wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Invictus – Unbezwungen (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Invictus – Unbezwungen / Invictus (2010)

invictus-unbezwungen-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Video Buster – 7 € Gutschein

Studio/Anbieter:(c) Warner Bros. Entertainment / Warner Home Video Germany / Spyglass Entertainment (2010)
VÖ/Release Date:18.06.2010
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:133:38 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:Film: VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
PiP: VC-1 / 480p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 2
Video-BitrateFilm: ca. 24,9 Mbps
PiP: ca. 1,1 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Portugiesisch
Japanisch
Thailändisch
Audiokommentar
PiP-Audio
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3651 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Dolby Digital Plus 2.0 (48 kHz/16 Bit) 96 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 37,8 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
39,60 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 85,04 %
Wegen seines heldenhaften Kampfes gegen die Apartheid saß er 27 Jahre im Gefängnis. Was also tut Nelson Mandela, als er zum Präsdient von Südafrika gewählt wird? Er lehnt jede Vergeltung ab, vergibt seinen Peinigern und hofft auf Versöhnung. Die findet er auf unerwartetem Terrain: dem Rugby-Feld. Meisterhaft inszeniert Clint Eastwood (vom National Board of Review 2009 zum Besten Regisseur gekürt) diesen mitreißenden Film über ein Volk und eine Mannschaft, die durch die Geste des Präsidenten über sich selbst hinauswuchsen. Morgan Freeman wurde mit seiner Leistung für den Oscar® nominiert und vom National Board of Review als Bester Darsteller ausgezeichnet: Als Mandela bittet er den Kapitän der Rugby-Nationalmannschaft (Nebenrollen-Oscar® -Kandidat Matt Damon) und sein Außenseiterteam, das Unmögliche möglich zu machen und die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Ein Team, ein Land. Nie wurde die universell verständliche Sprache des Sports so packend formuliert wie in Eastwoods Invictus – Unbezwungen…..
Clint Eastwood hat mit “Invictus – Unbezwungen” einen interessanten Film über Mandela und Südafrika gedreht, der passend zu WM 2010 auf Blu-ray Disc erscheint. Faszinierend ist nicht nur die auf Tatsachen basierende Geschichte, sondern auch Morgan Freemans Spiel, das die Manierismen von Mandela sehr gut wiedergibt. Matt Damon erscheint einem wie verwandelt. So wie er in “Invictus” spielt, hat man ihn noch nie gesehen – betont ungekünstelt und man völlig ausgewechselter Mimik. Auf jeden Fall sehenswert……..

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 83 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 85 %
Eastwoods langjähriger Kameramann Tom Stern hat “Invictus” in der hellen Sonne Südafrikas gedreht. Am Tag ohne zusätzliches Licht, so dass der extrem helle Eindruck wirklich gut dargestellt wird. Die Farben wurden danach mittels DI (Digital Intermediate) auf “etwas alt” getrimmt. Das Bild bietet, in den nicht extrem hellen Außenszenen, eine gute Plastizität. Die sehr hellen Szenen führen zu einem Bildstrahlen, dass das Bild unscharf wirken lässt, obwohl die nicht wirklich der Fall ist. In den dunkkleren Szenen ist die Plastizität etwas geringer. Aus mittlerer und weiter Entfernung wirkt das Bild sehr detailreich und scharf. Doch aus direkter Nähe sind Spuren von Bild-Processing erkennbar: etwas Nachschärfung und eine nicht-optimale Kompression kommen hier zum Vorschein (z.B. bei 7:44 wo man beim Anhänger mit gelben Früchten seltsame Doppelkonturen und Treppchenbildung erkennen kann, 7:48 an der Rindenkante des Baumes links sind ebenfalls Treppchenbildung und Doppelkonturen zu erkennen). Wer nicht 30 cm vor dem TV sitzt wird dies nicht bemerken, doch bei 2,50 Meter Bilddiagonale via Beamer kann dies schon auffallen. Während des gesamten Films ist ein feines Filmkorn erkennbar, das schein wenig bis gar nicht mit einem Antirauschfilter bearbeitet worden ist. Das Ganze gibt dem Film einen organischen Look, doch zusammen mit der Farbgebung wird dem Zuschauer eher das Gefühl vermittelt, dass der Film in den 70er statt den 90er Jahren handelt.
English (outline):
- picture processing was applied (edge enhancement), but is only visible at a distance of 30 cm
- compression is not optimal but is also only visible at a distance of 30 cm
o the picture is very bright and creates a glowy look that makes the picture somewhat “soft”
+ from a distance very sharp, detailed and 3-dimensional
+ a bit of film grain was luckily not treated with DNR

Audio: Englisch 81% / Deutsch: 75%
Der zum Teil sehr Dialog-lastige Ton von “Invictus” ist relativ zurückhaltend gemischt worden, um dann wenn es notwendig ist, mit der entsprechenden Dynamik “aufzutrumpfen”. Dies passiert meistens bei Rugby-Spielen, Massenszenen, Autofahren und bei dramatischen Szenen via Filmton. Hier zeigt der Ton, dass er doch relativ dynamisch angelegt worden ist. Auch der Bass fällt in den genannten Szenen überraschend heftig aus. Ansonsten steht eher die natürlich-authentische Wiedergabe von Umgebungsgeräuschen im Vordergrund. Der Durchschnittspegel ist relativ niedrig gehalten, so das akustische Höhepunkte genügend Bandbreite nach oben nutzen können. Diese Möglichkeit wird schon relativ früh im Film, wenn Mandela nachts spazieren geht und ein Zeitungsauto vorbeifeährt, genutzt. Bei den Rugbyspielen fallen auch die vielen Surroundeffekte auf, die vorher eher selten sind. Der englische DTS HD Master Audio Ton bietet einen höheren Dynamikumfang und druckvolleren Bass als der deutsche Dolby Digital-Ton. Ob dies am Mix oder an der Kodierung liegt, ist unklar.
English (outline):
- German audio is onyl lossy compressed
o mostly dialogue-driven film
+ Rugby games are very dynamic and offer some surround effects and bass
+ the average sound level is quote low to give more bandwidth to the very dynamic effecs

Extras/Bonusmaterial:
- Weitsicht, Mut und Ehre: Bild-im-Bild-Spur
- Making Of
* Mandela trifft Morgan – Lernen Sie den legendären Staatsmann kennen: Der Schauspieler traf sich mit ihm bei den Vorbereitungen zum Film (HD): 28:10 Min.
* Matt Damon spielt Rugby: Wie ein Hollywood-Star zu einem Rugbyspieler wird (HD): 6:49 Min.
- Der Eastwood-Faktor – Clint Eastwood blickt zurück auf seine Filme und seine Karriere: 22:23 Min.
- Invictus Musik-Trailer: 2:36 Min.
- BD Live

Fazit:
Das Bild der “Invictus – Unbezwungen”-Blu-ray ist knapp gut und relativ detailreich. Der meist zurückhaltende Ton bietet in Sport/Action-Szenen eine gute Dynamik und etwas Bass. Das Bonusmaterial ist sehr interessant.
The picture quality of the “Invictus” BD is just good. The sound is a bit subdued, but can get very active in sport scenes. The bonus materail is quite interesting.

Post Metadata

Date
Juni 25th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply