wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Inglourious Basterds (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Inglourious Basterds (2009)

inglourious-basterds-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Video Buster – 7 € Gutschein

Studio/Anbieter:(c) Universal Pictures Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:14.01.2010
FSK/Rating:FSK 16
Regional-Code:B
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:153:49 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 21,5 Mbps
Audio:Englisch
Englisch
Deutsch
DTS Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3508 kbps
DTS Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3508 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch, Türkisch
Ø Total Bitrate:ca. 31,3 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
42,85 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 92,00 %
Film:
Irgendwo im von Nazis besetzten Frankreich: Shosanna Dreyfus (Mélanie Laurent) muss mit ansehen, wie ihre Familie vom „Judenjäger“ Oberst Landa (Christoph Waltz) grausam hingerichtet wird. Durch Zufall kann sie entkommen und flieht nach Paris, wo sie sich als Kinobesitzerin eine neue Identität aufbaut.
Anderswo in Europa: Lt. Aldo Raine (Brad Pitt) und seine als „Bastarde“ gefürchtete Spezialeinheit machen Jagd auf Nazi-Skalps. Zusammen mit der deutschen Schauspielerin und Geheimagentin Bridget von Hammersmark (Diane Kruger) schmieden sie ein Komplott: Bei einer Pariser Filmpremiere wollen sie Hitler und seine Helfer ausschalten. Doch Shosanna hat ihre eigenen Rachepläne…
.
Quentin Tarantino hat in “seinem Dritten Reich” ein paar Dinge so gedreht wie er es gerne hätte, daher sollte man jegliche Kenntnisse über die Nazi-Zeit über Bord werfen und einfach den Film so anschauen, wie er ist.
Nach den ersten 20 Minuten weiß man sofort, wer der Star des Films ist. Nicht Brad Pitt, sondern Christoph Waltz. Waltz spielt so mühelos, gut gelaunt und gleichzeitig diabolisch hinterlistig, dass er definitiv einen Oscar erhalten sollte. Durch seine vielsagendende Mimik und Gestik könnte er den Film fast ohne Dialoge absolvieren. Pitt hingegen ist eher etwas farblos und neigt trotzdem zum Overacting. Insgesamt muss man sagen, dass die europäische Cast wesentlich besser spielt als die US-Cast. Viele deutsch-sprachige Schauspieler werden durch diesen Film Aufträge in Hollywood bekommen. Neben Waltz fällt vor allem August Diehl positiv auf. Daniel Brühl ist zwar auch nicht schlecht, doch Waltz und Diehl sind überragend. Von der US-Cast beeindruckt nur Mike Meyers, der sich wirklich in alles verwandeln kann egal ob Austin Powers, Dr. Evil oder Steve Rubell. Tarantinos Idee einen Hollywood-Film zu drehen, der nur zu 30% aus englischen Dialogen besteht ist zwar riskant gewesen, doch es hat sich gelohnt. Bei der Oscarverleihung wird aber eher Waltz mit einem Goldjungen beehrt werden….
Das Konfigurations-Menü bietet folgende Optionen:
1. Originalversion: Kapitel sind nicht als Untertitel am unteren Rand aufgeführt, sondern in der Mitte; sonst gelbe Untertitel, in den  englisch gedrehten Dialogen wird englisch statt deutsch gesprochen; die ursprünglich deutsch gedrehten Dialogen sind mit englischen Untertiteln versehen; französische Dialoge sind englisch untertitelt
2. Deutsch-Englische-Version:
Kapitel sind als Untertitel am unteren Rand aufgeführt; sonst weiße Untertitel, in den englisch gedrehten  Dialogen wird englisch statt deutsch gesprochen; die ursprünglich deutsch gedrehten Dialogen sind  ohne Untertitel, französische Dialoge sind deutsch untertitelt
3. Deutsche Version:
Kapitel sind als Untertitel am unteren Rand aufgeführt; sonst weiße Untertitel, in den in englisch gedrehten Dialogen wird deutsch statt englisch gesprochen; die ursprünglich deutsch gedrehten Dialogen sind  ohne Untertitel, französische Dialoge sind deutsch untertitelt



Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 89 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 90 %
Das Bild ist in den helleren Szenen extrem plastisch und bietet eine hervorragende Bildtiefe. Die Bildschärfe bewegt sich in vielen Szenen auf sehr hohem Niveau. Die Detailauflösung ist ebenfalls enorm hoch, so dass man viele Details wie z.B. Hautprobleme des Schauspieler in Nahaufnahmen sehr gut erkennen kann. Die Schwarznuancierung ist auch sehr gut gelugnen, wobei der absolute Schwarzwert besser sein könnte. Dies ist sehr wichtig, da der Film etwas dunkel und düster geraten ist. Gleichzeitig ist der Film aber sehr Farbenprächtig, so dass vor allem rote Kleidung und rote Flaggen sehr gut zur Geltung kommen. Ein paar Weitwinkelaufnahmen wirken einen Hauch weicher. Während des gesamten Film ist ein feiner, nicht störender – zum Glück ungefilterter – Hauch von Filmkorm zu erkennen. Die Kapiteltitel wurden bei der deutschen Fassung mittels normaler Untertitel (in deutsch) im unteren Bildbereich realisiert. Bei der Originalfassung sind die Titel in schönerer Schrift (in englisch) und Bild-mittig gehalten.
English (outline):
+ all bright scenes offer a high sharpness & detail resolution and an excellent sense of depth
+ shadow delineation is great
+ nice film grain, no use of DVNR

Audio: Englisch 87% / Deutsch: 83%
Die Filmmusik von “Inglourious Basterds” hat sich Tarantino von anderen Filmen zum Teil “ausgeliehen” und diese dann enorm räumlich abgemischt in seinen eigenen Film integriert. Der Ton beschränkt sich streckenweise nur auf Dialoge und leise gemischte Umgebungsgeräusche. Später im Film, vornehmlich bei Schießereien und Explosionen, kann man dann richtig gut gemachte, extrem dynamische Surroundeffekte mit enorm viel Tiefbass hören. Warum sich auf der Blu-ray Disc 2 englische DTS HD Master Audio-Tonspuren befinden, die anscheinend sogar identisch sind (gleich durchschnittliche Bitrate), ist nicht bekannt. Der deutsche Ton in “normalem” DTS ist weniger aggressiv und das Klangfeld der Filmmusik erscheint einen Hauch kleiner. Obwohl diese Disc speziell für Deutschland gemastered worden ist, war Universal nicht in der Lage deutschen Lossless-Ton auf die Scheibe zu bringen. Stattdessen gibt es 2 englische DTS HD Master Audio-Tonspuren.
English (outline):
+ action scenes offer a high dynamic range and great surround effects with deep bass
+ the music score creates a wide sound field
- a lot of scenes are front heavy

- German track uses lossy compression

Extras/Bonusmaterial:
- Erweiterte und Alternative Szenen (HD):
* Mittagessen mit Goebbels – Erweiterte Version: 7:10 Min.
* La Lousianne Kartenspiel – Erweiterte Version: 2:07 Min.
* „Stolz der Nation“ beginnt – Alternative Version; 2:09 Min.
- „Stolz der Nation“ – Kompletter Film (SD): 6:10 Min.
- Diskussion am Runden Tisch mit Quentin Tarantino, Brad Pitt und Elvis Mitchell (HD): 40:45 Min.
- Das Making Of von „Stolz der Nation” (HD): 4:00 Min.
- Die echten “Inglorious Bastards” (SD): 7:39 Min.
- Ein Gespräch mit Rod Taylor (HD): 6:43 Min.
- Rod Taylor über Victoria Bitters (HD): 3:19 Min.
- Quentin Tarantinos Kamera-Engel (SD): 2:42 Min.
- Hi Sallys (SD): 2:09 Min.
- Filmplakate-Tour mit Elvis Mitchell (SD): 11:00 Min.
- Inglourious Basterds Postergalerie
- Trailer (HD):
* Teaser: 1:45 Min.
* Amerikanischer Trailer: 2:23 Min.
* Internationaler Trailer: 2:08 Min.
* Japanischer Trailer: 1:17 Min.

Fazit:
“Inglourious Basterds” erscheint auf einer Blu-ray Disc mit guter Bild- und Tonqualität. Leider liegt der deutsche Ton, im Gegensatz zum englischen Lossless-Ton, wieder nur als verlustbehaftete DTS-Tonspur vor. Das Bonusmaterial ist etwas zu mager geraten.
The Blu-ray disc of “Inglourious Basterds” offers a good picture and sound quality. Unfortunately the German audio is only offered as a lossy-compressed DTS track, whereas the English track is encoded as DTS HD Master Audio. The amount of bonus material is a bit small.

Post Metadata

Date
Januar 15th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

1 to “Inglourious Basterds (Blu-ray)”


  1. Mario sagt:

    Ich habe mir die BluRay-Disc zu Inglourious Basterds ebenfalls gekauft und bin schwer begeistert von der gebotenen Bildqualität. Dazu muss ich sagen, dass es sich hierbei um einen der ersten Filme handelt, welche ich auf BluRay Disc gekauft habe. Ich hätte jedenfalls niemals erwartet, dass der Unterschied zwischen einer DVD und einer BluRay auf meinem LCD-TV einen derartigen Unterschied ausmacht!



Leave a Reply