wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Hot Tub – Der Whirlpool ist ‘ne verdammte Zeitmaschine – Extended Cut (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Hot Tub – Der Whirlpool ist ‘ne verdammte Zeitmaschine / Hot Tub Time Maschine (2010)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) 20th Century Fox Home Entertainment (2011)
VÖ/Release Date:04.02.2011
FSK/Rating:FSK 16
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:Kinoversion: 98:57 Min.
Extended Cut: 100:37 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 33 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Japanisch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3999 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 42,7 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
36,42 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 78,20 %
Aus den ehemaligen Partylöwen Adam, Lou und Nick sind vom Leben enttäuschte Langweiler geworden. Um es mal wieder ordentlich krachen zu lassen, fahren sie – Adams nerdigen Neffen Jacob im Schlepptau – in ihr altes Ski-Resort, wo in den 80ern so richtig der Bär getobt hat. Nach einer heftig durchzechten Nacht voller Alkohol, Drogen und unnötiger Nacktheit stellen sie schockiert fest, dass der Whirlpool sie zurück ins Jahr 1986 geschleudert hat – in die Zeit also, in der neonfarbene Leggins und Schulterpolster in waren und Michael Jackson noch schwarz…..
“Hot Tub – Der Whirlpool ist ‘ne verdammte Zeitmaschine” ist eigentlich purer Klamauk. Man spürt zwar, dass John Cusack etwas mehr machen oder erreichen wollte, doch scheinbar ist irgendwas nicht so gut gelaufen und so hat man das Gefühl, dass ein paar Chancen nicht genutzt worden sind. Etwas mehr Inhalt wie z.B. bei seinen Filmen “Ein Mann, ein Mord/Grosse Pointe Blank” und “High Fidelity” wäre zwar gut gewesen, aber “Hot Tub” ist auch in der vorliegenden Form ganz brauchbar, kein extremes Highlight, aber trotzdem ein halber Geheimtipp. An den Kinokassen war der 36 Mio. US$ Film eher ein Flopp und konnte weltweit nur 64 Mio, US$ einspielen……

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 88 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 95 %
“Hot Tub – Der Whirlpool ist ‘ne verdammte Zeitmaschine” wurde von Clint Eastwoods Stamm-Kameramann Jack N. Green (Heartbreak Ridge, Erbarmungslos, Space Cowboys) flat auf 35 mm Film gedreht. Das Digital Intermediate wurde bei FotoKem von Walter Volpatto farbkorrigiert. Dabei wurden die Farben recht kräftig gesättigt eingestellt und mit leuchtendem blau und kräftigem rot versehen. Zusammen mit dem ordentlichen Schwarzwert wirkt das Bild dadurch sehr plastisch. Aus der Entfernung ist das Bild relativ scharf und detailreich. Doch aus direkter Nähe erkennt man eine Schicht Filmkorn, die einige Details überlagert. Das Filmkorn wurde nicht mit Antirauschsoftware bearbeitet. Um es fehlerfrei dazustellen, wurde das Bild mit einer durchschnittlichen Videodatenrate von 33 Mbps enkodiert. Damit kommt die BD der Filmvorlage sehr nahe.
English (outline):
o a slight layer film grain reduces the details a bit
+ from a distance the picture looks sharp and detailed
+ film grain was not treated with DNR
+ BD represents the “film” material very well

Audio: Englisch 82 % / Deutsch 80 %
Der Ton von “Hot Tub – Der Whirlpool ist ‘ne verdammte Zeitmaschine” macht vor allem durch seinen 80er Jahre Soundtrack Spaß. Von Poison, INXS, Spandau Ballet, Men Without Hats, Salt-N-Pepa, Talking Heads, Mötley Crüe, Foreigner und der Cutting Crew sind viele 80er Jahre Rock-Pop-Größen vertreten. Schaut man in den Produktions-Credits nach findet man New Crime Productions, die Firma von John Cusack, die gerne Filme mit 80er Jahre-Themen dreht. Die Musik klingt voluminös, druckvoll, dynamisch und bietet einiges an Bass. Die Zeitmaschinen-Toneffekte bieten extremen Tiefbass und einige Split-Surroundeffekte. Doch diese Effekte sind im ganzen Film nur zweimal ganz kurz zu hören. Der restliche Ton ist oft etwas frontlastig. Der 5.1-Mix ist dafür gedacht laut gehört zu werden, nur dann kommen die Effekte gut an. Dadurch bekommt man auch den gesamten Dynamikumfang zu hören. Der englische Ton bietet, vor allem bei den Musikstücken, eine präzisere Feindynamik und mehr Volumen.
English (outline):
o often a bit front heavy
+ dynamic range is quite high
+ music pieces sounds very spatial and powerful
+ there are few very good (split)-surround effects available

Extras/Bonusmaterial:
- Extended Cut/Kinoversion
- Entfallene Szenen (HD): 11:48 Min.
- Kinotrailer (HD): 2:26 Min.
- Kino-Spots (HD): 6:29.

Fazit:
“Hot Tub – Der Whirlpool ist ‘ne verdammte Zeitmaschine” wird auf einer Blu-ray Disc veröffentlicht die ein gutes, farbenfrohes Bild bietet. Der Ton ist durchschnittlich bis gut und bietet einen tollen Soundtrack. Das Bonusmaterial ist leider kaum vorhanden.
“Hot Tub Time Machine” is presented on a Blu-ray Disc which offers a good picture quality. The sound is average up to good and it offers a great music soundtrack. The bonus material is unfortunately a bit poor.

Post Metadata

Date
Januar 22nd, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Tags

Leave a Reply