wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1 (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1 / Harry Potter and the deathly hallows – Part 1 (2010)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Warner Bros. Entertainment / Warner Home Video Germany  (2011)
VÖ/Release Date:08.04.2011
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:2 Blu-ray Discs: 1x BD-50 + 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:146:05 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 17,3 Mbps
Audio:Englisch
Niederländisch
Flämisch
Deutsch
Spanisch
Italienisch
Französisch
PiP-Audio (MM-Mode)
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3587 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
DTS Express 2.0 (48 kHz/24 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 26,4 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
Disc 1: 39,04 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 83,83 %
Disc 2: 5,20 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 22,34 %
Teil 1 beginnt damit, dass Harry, Ron und Hermine die gefährliche Aufgabe übernehmen, das Geheimnis von Voldemorts Unsterblichkeit aufzuspüren und zu zerstören: die Horkruxe. Die drei Freunde sind ohne den Rat ihrer Professoren mehr denn je aufeinander angewiesen. Doch dunkle Mächte drohen sie zu trennen. Die Welt der Zauberer ist inzwischen für alle Gegner des Dunklen Lords äußerst gefährlich geworden. Der lange befürchtete Krieg hat begonnen, und Voldemorts Todesser reißen die Macht im Zaubereiministerium und sogar in Hogwarts an sich – wer sich widersetzt, wird eingeschüchtert und weggesperrt. Vor allem haben sie es auf Voldemorts Erzfeind Harry Potter abgesehen: Der Auserwählte wird zum Gejagten. Die Todesser haben den Befehl, Harry bei Voldemort abzuliefern – und zwar lebendig. Harrys letzte Hoffnung: Er muss die Horkruxe finden, bevor Voldemort ihn entdeckt. Während er nach Anhaltspunkten forscht, stößt er auf eine uralte und fast vergessene Geschichte – die Legende von den Heiligtümern des Todes. Falls die Legende wahr sein sollte, könnte sie Voldemort zu jener unüberwindlichen Macht verhelfen, die er anstrebt…..
“Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1″ ist die erste Hälfte des Abschlusses der “Harry Potter-Saga”. Ob J. K. Rowling dann nicht vielleicht doch weitermacht, weiß man nicht. Harry Potter ist neben toller Unterhaltung vor allem eine Geldmaschine. Rowling hat als erste Schriftstellerin überhaupt eine Milliarde US$ mit Schreiben verdient. Die bisherigen 7 Filme haben weltweit über 4,4 Mrd. US$ eingespielt…..
Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 83 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 80 %
“Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1″ wurde von Kameramann Eduardo Serra (Hinter dem Horizont, Unbreakable – Unzerbrechlich, Blood Diamond) auf 35 mm Film in Super 35 gedreht. Ein Digital Intermediate wurde zwar produziert, doch Serra hat dies nur zur leichten Angleichung von verschiedenen Shots genutzt. Alles Andere wie Farbgebung und Kontrast hat er “in camera” mittels Filter und Beleuchtung eingestellt. Dazu hat Serra einen sehr lichtempfindlichen Film verwendet, der dazu neigt eine etwas stärkere Körnung zu zeigen. Das Bild der BD zeigt diese Körnung auch, nur leider nicht immer so, wie sie sein sollte, was man vor allem aus direkte Nähe erkennt. Offenbar wurde mit verschiedenen Antirauschfiltern gearbeitet um das Filmkorn aus optischen und Datenratengründen zu vermindern. Die durchschnittliche Bilddatenrate ist relativ gering für ein so körniges Bild. Diese Antirauschfilter haben in dunkleren Szenen einen sehr leichten Teppich an quasi-stehendem Rauschen hinterlassen. Es handelt sich nicht direkt um stehendes Rauschen im üblichen Sinne, sondern um Rauschteppiche die sich langsamer bewegen. Direkt nach der Anfangsequenz kann man bei 1:52 – 1:58 auf der rechten Seite des Bildes, am Rand des Feldes, Spuren der geringen Bilddatenrate und des Antirauschfilters sichten. In helleren Szenen wurde dieser Filter stärker aufgedreht, so dass nur noch Ansatzweise Filmkorn zu sehen ist. Aus der normalen Sitzentfernung erkennt man das aber nur Ansatzweise. Bei großen Diagonalen via Beamer (2,50 Meter) sind die Auswirkungen des Filters aber kaum übersehbar. Ansonsten bietet das düstere Bild kaum helle Sequenzen. Der dunkle Anteil der Bildfläche ist teilweise so hoch, dass viele Szenen Probleme haben schön plastisch zu wirken. Aus der Entfernung wirken kontrastreiche und nicht homogen dunkle Szenen dann doch recht plastisch. Die Detailauflösung ist bei statischen Kameraeinstellungen sehr hoch, doch sobald Bewegung ins Bild kommt, werden die Feindetails durch die “stehenbleibenden” Antirauschartefakte vermindert. Hier hätte sich Warner etwas mehr Mühe geben und die Bilddatenrate zumindest über die 20 Mbps Grenze hieven können. Beim vorliegenden 2-Disc-Set passt der komplette Inhalt der 2. Disc noch problemlos auf die 1. Disc (es würden sogar noch 2,3 GB frei bleiben). Daher scheint die ganze Veröffentlichung eher ein “Schnellschuß” zu sein.
Englisch (outline):
- some kind of DNR was used to reduce the grain to compress the video with a low video bit rate
- a semi-static noise pattert is the result of the DNR treatment which reduces the fine details a bit
- due to the homogeniously dark scenes the sense of depth is just average
+ from a distance bright scenes offer a nice sense of depth
+ static scenes (without camera movement) are very detailed

Audio: Englisch 90% / Deutsch: 88%
Der Ton von “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1” ist definitiv besser als das Bild, erreicht aber nicht die brutale Aggressivität von Action-Krachern wie z.B. “Terminator 4: Die Erlösung“. Es gibt sehr viele Split-Surroundeffekte, die in Action-Szenen durch Fly-by-Effekte und sehr tiefen und druckvollen Basseinsatz ergänzt werden. Unzählige Objekte und Wesen fliegen dabei über die Köpfe der Zuschauer hinweg und erweitern das Klangfeld nach hinten. Die spannend-mysteriöse Musik von Alexandre Desplat (Hostage – Entführt, Die Queen, Der seltsame Fall des Benjamin Button) erklingt extrem räumlich und erzeugt ein sehr großer Klangfeld und eine tolle Atmosphäre. Der englische “lossless” Ton in DTS HD Master Audio (48 kHz/24 Bit) wurde wohl etwas gezügelt, denn er erklingt nur einen Hauch umhüllender und im Bassbereich druckvoller als der deutsche Dolby Digital 5.1-Ton (640 kbps).
English (outline):
- can not completely keep up with action films like “Terminator: Salvation”
+ offers a lot of split-surround, fly-by and deep bass effects
+ music score by Alexandre Desplat creates a very wide sound field
+ the English track sounds a bit restrained and just a small bit more enveloping than the German track

Extras/Bonusmaterial:
Disc 1:
- Maximum Movie Mode (HD): 167:56 Min.
- Fokus-Punkte (aus Maximum Movie Mode) (HD): 19:21
- BD-Live
Disc 2:
- Making of (HD):
* Die sieben Harrys: 5:29
* Auf dem Grün mit Rupert, Tom, Oliver und James: 13:38
* Dan, Rupert und Emma laufen um die Wette: 2:45 Min.
* Godgrics Hollow/Harrys Kampf mit Nagini: 6:00
* Der Zugefrorene Teich: 4:10
- Eine Vorschau auf Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 (HD): 4:24 Min.
- Zusätzliche Szenen (HD):
* Szene 7 – Im Schuppen: 0:41 Min.
* Szene 15 – Das Haus der Dursleys: 0:52 Min.
* Szene 16 – Dudley und Harry: 2:05 Min.
* Szene 61 – Das Haus der Grangers: 0:27 Min.
* Szene 83 – Die Fahrstühle im Zaubereiministerium: 1:51 Min.
* Szene 89 – Zelt: 1:38 Min.
* Szene 108 – Kaninchenjagd im Wald: 1:28 Min.
* Szene 108 – Ron und Hermine beim Steinewerfen: 1:52 Min.
- Trailer (HD):
* Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1: Hinter dem Soundtrack: 3:51 Min.
* The Wizard World of Harry Potter Trailer: 6:25 Min.
- Code für Digital Copy
- keine Wendecover

Fazit:
Das Bild der “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1”-Blu-ray Disc ist noch gut, wird dem Anspruch eines solchen Blockbusters aber nicht gerecht. Der Ton ist gut bis knapp sehr gut. Das Bonusmaterial ist interessant, hätte aber auch auf die Hauptdisc gepasst.
The picture quality of the “Harry Potter and the Deathly Hallows – Part 1” BD is barely good and does not represent the quality one expects from such a blockbuster. The audio sounds good to very good. The bonus materail is interesting but it would fit completely on disc 1.

Post Metadata

Date
Mai 3rd, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. The Tree of Life (Blu-ray) | Blu-ray Reviews | HD Reporter 26 11 11

Leave a Reply