wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Gladiator – 10th Anniversary Edition (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Gladiator (2000)

gladiator-10th-anniversary-edition-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei Freerecordshop bestellen

Studio/Anbieter:(c) Universal Pictures Home Entertainment / Dreamworks (2010)
VÖ/Release Date:23.09.2010
FSK/Rating:FSK 16
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:2 Blu-ray Discs: 2x BD-50
Laufzeit/Runtime:Extended Cut: 170:56 Min.
Kinoversion: 154:58 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-BitrateExtended Cut: ca. 17,7 Mbps
Kinoversion: ca. 17,6 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Portugiesisch (Brasilien)
Spanisch
Spanisch (Lateinamerika)
Audiokommentar 1:
Audiokommentar 2:
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 4419 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, English u.a.
Ø Total Bitrate:Extended Cut: ca. 27,4 Mbps
Kinoversion: ca. 27,1 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
Disc 1: 45,24 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 97,14 %
Disc 2: 40,01 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 85,91 %
Film:
Im antiken Rom schreibt man das Jahr 180 nach Christus. Der siegreiche General Maximus ist der Liebling des Kaisers Marcus Aurelius, und der Herrscher will den mutigen Kriegsherrn sogar zu seinem Nachfolger bestimmen. Seinem eigenen Sohn Commodus, der sich mit Vorliebe an grausamen Gladiatorenkämpfen ergötzt, traut der Kaiser das schwierige Amt nicht zu. Als der machtbesessene Commodus das erfährt, tötet er seinen Vater und lässt sich selbst zum Cäsaren krönen. Er verstößt Maximus vom Hof und befiehlt seinen Tod. Maximus gelingt die Flucht, und er kann sich in seine Heimat durchschlagen, wo er nach Jahren blutiger Schlachten endlich seine Frau und seinen Sohn wieder sehen will. Doch Commodus Schergen kamen ihm zuvor und töteten seine Familie. Maximus gerät in Gefangenschaft und wird als Sklave in eine Gladiatorenschule verkauft. Dort lernt er die grausame Kunst des Schwertkampfes, um schließlich als Gladiator nach Rom zurückzukehren. Stets mit einer Maske auftretend bleibt Maximus unerkannt und wird schnell zum Liebling der Massen. Allein die Aussicht auf Rache gibt ihm die Kraft, in der Arena Tag für Tag sein Leben aufs Spiel zu setzen. Der ungeschlagene Kämpfer kennt nur ein Ziel: seinem Peiniger gegenüberzutreten und den Tod seiner Familie zu rächen….
Mit “Gladiator” hat Ridley Scott das Genre des Schwert- und Sandalen-Epos wiederbelebt und Russel Crowe zu seinem Oscar verholfen, den er eigentlich für “L.A. Confidential” verdient hätte. Mit einem Budget von 103 Mio. US$ spielte der Film weltweit fast 458 Mio. US$ ein. Die überschärfte DVD galt lange Zeit als Referenzscheibe….bis die TV-Diagonalen wuchsen und deren Auflösung höher wurde…..
Universal bietet eine Umtauschaktion für die Erstauflage von 2009 an: Ab dem 15.10.2010 muss man nur die Disc mit dem Hauptfilm an Universal schicken und erhält daraufhin ein Exemplar der Neuauflage zugesandt:
Universal Pictures Germany GmbH
Christoph-Probst-Weg 26
20251 Hamburg

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 93 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 98 %
“Gladiator” erschien im September 2009 das erste Mal auf Blu-ray Disc und bot, für so einen Top-Titel, ein mittel-katastrophales Bild. Bei Universal galt die Regel: ein Film darf auf Blu-ray Disc nicht unscharf, körnig oder alt aussehen. Daher wurde das Bild damals kräftig mit Antirausch- & Dirt-Removal-Tools, Video-Sweetenern und Nachschärfungsfiltern bearbeitet. Am Ende blieb ein detailarmes, überschärftes und kornfreies Bild übrig, dass wenig mit dem Filmnegativ zu tun hatte. Nach vielen Aufschreien in den Social Networks und nach heftigen Kommentaren von filmindustrienahen Experten, wurde auch Regisseur Ridley Scott aufmerksam. Schließlich entschied man bei Universal, dass es eine neue Blu-ray geben sollte. Bei LaserPacific Media wurde ein neues 4K-Master angefertigt, das nicht nur einen größeren Bildausschnitt zeigt, sondern dessen Farben auch von Kameramann John Mathieson und Regisseur Ridley Scott auf einer Baselight Suite komplett neu eingestellt worden sind. Die Farben sind nun weicher und wärmer und der Kontrast ist weniger hart. Die Bildschärfe ist enorm hoch und die Detailauflösung ist öfter auf Referenzniveau, so dass man Gesichtsporen, Strukturen von Steinen und Felsen sowie Kleidungsfasern fast greifen kann. Das Bild ist selbst in dunkleren Szenen noch plastisch. Die hochfrequenten Details, die bei der vorherigen BD weggefiltert worden sind, kann man nun voller Pracht erkennen. Auch das feine bis mittlere Filmkorn wird sauber dargestellt. Warum Universal das nicht gleich so gemacht hat, ist ein Rätsel. Die Ursache könnte sein, dass Universal zu GE (General Electric) gehört, ein Konzern, der vom Filmgeschäft nichts versteht. Dabei fing 1990 doch alles so gut an, als Universal/MCA vom japanischen Matsushita-Konzern (z.B. Panasonic) gekauft wurde. Leider erlebte Universal nicht die Geschichte wie die von Sony gekauften Columbia-/Tri-Star-Pictures. Universal braucht einen Mann wie Grover Crisp (Senior Vice President, Asset Management, Film Restoration and Digital Mastering for Sony Pictures Entertainment), dann wird alles gut….
Universal bietet eine Umtauschaktion für die Erstauflage von 2009 an: Ab dem 15.10.2010 muss man nur die Disc mit dem Hauptfilm an Universal schicken und erhält daraufhin ein Exemplar der Neuauflage zugesandt:
Universal Pictures Germany GmbH
Christoph-Probst-Weg 26
20251 Hamburg
English (outline):
+ wider picture area (more picture in the frame)
+ warmer and softer color scale
+ softer contrast
+ very sharp and detailed picture which offers a nice 3-dimensional sense of depth
+ unfiltered grain and high frequency details

Audio: English: 96% / Deutsch: 89%
Der Ton von “Gladiator” war jahrelang Referenzmaterial und kann auch heute noch gut mithalten. Vor allem das hintere Klangfeld bietet sehr viele 360°-Effekte, was die Räumlichkeit extrem erhöht. Die Dynamik ist auch noch auf neuestem Stand, nur der Bassanteil könnte etwas höher sein. Es gibt zwar einige Effekte in der Arena die extremen Tiefbass bieten, aber das ist zu wenig um heute Referenz zu sein. Mit den aktuellen Referenz-Soundtracks wie z.B. von “Stirb Langsam 4.0″ oder “Terminator 4: Die Erlösung”, kann der Soundtrack von “Gladiator” dann in Sachen Vehemenz nicht 100%ig mithalten. Der englische Ton in DTS HD Master Audio 5.1 klingt wesentlich räumlicher, klarer und auch druckvoller als der deutsche 5.1-DTS-Ton. Warum der englische Ton nicht als diskreter 6.1-Ton vorliegt (so wie auf der US-DVD), ist nicht bekannt. Bei “Gladiator” hat Hans Zimmer ganz ungeniert von Gustav Holsts “Die Planeten” geklaut. Für “Fluch der Karibik” hat er dann sein “Gladiator”-Thema einfach etwas geändert….
English (Outline):
For a long time the soundtrack of “Gladiator” was considered to be reference and demo material, and it is almost up to date. Especially the rear sound field offers a lot of 360° effects, which increases the spatiality a lot. The dynamic range is also still up to date, but the amount of bass could be a bit higher. There are a few scenes in the arena which offer really deep bass effects, but that is not enough for today to be on reference level. The audio of “Gladiator”  does not have the same vehemence like that of e.g. “Live Free or Die Hard” or “Terminator 4: Salvation”. The English lossless track encoded as DTS HD Master Audio 5.1 offers a better spatiality, much clearer sound and more punch than the German audio track encoded as DTS. Only Universal knows why the discrete 6.1 DTS-track from the DVD is absent on this BD.

Extras/Bonusmaterial:
Disc 1:
- Intro von Ridley Scott für Extended Cut: 0:31 Min.
- Audiokommentar mit Ridley Scott, Pietro Scalia & John Mathieson
- Audiokommentar (Extended Version) mit Ridley Scott & Russell Crowe
- Entfallene Szenen (optional mit Kommentar von Ridley Scott):
- User Guides (U-Control)
- Die Schriftrollen des Wissens (U-Control)
- Visionen aus Elysium – Themen-Auswahl (U-Control)
- BD-Live Feature
Disc 2:
- Visionen aus Elysium – Themen-Portal: 11 Seiten mit je 30 Kurz-Clips
- Ehre und Stärke – Die Welt von Gladiator: 196:50 Min.
* Die Entstehung der Story
* Das Handwerkzeug des Krieges: Die Waffen
* Die Tracht des Reiches: Kostümdesign
* Die Hitze des Gefechts: Produktionstagebuch
* Staub und Schatten: Die Auferstehung Proximos
* Der Glanz Roms: Visuelle Effekte
* Taten für die Ewigkeit: Ursache und Wirkung
- Idee & Ausführung:
* Production-Design: 9:34 Min.
* Erstellung der Storyboards: 13:37 Min.
* Multi-Winkel-Storyboards
* Kostümdesign-Galerie
* Fotogalerien
* Waffen-Fibel: Simon Atherton: 5:03 Min.
- Nicht verwendete Sequenzen & gelöschte Szenen:
* alternatives Titel-Design: 9:16 Min.
* Blut-Vision: 2:16 Min.
* Nashornkampf: 4:14 Min.
* Waffenwahl: 0:48 Min.
* Schatztruhe: 7:12 Min.
- Die Aurelianischen Archive:
* Das Making Of Gladiator: 25:03 Min.
* Gladiatorenkämpfe: Der römische Sport um Leben und Tod: 50:04 Min.
* Hans Zimmer: Die musikalische Untermalung von Gladiator: 20:42 Min.
* Ein Abend mit Russel Crowe: 27:15 Min.
* Maximus ungeschnitten: Zwischen den Takes mit Russel Crowe: 8:00 Min.
* Mein Gladiator-Tagebuch erzählt von Jungschauspieler Spencer Treat Clark (Texttafeln)
* Die visuellen Effekte: Germania und Rom: 23:50 Min.
* Trailer:
- Kino-Teaser-Trailer (HD): 1:08 Min.
- Kino-Trailer (HD): 1:28 Min.

* TV-Spots: 8:55 Min.

Fazit:
Universal veröffentlicht “Gladiator” als “10th Anniversary Edition” um das katastrophale Bild der ersten Blu-ray-Version auszumerzen. Nun ist die Bildqualität sehr gut gelungen und von unnötigen Filtereinsätzen fehlt jegliche Spur. Der  englische Ton ist, wie vorher auch, sehr gut; der deutsche Ton gut. Das Bonusmaterial ist sehr ausführlich und sehr interessant.
Universal revisits “Gladiator” as “10th Anniversary Edition” to rectify the extremely bad picture quality of the first release. The picture quality is now wonderful and very detailled. There are no signs of unnecassary filtering evident. The sound is as good as on the first release and the bonus material is quite extensive and very interesting.

Post Metadata

Date
August 17th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply