wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Ghostbusters (Blu-ray)

ghostbusters-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Ghostbusters (1984)
Studio/Anbieter:Sony Pictures Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:18.06.2009
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:105:08 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:Film: AVC-MPEG 4 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
PiP/Bild-im-Bild: AVC-MPEG 4 / 480p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 3.2
Video-BitrateFilm: ca. 23,5 Mbps
PiP/Bild-im-Bild: ca. 3,7 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Spanisch
Audiokommentar
PiP-/Bild-im-Bild-Ton
Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2144 kbps
Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2155 kbps
Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2150 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
DTS Express (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 38,7 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:41,36 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 88,81 %
Film:
Als Wissenschaftler sind sie kläglich gescheitert. Aber als selbständige Geisterjäger stehen sie am Beginn einer großen Karriere – die Doktoren Venkman, Stantz und Spengler, kurz, die Firma “Ghostbusters”. Telekinese, PSI, modernste Apparaturen und 24-Stunden-Service sind ihre fürchterlichen Waffen gegen das Gespensterunwesen. Und das treibt’s gerade in New York kunterbunt: Eine uralte sumerische Gottheit schickt sich mitten in der City zur Wiedergeburt an. Es droht eine Katastrophe biblischen Ausmaßes – und die bringt den Ghostbusters ihren ersten Riesenauftrag……
Als ich den Film 1985 als Kind im Kino gesehen habe, sprachen in der Schule alle davon. Der Film war ein Phänomen. Durch die Informationsüberflutung und das Überangebot an Filmen im Kino, TV, auf DVD und auf Blu-ray gibt es sowas heute nur noch sehr selten. Ghostbusters ist eine pseudo-Horrorfilm-Persiflage die von “erwachsenen Kindern” gedreht wurde und bei der man sofort merkt  wie lustig die Dreharbeiten wohl waren und dass alle Beteiligten viel Spaß hatten. Dieses Überspringen des Funkens fehlt vielen Filmen heute….Ob die Macher das 2012 mit Ghostbuster III wiederholen können ist sehr fraglich….

Bild/Video: 73 %
Für diese Blu-ray Disc hat Sony ein neues Master anfertigen lassen. Der Transfer wurde von (dem inzwischen verstorbenen) Ghostbusters-Kameramann László Kovács persönlich überwacht. Leider kann ich mich nicht wirklich daran erinnern, wie der Film damals (1985) im Kino ausgesehen hat. Die Bildqualität der Blu-ray kann man jedenfalls als sehr gemischt bezeichnen. Dank der persönlichen Überwachung durch László Kovács sieht das Bild der Blu-ray genauso aus, wie er es wollte. Daher kann man davon ausgehen, dass die wechselnde Bildschärfe bzw. Auflösung schon auf dem Master vorhanden war und somit auch inherenter Teil des Filmmaterials bzw. -Negatives ist. Es gibt Szenen die eine sehr hohe Bildschärfe und -auflösung bieten und hierbei tritt auch der berühmte HD-Effekt mit Bildtiefe auf. Andererseits erscheinen viele Szenen sehr weich, ähnlich wie Soft-Focus-Filme der 70er Jahre. Trotzdem ist die Bildqualität in jeder Hinsicht besser als die der DVD-Versionen die beide auf älteren, nicht von László Kovács überwachten, Transfers stammen. Die Auflösung der Blu-ray ist so hoch, dass man eindeutig erkennen kann, was Matte Paintings sind und wo die echten Kulissen anfangen. Die Animationseffekte, die auf DVD noch ganz ordentlich aussahen, sind nun sofort als otpische Effekte identifizierbar. Die Farben wirken zwar frischer als auf der DVD, doch der Film kann sein Alter nicht verbergen und so erscheinen die Farben entsprechend “alt”. László Kovács hat durch seine Involvierung einen weiteren inherenten Teil des Filmmaterials bewahrt: das Filmkorn. Filmkorn ist ein kein Defekt und gehört zum Bild dazu. Das Bild hat eine wechselnde Körnung, welche von ganz fein bis zu recht grob vorhanden ist. Manchmal hat man den Eindruck stehendes Rauschen (auch als “frozen grain/noise” bekannt) zu erkennen, doch dies ist eine wahre “optische Täuschung”. Das, was man als “stehendes Rauschen” erkennt ist die Überlagerung von umkopiertem Filmkorn bei der Produktion der optischen Effekte. Filmkornhasser sollten sich daher mental auf das Anschauen dieser BD vorbereiten. Wie soll man nun die Bildqualität einer Blu-ray bewerten, deren Ausgangsmaterial schon a priori nie zu einer Referenz-BD führen kann, wobei die Blu-ray aber trotzdem den Film so präsentiert wie er wirklich ist. Im Endeffekt ist nur eine “Mischkalkulation” hilfreich. Der Umsetzunsgrad Film zu Blu-ray würde dann bei ca. 95% liegen, absolut gesehen liegt die Bildqualität bei etwa 73%.
English (outline):
The picture quality of “Ghostbusters” is quite a mixed bag. Close ups offer a nice detail resolution and also a sense of depth, but wide shots are very soft. The late László Kovács (DP of Ghostbusters) was involved in the production of the new master used for this BD, so he supervised the transfer and he cared for the preservation of the film grain (which is an inherent part of the film negatives). So there is a lot of film grain evident, but that is a part of the film. The picture quality of this BD is in any case better than the picture quality of the DVD.

Audio: English 70% / Deutsch: 62%
Sony hat dem deutschen Ton einen Remix auf 5.1 (keinen Upmix!) spendiert. Dieser klingt relativ brauchbar, ist aber recht frontlastig und bietet eine durchschnittliche Dynamik und Räumlichkeit sowie einen mittelmäßigen Bass. Der englische Ton klingt etwas klarer, mit einer besseren Räumlichkeit und vor allem die Höhen sind sauberer. Surroundeffekte sind in beiden Tonspuren nur wenige vorhanden. Dadurch reicht das Klangfeld auch nicht ganz um den Sitzplatz herum. Eine Ausnahme machen die Musiktitel wie z.B. “Ghostbuster” von Ray Parker Jr., die über alle Lautsprecher ertönen. Ein neuer, aggressiver Tonmix á la “Top Gun” hätte irgendwie nicht zu diesem Film gepasst, daher ist der vorhandene Mix nicht top, aber brauchbar. Auch wenn das Ausgangsmaterial schlecht sein sollte, Sony bietet immer lossless-Ton in Form Dolby TrueHD an. In Zukunft hoffentlich auch bei den 2.0- und Mono-Tonspuren…
English (outline):
The German audio was remixed to 5.1 (no upmix!). Both the English and the German track offer a front heavy sound field, with an average dynamik range and amount of bass. Surround effects are quite rare and only the music score creates a nice sound field.

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar mit Ivan Reitman, Harold Ramis & Joe Medjuck
- Schleimer Modus (PiP und Trivia Track)
- ECTO-1 Mobil (HD): 15:37 Min.
- Making of Ghostbusters – Video Game (HD): 11:18 Min.
- Ghostbusters Garage – ECTO-1 Galerie (HD): 5:27 Min.
- Ghostbusters – Video Game Preview (HD): 1:43 Min.
- Szenenfriedhof:
* Rausschmiss: 0:58 Min.
* Dana: 0:42 Min.
* Flitterwöchner: 1:12 Min.
* Winston: 0:49 Min.
* Penner: 0:43 Min.
* Rathaus: 1:24 Min.
* Werbung: 0:32 Min.
* Festnahme: 0:18 Min.
* Der Hut: 0:27 Min.
* “Nein Luis!”: 0:36 Min.
- 1984 – DOKU: 9:45 Min.
- Team und Besetzung (1999): 10:53 Min.
- Das Special Effects Team: 15:22 Min.
* Boss Films ist geboren
* Die Anfänge nehmen Formen an
* Animation
* Künstlerische Leitung & Optische Effekte
* Charakter
* Marshmallow
* Explosionen
* Ein Monster-Hit
- Special Effects vorher/nacher (Multi-Angle)
* Die Spukzentrale explodiert: 2:49 Min.
* Sie ist ein Hund: 2:00 Min.
* Kreuzt die Ströme: 1:23 Min.
- Vergleich Storyboard
* Schleimer: 2:13 Min.
* Torwächter: 2:09 Min.
* Gozer: 2:04 Min.
- Trailer “demnächst auf Blu-ray” (HD): 2:28 Min
- Blu-wizard – Funktion
- Cine-Chat (BD-Live)
- Was ist Cine-Chat?: 2:02 Min.

Resümee:
Die Bildqualität der Blu-ray kann man als sehr gemischt bezeichnen. Dank der persönlichen Überwachung durch László Kovács sieht das Bild der Blu-ray genauso aus, wie er es wollte. Es gibt Szenen die eine sehr hohe Bildschärfe und -auflösung bieten und hierbei tritt auch der berühmte HD-Effekt mit Bildtiefe auf. Andererseits erscheinen viele Szenen sehr weich. Sony hat dem deutschen Ton einen Remix auf 5.1 (keinen Upmix!) spendiert. Dieser klingt relativ brauchbar, ist aber recht frontlastig und bietet eine durchschnittliche Dynamik und Räumlichkeit sowie einen mittelmäßigen Bass. Das Bonusmaterial ist recht umfangreich, wobei aber nicht alles wirklich interessant ist.
The picture quality of “Ghostbusters” is quite a mixed bag. Close ups offer a nice detail resolution and also a sense of depth, but wide shots are very soft. The German audio was remixed to 5.1 (no upmix!). Both the English and the German track offer a front heavy sound field, with an average dynamik range and amount of bass. Allmost the complete bonus material is interesting.

Post Metadata

Date
Juni 12th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply