wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Gandhi (Blu-ray)

gandhi-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Gandhi (1982)
Studio/Anbieter:Sony Pictures Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:05.03.2009
FSK/Rating:ab 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:2 Discs: 1x BD-50 + 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:191:14 Min.
Bild-/Video-Format:2.35:1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrate23 Mbps
Audio (Codecs):Englisch
Deutsch
Audio-Kommentar
Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/16 Bit) 1877 kbps
Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/16 Bit) 1832 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 28,8 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:Disc 1: 41,25 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 88,6 %
Film:
Nur ein Mann konnte das britische Empire bezwingen und seinem Land die Unabhängigkeit geben. Sein Ziel war die Freiheit, sein Weg die Gewaltlosigkeit und seine Waffe die Menschlichkeit. Richard Attenboroughs Film beschreibt das Leben Gandhis – einer der größten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Gandhi (Ben Kingsley) geht 1893 als Rechtsanwalt nach Südafrika, um die dort lebenden Inder gegen die strikten Apartheidsgesetze zu vereinen. Er praktiziert dort zum ersten Mal den passiven, gewaltlosen Widerstand, der später zum Kennzeichen seines Freiheitskampfes gegen die Briten wird. Ab 1915 lebt er dann wieder in Indien und verfolgt nur ein Ziel: Indiens Unabhängigkeit vom britischen Empire. Aber mehr als 30 mühsame Jahre vergehen, bis sein Traum wahr wird und Indien 1947 die Unabhängigkeit erhält.
Gandhi – sein Name steht für eine Lebenseinstellung, die den Kurs der Geschichte entscheidend geändert hat und noch heute Millionen Menschen beeinflusst. Für seine Rolle als Gandhi erhielt Ben Kingsley den Oscar® (Bester Hauptdarsteller).
Ein faszinierendes Filmepos, das 1982 mit 8 Oscars® prämiert wurde – u.a. “Bester Film”!

Bild/Video: 85 %
In
den ersten Minuten des Film zeigt sich das Alter des Materials. Das massive Filmkorn und das Bildrauschen (durch optischen Printer?) während des Vorspanns hat Sony mit einer Rauschunterdrückungssoftware bearbeitet, hier sieht man auch stehendes Rauschen. Nach dem Vorspann steigt die Bildschärfe und die Detailauflösung enorm an und hält sich auf einem sehr hohen Niveau. Für einen Film von 1982 ist eine enorme Bildtiefe vorhanden, wodurch fast der gesamte Film recht plastisch wirkt. Filmkorn ist nach dem Vorspann nur noch in ganz feiner Ausprägung zu sehen. Hier hat sich Sony mit DVNR-Software zurückgehalten.
The first couple of minutes reveal the age of the material. There is a lot of film grain and noise (due to the use of optical printers?) visible during the titles which Sony treated with DVNR software. That resulted in some static. Right after the titles the picture sharpness and the details resoultion increases a lot and stays during the film on a very high level. This film from 1982 offers a very good sense of depth which creates a 3-dimensional look almost during the whole film. Right after the title sequence the grain gets finer and Sony deminished the use of DVNR.

Audio: Englisch: 61% / Deutsch: 56%
Der Ton von “Gandhi” ist extrem frontlastig. In sehr vielen Szenen ist sogar nur der Center zu hören. Selbst bei Massenszenen und bei den meisten Musikeinlagen entsteht kaum Räumlichkeit. Hier wurde die Chance auf einen dem Bild entsprechenden Tonmix vertan. Trotz Dolby TrueHD mangelt es dem Ton an Brillanz.

The sound of “Gandhi” is extremely front heavy. There are a lot of scenes where the sound comes just out of the center channel.  Even mass scenes and the music score do not create some kind of spatiality. The opportunity was missed to create a remix which is on par with the picture quality. Despite the use of Dolby TrueHD the sound lacks brilliance.

Extras/Bonusmaterial:

Disc 1:

- Audiokommentar Regisseur
- Gandhis Wirken – Interessante Hintergrunddetails (PiP, nicht über secondary Video gelöst)
- Intro zum Film von Sir Richard Attenborough (SD): 1:24 Min.
- Trailer
- BD-Live

Disc 2 (alles Extras in SD 480i/p):

Interviews:
- Sir Ben Kingsley über Gandhi: 19:23 Min.
- Sir Richard Attenborough über das Casting: 7:03 Min.
- Sir Richard Attenboroughund die Musik: 2:59 Min.

Dokumentationen:
- Auf der Suche nach Gandhi: 9:26 Min.
- Rückblicke: 18:21 Min.
- Madeleine Slade (Mirabehn): 9:40 Min.
- Sir Ben Kingsley – Die perfekte Wahl: 9:23 Min.
- Filmaufnahmen in Indien: 17:56 Min.
- Produktionsdesign: 6:00 Min.
- Die Beerdigungs-Sequenz: 13:34 Min.
- Die Worte Mahatma Gandhis: 1:58 Min.
- Wochenschau-Archivmaterial: 10:05 Min.
- “The Making of Gandhi” Fotomontage: 5:24 Min.

Resümee:
In den ersten Minuten des Film zeigt sich das Alter des Materials. Nach dem Vorspann steigt die Bildschärfe und die Detailauflösung enorm an und hält sich auf einem sehr hohen Niveau. Der Ton von “Gandhi” ist extrem frontlastig. In sehr vielen Szenen ist sogar nur der Center zu hören. Die Extras sind recht umfangreich und sehr interessant.
The first couple of minutes reveal the age of the material. Right after the titles the picture sharpness and the details resoultion increases a lot and stays during the film on a very high level. The sound of “Gandhi” is extremely front heavy. There are a lot of scenes where the sound comes just out of the center channel. There is a huge amount of bonus material which is very interesting.

Post Metadata

Date
März 21st, 2009

Author
Thomas Konradt

Category



Comments are closed.