wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Five Minutes of Heaven (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Five Minutes of Heaven (2009)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Koch Media GmbH (2011)
VÖ/Release Date:14.01.2011
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:89:10 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 24 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 27 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 1956 kbps
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 1963 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch
Ø Total Bitrate:ca. 32,9 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
22,36 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 96,06 %
Film:
Lurgan, Nordirland, 1975. Der Bürgerkrieg zwischen der katholischen Irish Republican Army (IRA) und der protestantischen Ulster Volunteer Force (UVF) bestimmt das tägliche Leben der Einwohner. Auch der 16-jährige Alistair will sich am Kampf beteiligen und tritt der UVF bei. Als er den Auftrag bekommt, den Katholiken James Griffin als Warnung an die Gegenseite zu töten, zögert er keine Sekunde. Und so muss der 11-jährige Joe mit ansehen, wie sein großer Bruder James mit einem Kopfschuss hingerichtet wird. 30 Jahre später wird ein Treffen zwischen Alistair und Joe arrangiert. Die Begegnung soll vor laufender Kamera stattfinden und ein Zeichen der Versöhnung setzen. Das Fernsehteam ahnt jedoch nicht, dass Joe nicht an Versöhnung denkt. Er sinnt auf Rache….
Oliver Hirschbiegel (Das Experiment, Der Untergang) hat “Five Minutes of Heaven” als Kammerspiel inszeniert. Vordergründig geht es um Wahrheit und Vergebung. Doch dies betrifft nur die beiden Personen. Das eigentliche Thema ist universeller, denn die beiden Personen stehen für den 600 – 800 Jahren alten Nordirlandkonflikt, dessen Wunden wohl noch Jahrzehnte brauchen um zu heilen. Beim 2009er Sundance Film Festival hat Regisseur Oliver Hirschbiegel den Directing Award und Drehbuchautor Guy Hibbert den World Cinema Screenwriting Award gewonnen….

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 66 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 94 %
Kameramann Ruairi O’Brien (Freakdog) hat “Five Minutes of Heaven” auf 16 mm Film in Super 16 gedreht. Das 2K-Digital Intermediate wurde, basierend auf einem Scan auf einer Spirit Datacine, bei Windmill Lane in Dublin produziert und farbkorrigiert. Dabei wurde dem Film ein Handlungs-spezifisches Farbschema verpasst. Szenen, die in den 70ern spielen, wurden auf einem grobkörnigen Material gedreht, blass eingestellt und mit einem sehr schwachen Schwarzwert versehen. Dadurch wirkt das Bild fast milchig. Szenen, in denen der Charakter Joe Griffin alleine zu sehen ist, wirken ebenfalls sehr blass. Doch hier ist das Filmkorn feiner und das Bild wirkt etwas detaillierter. Der Film wurde schon mit der Absicht gedreht, kein superscharfes, stylisches Bild zu liefern. Daher gibt es nur wenige Szenen die wirklich extrem scharf sind und eine gute plastische Tiefe bieten. Auch die Detailauflösung ist selten richtig gut, sondern eher ausreichend bis befriedigend. Trotzdem entspricht die BD dem Quellmaterial ganz und stimmt somit mit der Intention von Kameramann O’Brien und Regisseur Oliver Hirschbiegel überein.
English (outline):
- below average detail resolution
- 70′s scenes offer a weak black level
o was shot on 16 mm film
+ bright and contrasty scenes offer a minimal sense of 3-dimensional depth
+ no use of DNR

Audio: Englisch 63% / Deutsch: 61%
“Five Minutes of Heaven” ist trotz ein paar pseudo-Actionszenen ist ein extrem ruhiger Film. Die teilweise voluminöse Musik bringt etwas Räumlichkeit in das teils frontlastige Klangbild. Surroundeffekte sind meist sehr subtil und selten als solche wahrnehmbar. Die Dialoge spielen hier die Hauptrolle und diese sind sehr gut zu verstehen. Der karge und minimalistische Ton lenkt das Ohr des Zuhörers auf die Dialoge und bringt ihn damit zum Nachdenken.
English (outline):
- mostly a bit front heavy
o dialog driven film
o subtle and subdued surround effects
+ music score create some kind of a sound field

Extras/Bonusmaterial:
- Interviews mit Cast und Crew:
* Liam Neeson: 03:29 Min.
* James Nesbitt: 06:41 Min.
* Oliver Hirschbiegel: 04:26 Min.
* Guy Hibbert: 03:30 Min.
* Eoin O’Callaghan: 05:06 Min.
- Making of: 08:31 Min.
- Originaltrailer Deutsch: 01:46 Min.
- Originaltrailer Englisch: 01:47 Min.
- Wendecover

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “Five Minutes of Heaven” bietet eine ausreichende bis befriedigende Bildqualität, die sehr gut dem Filmmaterial entspricht. Der Ton ist zurückhaltend und nur die Musik erzeugt ein brauchbares Klangfeld. Das Bonusmaterial ist sehr mager.
The Blu-ray Disc of “Five Minutes of Heaven” offers an below average picture quality, which represents the film source quite well. The audio offers just subdued surround effects und music creates a small sound field. The bonus material is quite poor.

Post Metadata

Date
März 8th, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply