wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Eagle Eye (Blu-ray)

eagle-eye-ausser-kontrolle-blu-ray

bei Amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Eagle Eye – Außer Kontrolle (2008)
Studio/Anbieter:(c) Paramount Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:27.03.2009
FSK/Rating:ab 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:117:35 Min.
Bild-/Video-Format:2.40:1
Video-Codec:MPEG4-AVC / 1080p 23,976 fps / High Profile 4.1
Ø Video-Bitrate29,6 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/24 Bit) 4218 kbps
Dolby Digital 5.1 / 640 kbps
Dolby Digital 5.1 / 640 kbps
Dolby Digital 5.1 / 640 kbps
Dolby Digital 5.1 / 640 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:39,9 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:42,56 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 91,4 %

Film:

Mitspielen oder Sterben
Der 23-jährige Copyshop-Angestellte Jerry Shaw (Shia LaBeouf) erfährt überraschend vom Tod seines Zwillingsbruders Ethan (ebenfalls Shia LaBeouf), der für die Air Force tätig war. Nach der Beerdigung überschlagen sich bei Jerry die Ereignisse. Nicht nur, dass sich auf einmal auf seinem Konto 750.000 Dollar befinden, stößt er in seiner Wohnung auf einen Berg von Waffen. Plötzlich klingelt sein Telefon und eine weibliche Computerstimme warnt ihn, dass er nur noch wenige Sekunden hat, bis die Polizei eintrifft. Zur gleichen Zeit sitzt die allein erziehende Mutter Rachel Holloman (Michelle Monaghan) mit Freunden in einer Bar. Ihr 8-jähriger Sohn Sam (Cameron Boyce) ist auf dem Weg nach Washington D.C., um mit der Schulband im Kennedy Center vor bedeutenden Persönlichkeiten zu spielen. Dann klingelt Rachels Telefon und eine Frauenstimme fordert von ihr bedingungslosen Gehorsam – ansonsten wird ihr Sohn sterben! Angetrieben von der unbekannten Anruferin, werden die Beiden gleichzeitig auch noch vom verbissenen Agent Morgen (Billy Bob Thornton) und Special Agent Zoe Perez (Rosario Dawson) gejagt. Was geht eigentlich vor und wer ist die Person, die Jerry und Rachel auf dem Handy anruft und über alles Bescheid weiß? Ihre einzige Chance ist, mitzuspielen und die skrupellosen und allgegenwärtigen Fadenzieher im Hintergrund zu enttarnen….

Bild/Video:
87 %

Die ersten Szenen besitzen eine exzellente Bildschärfe und wirken extrem plastisch. Doch kurz danach wird das Bild recht dunkel und der Schärfeeindruck sinkt etwas. Die Detailauflösung bleibt jedoch weiterhin sehr hoch. Farben und auch Kontrast wurden verändert, so dass die Farben blau-orange-stichig sind und der Kontrast ist leicht überstrahlend. Schwarze Bereiche sind  tiefschwarz, so dass der Tiefeneindruck des Bild vom restlichen “hellen” Bildinhalt erzeugt werden muss. Insgesamt bleibt das Bild auch in den dunkelsten Szenen immer recht scharf und bestitzt auch eine gewisse Tiefe. Selbst in diesen dunklen Szenen liegt die Bilddatenrate zum Teil über 30 Mbps. Nur einige wenige Szenen sind etwas weich und wirken nicht plastisch.
The first few scenes offer an excellent picture sharpness and a very nice sense of depth. But right after those scenes the picture becomes pretty dark and the sense of sharpness decreases. But detail resolution remains constantly high. Colors and contrast were manipulated/altered so that color are somewhat bluish-orange-ish and contrast tends to bloom. Black areas are really deep black, so the 3-dimensional sense of depth must be created by the remaining “bright”-picture area. All in all the picture is always pretty sharp and offers some kind of depth even in the darkest scenes. The video bit rate jumps partly above 30 Mbps even in the dark scenes . There are just a few scenes which do not offer a sense of depth and which look somewhat soft.


Audio:
Englisch 89%
/ Deutsch: 86%
Es gibt viele Surroundeffekte, sehr tiefe Bässe und eine räumliche Musik. Die Toneffekte
erreichen aber nicht die Aggressivität von z.B. Stirb Langsam 4.0. Der englische “lossless” Ton in Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/24 Bit) erklingt etwas klarer und bietet eine leicht höhere Dynamik als der deutsche Dolby Digital 5.1-Ton (640 kbps). Den deutschen Ton hätte man problemlos in einem Lossless-Format auf die Disc packen können, wenn man dann zur Bandbreiteneinsparung sowohl die englische als auch die deutsche Dolby TrueHD-Tonspur mit 16 Bit statt 24 Bit encodierte. Andererseits würden sich dann unsere Nachbarländern ärgern, weil sie keinen Lossless-Ton erhielten.
There are a lot of surround effects, deep bass effects and the score also offers a nice sound field. But the sound effects lack the vigour of e.g. Live Free or Die Hard. The English lossless track in Dobly TrueHD 5.1 (48 kHz/24 Bit) sounds clearer and offers a slightly higher dynamic range than the German track encoded as Dolby Digital 5.1 (640 kbps). It should not be a big deal to upgrade the German track to lossless audio.  In order to reduce the bandwidth the bit rate has to be reduced by encoding both the German and English Dolby TrueHD tracks with 16 Bit instead of 24 Bit. But then the EU neighbouring states of Germany will be disappointed because they will not get lossless tracks.

Extras/Bonusmaterial:
- Entfernte Szenen (HD): 4:30 Min.
- Asymmetrische Kriegsführung: Das Making of (HD): 25:30 Min.
- Die Location von Eagle Eye (HD): 5:58 Min.
- Überwacht mich mein Handy? (HD)
- Spielen wir ein Spiel? (HD): 9:22 Min.
- Kinotrailer (HD): 2:28 Min.
- Road Trip: Am Drehort mit Darstellern und Crew (HD): 3:05 Min.
- Gag Reel (HD): 7:00 Min.
- Fotogalerie


Resümee:
Insgesamt bleibt das Bild auch in den dunkelsten Szenen immer recht scharf und bestitzt auch eine gewisse Tiefe. Es gibt viele Surroundeffekte, sehr tiefe Bässe und eine räumliche Musik. Die Toneffekte erreichen aber nicht die Aggressivität von z.B. Stirb Langsam 4.0. Leider liegt der deutsche Ton (mal wieder)  nicht in einem Lossless-Format vor.
All in all the picture is always pretty sharp and offers some kind of depth even in the darkest scenes. There are a lot of surround effects, deep bass effects and the score also offers a nice sound field. But the sound effects lack the vigour of e.g. Live Free or Die Hard. A German lossless track is (again) absent.

Post Metadata

Date
März 18th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply