wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Die Reise ins Labyrinth (Blu-ray)

die-reise-ins-labyrinth-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Die Reise ins Labyrinth / Labyrinth (1986)
Studio/Anbieter:(c) Sony Pictures Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:17.09.2009
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:101:03 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:Film: MPEG-4 AVC Video / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
PiP: MPEG-4 AVC Video / 480p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 3.2
Video-BitrateFilm: ca. 27,4 Mbps
PiP: ca. 0,9 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Audiokommentar
PiP-Ton
Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/16 Bit) 1581 + 448 kbps
Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/16 Bit) 1568 + 448 kbps
Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/16 Bit) 1637 + 448 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
DTS Express 2.0 (48 kHz/24 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch, u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 40 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:34,11 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 73,24 %
Film:
Kaum hat die kleine Sarah ihrem quengelnden, kleinen Bruder gewünscht, dass die Kobolde ihn holen sollen, da ist es schon passiert. Nur 13 Stunden bleiben ihr, um ihn aus den Klauen des Koboldkönigs zu befreien. Der Weg zu dessen Schloss “auf der anderen Seite der Träume” führt durch ein unheimliches Labyrinth voller Gefahren, Wunder und seltsamer Wesen.
Ein Puppenfilm der 80er Jahre. Als noch kaum etwas digital war (bis auf die damals aufwendig animierte Eule am Anfang des Films) wurde alles mit Puppen erledigt. “Labyrinth” repräsentiert mit seinem weichen Bild und dem Pop-Soundtrack ganz wunderbar die 80er Jahre……

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 79 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 88 %
“Labyrinth” wurde in einem leichten Soft-Focus-Look gedreht, wodurch viele Szenen zwar eine recht hohe Detailauflösung bieten, die Kantenschärfe aber meistens nur mittelmäßig ist. Trotzdem bieten kontrastreiche, helle Szenen ein plastisches Bild mit Tiefeneindruck. Die Farbgebung, die manchmal etwas angestaubt wirkt, verrät aber, dass der Film aus den 80ern ist. Es ist eine recht hohe Menge an Filmkorn zu erkennen, welches glücklicherweise nicht mit Antirausch-Software bearbeitet worden ist, wodurch es kein stehendes Rauschen zu sehen gibt.
English (outline):
“Labyrinth” was shot with an intentional soft focus look, so a lot of scenes offer a detail resolution but the sharpness (of edges) remains just average. Nonetheless bright and contrasty scenes offer a nice sense of 3-dimensional depth. Colors look at times a bit outdated, but they just tell that this is an 80′s film. There is a lot of film grain evident, which fortunately was not treated with DVNR, so there is no frozen noise visible.

Audio: Englisch 73% / Deutsch: 68%
Beim deutschen 5.1 Ton von “Labyrinth” handelt es sich offensichtlich um einen Upmix des 2.0-Surroundtons, da die Dialoge vom Center auf die Frontkanäle übersprechen und die Raumabbildung, im Vergleich zum englischen Ton sehr diffus ist. Der Pop-Soundtrack bietet einen ordentlichen Bass und ist sonst recht frontlastig was Effekte angeht. Der englische Ton bietet einen klareren Klang und die Musik erzeugt ein präziseres Klangfeld. Der Hochtonbereich ist bei allen Tonspuren etwas eingeschränkt, wodurch der klangliche Eindruck eines 80er-Jahre Musikvideos entsteht.
English (outline):
The German 5.1 sound of “Labyrinth” is obviously an upmix of the 2.0 surround sound, as the dialogues bleed from the center channel to the front channels. In comparison to the English track the sound field of the German track is more diffuse. The Pop music soundtrack offers a nice amount of bass but is effects-wise quite front heavy. The English track offers a clearer sound and the music score creates a more precise sound field, but the high range of all tracks is a little bit limited. This creates the impression of listening to an 80′s music video.

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar von Brian Froud
– Die Erzähler (Picture-in-Picture)
- “Ein Blick ins Labyrinth”  – Dokumentation zur Entsteheung des Films: 56:27 Min.
- Reise durch das Labyrinth: “Im Reich der Fantasiegestalten”: 27:58 Min.
- Reise durch das Labyrinth: “Die Suche nach der Koboldstadt”: 30:04 Min.
- BD-Live

Fazit:
Sonys “Labyrinth”-Blu-ray Disc übertrifft die DVD-Version in allen Aspekten. Dabei hat Sony darauf geachtet, dass das Bild nicht glattgebügelt wurde, sondern seine inhereten Bestandteile wie Filmkorn und beabsichtigte Weichheit behielt. Das Bonusmaterial ist mit über 3,5 Stunden (inkl. Audiokommentar) recht umfangreich.
Sony’s “Labyrinth” BD is in every aspect better than the DVD version. Sony took great care to retain the inherent elements of the image like film grain and softness. The amount of bonus material (3,5 hours inkl. the audio commentary) is quite extensive.

Post Metadata

Date
Oktober 7th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply