wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Der Tag, an dem die Erde stillstand 2008 (Blu-ray)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Der Tag, an dem die Erde stillstand / The Day the Earth stood still (2008)
Studio/Anbieter:(c) 20th Century Fox Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:08.05.2009
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:B
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:103:35 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:Film: AVC-MPEG 4 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
PiP: AVC-MPEG 4 / 480p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 3.2
Video-BitrateFilm: ca. 26,6 Mbps
PiP: 2,0 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Spanisch
Ungarisch
Audio-Kommentar
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 4033 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 37,9 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:41,2 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 61,9 %
Film:
Auf der ganzen Welt tauchen fremdartige Sphären auf, die global für Unruhen und Panik sorgen. Mit ihnen erscheint Klaatu (Keanu Reeves), Repräsentant einer mächtigen Allianz von fremden Planeten, die die Erde und die Menschheit schon seit geraumer Zeit beobachten. Eilig stellt die US-Regierung ein Team von Wissenschaftlern zusammen, um das Rätsel der Erscheinungen aufklären und sich einer möglichen Bedrohung stellen zu können. Unter ihnen ist auch die Biologin Helen (Jennifer Connelly), die nach und nach das gesamte Ausmaß von Klaatus Auftrag als „Freund der Erde“ begreift…
Das Remake des 1951er Klassikers “Der Tag an dem die Erde stillstand” ist zwar ein recht durchschnittlicher Action-Sci-Fi-Film, doch  das Niveau des Originals erreicht er nicht. Die Message des 51er Films wurde vollkommen verändert. So auch die Symbolik dass sich Klaatu “Carpenter” (Zimmermann) nennt und nachdem er tot war wieder “aufersteht”. In dem Remake “steht” die Erde auch nicht wirklich “still”. Dies hätte in der heutigen Zeit sicher eine erschreckende Szene gegeben. Gort hat in dieser Version absolut keine Ausstrahlung und bliebt nur ein Special Effect, so wie viele andere Dinge.
An den Kinokassen hat der seine Kosten nicht eingespielt, daher muss er das jetzt auf DVD und Blu-ray machen…..

Bild/Video: 88 %
Das Bild besitzt eine sehr hohe Detailauflösung, die in Nahaufnahmen sehr gut zu erkennen ist. Einzelne Szenen sind sicher auf Referenzniveau, jedoch nicht der ganze Film. Bei den vielen dunklen oder nebligen Szenen tritt kaum ein Tiefeneindruck auf. Die Farben wirken durch das Digital Grading sehr kühl. Der Kontrast und der Schwarzwert sind sehr gut. Es ist ein durchgängiges feines Filmkorn zu erkennen, das wohl kaum mit Anti-Rauschfiltern bearbeitet worden ist. Stehendes Rauschen findet man aber nicht.
The picture offers a very high detail resolution, which can be realized in close-ups. Several scenes are on reference level, but not the whole film. There are a lot of dark and/or foggy scenes which offer only a limited sense of depth. Colors are quite cold due to digital grading. The contrast and black level are very good. There is a continous layer
of fine film grain visible which was hardly treated with DVNR. Static/frozen noise is not visible.

Audio: English 86% / Deutsch: 81%
Gleich zu Beginn des Films gibt es einige Szenen mit vielen Surround-Effekten, großem Dynamikumfang und heftigem Tiefbass. Allerdings läßt die Intensität der Surroundeffekte und des Basses nach dieser Szene nach, da der Film wesentlich dialoglastiger wird. Die nachfolgenden Effekte wie z.B. Hubschrauber, Drohnen und Explosionen sind zwar noch immer ganz gut, doch sie erreichen nicht mehr die Vehemenz der ersten Szenen, die wohl auf dem Niveau von z.B. “Stirb Langsam 4.0″, “King Kong” oder “X-Men 3″ liegen. Der englische Ton in DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) klingt eine Spur räumlicher, klarer und auch druckvoller als der deutsche 5.1-DTS-Ton (48 kHz/24 Bit, 768 kbps). Den deutschen Ton hätte man problemlos in einem Lossless-Format auf die Disc packen können, wenn man dann zur Platz- und Bandbreiteneinsparung sowohl die englische als auch die deutsche Tonspur in Dolby TrueHD oder DTS HD Master Audio mit 16 Bit statt 24 Bit encodierte. Platz ist auf der Scheibe noch genügend frei (ca. 5,3 GB) und die Gesamtdatenrate springt nur 1 oder 2 mal in die Nähe der Maximaldatenrate. Hier müsste man evtl. etwas zügelnd eingreifen, aber dann könnte man auch den deutschen Ton in Dolby TrueHD mit 16 Bit auf die Blu-ray Disc packen.
Right at the beginning of the movie there are some scenes with a lot of surround effects, a great dynamic range and a vigorous bass. But the intensity of the surround effects and the bass declines after the first few scenes, as the movie gets more dialog driven. The following surround effects like e.g. helicopters, drones and explosions are quite good but they do not have the same vehemence like first few scenes which are on par with e.g. “Live Free or Die Hard”, “King Kong” or “X-Men 3″. The English lossless track encoded as DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) offers a better spatiality, much clearer sound and more punch than the German audio track encoded as DTS (48 kHz/24 Bit, 768 kbps). It should not be a big deal to upgrade the German track to lossless audio.  In order to save some space and bandwidth the bit rate has to be reduced by encoding both the German and English audio tracks as Dolby TrueHD or DTS HD Master Audio with 16 instead of 24 Bit. There is enough space left on the disc (ca. 5,3 GB) and the total bitrate jumps just 1 or 2 times up to the maximum possible bitrate. This has to be slightly restrained, but then it should be possible to include a German track encoded as Dolby TrueHD with 16 Bit.

Extras/Bonusmaterial:
alles in HD
- Audiokommentar von Autor David Scarpa
- Klaatus geheime Artefakte (Bild-in-Bild-Funktion)
– Erschaffe Deinen eigenen Gort (Spiel)
- Entfallene Szenen: 1:56 Min.
- Die Neuauflage eines Klassikers: 30:06 Min.
- Die Entstehung von Gort: 13:52 Min.
- Ein Blick in den Weltraum: Die Suche nach außerirdischem Leben: 23:08 Min.
- Der Tag, an dem die Erde “grün” war: 14:04 Min.
- Bildergalerie
- Kinotrailer: 1:48 Min.

Resümee:
Das Bild besitzt eine sehr hohe Detailauflösung, die in Nahaufnahmen sehr gut zu erkennen ist. Einzelne Szenen sind sicher auf Referenzniveau, jedoch nicht der ganze Film. Gleich zu Beginn des Films gibt es einige Szenen mit vielen Surround-Effekten, großem Dynamikumfang und heftigem Tiefbass. Allerdings läßt die Intensität der Surroundeffekte und des Basses nach dieser Szene nach, da der Film wesentlich dialoglastiger wird. Die Extras sind einigermaßen interessant.
The picture offers a very high detail resolution, which can be realized in close-ups. Severel scenes are on reference level, but not the whole film. Right at the beginning of the movie there are some scenes with a lot of surround effects, a great dynamic range and a vigorous bass. But the intensity of the surround effects and the bass declines after the first few scenes, as the movie gets more dialog driven. The bonus material is somewhat interesting.

Post Metadata

Date
April 20th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Tags



Comments are closed.