wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Der letzte Tango in Paris (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Der letzte Tango in Paris / Last Tango in Paris / Ultimo tango a Parigi (1972)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) 20th Century Fox Home Entertainment (2011)
VÖ/Release Date:04.03.2011
FSK/Rating:FSK 16
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:129:36 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 36,1 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Spanisch
Kastillianisch
DTS HD Master Audio 2.0 (48 kHz/24 Bit) 2116 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 256 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 256 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 256 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 256 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 41,9 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
36,42 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 78,20 %
Paris, die Stadt der Liebe, Leidenschaft und der erotischen Abenteuer. Auf der Suche nach einem Apartment, treffen Jeanne(Maria Schneider) und Paul (Marlon Brando) in einer leeren Wohnung aufeinander und keiner der beiden ahnt, welche Folgen diese Zufallsbegegnung hat. Er ist ein alternder Amerikaner und sie eine junge Französin und beide wollen nur das eine – Sex. Zwischen dem ungleichen Paar entbrennt eine leidenschaftliche Affäre, die weder Tabus noch Grenzen kennt. Bernardo Bertoluccis Erotik-Klassiker löste durch die Vielzahl der freizügigen Sexszenen bei seiner Uraufführung im Jahr 1972 einen internationalen Skandal aus….
“Der letzte Tango in Paris” ist ein verstörender Film. Die freizügigen Sexszenen sind dabei eher harmlos. Die Pseudo-Psychologie hinter Dialogen wie “Ich werde ein Schwein besorgen und (…) ich will, dass dir das Schwein ins Gesicht kotzt und dass du das Ausgekotzte runterschluckst. Wirst du das für mich tun?” soll u.a. wohl Bertoluccis These “Der Sexus ist lebendig. Der ganze Rest ist tot: die Bourgeoisie, die Ehre, die Orden, die Familie, die Ehe und sogar die Liebe selbst” transportieren. Der Skandal und die vielen Verbote haben dem Film zu einem riesigen Erfolg verholfen….

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 48 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 79 %
Vitorrio Storaro (Apocalypse Now, Der letzte Kaiser, Bulworth) hat “Der letzte Tango in Paris” auf 35 mm Film in 1.85:1 gedreht. Der Film wurde 2007 bei FotoKem restauriert. Doch das wird vielen nicht auffallen, denn das Bild war schon immer sehr körnig, relativ rau und hatte den Hang Details in tiefem Schwarz zu verschlucken. Storaro hatte für den Film ein Farbkonzept, bei dem die Geschichte für “Er”, “Sie” und “beide zusammen” jeweils einen anderen optischen Eindruck hinterlassen sollte. Für die Übergänge kommen sehr abgehackte Jump Cuts zum Einsatz. Die veränderten Farbeindrücke sind keine Masteringfehler, sondern Absicht. Die Außenaufnahmen sind zwar scharf, aber trotzdem relativ unterdurchschnittlich. Aus der Entfernung bieten diese Aufnahmen auch etwas Bildtiefe. Aus der normalen Sitzentfernung jedoch eher weniger. Die Innenaufnahmen sind noch softer, detailärmer und zeigen auch noch ein sehr grobes und intensives Filmkorn, weswegen das Bild mit einer extrem hohen Datenrate von 36 Mbps encodiert worden ist. Aus der direkter Nähe sieht man, dass das Filmkorn wohl sehr leicht mit einem Antirauschfilter bearbeitet worden ist. Hier bietet das Bild eigentlich nie einen plastischen Eindruck. Nahaufnahmen bieten dann doch eine recht brauchbare Auflösung, die Details offerieren, die vorher wohl keine Veröffentlichung, außer im Kino, liefern konnte. Damit ist eigentlich schon alles gesagt. Die Blu-ray Disc von “Der letzte Tango in Paris” bietet zwar, absolut gesehen nur eine ausreichende Bildqualität, doch dies kommt dem Filmmaterial einigermaßen nahe. Somit ist die BD die beste, bisher erhältliche Version auf dem Markt.
English (outline):
- indoor shots are very soft and grainy
- outdoor shots are a bit soft but offer from a distance a limited sense of depth
o was restored in 2007 by FotoKem
o was always quite soft und murky
+ close-ups offer a relatively good detail resolution

Audio: Englisch 55 % / Deutsch 44 %
Für “Der letzte Tango in Paris” hat MGM keinen englischen 5.1-Mix produziert, so dass der englische Ton in 2.0-Mono in DTS HD Master Audio vorliegt. Im Gegensatz “Thomas Crown ist nicht zu fassen” wurde diese Tonspur mit 1509 kbps Core encodiert, so dass diese Tonspur doch eine wesentlich größere Bandbreite schluckt als bei “Thomas Crown ist nicht zu fassen” und trotzdem nur die gleiche oder gar eine schlechtere Qualität bietet. Der deutsche Ton liegt ebenfalls in 2.0-Mono vor, jedoch als lossy Dolby Digital 2.0. Der deutsche Ton wurde wohl gar nicht restauriert, denn die Dialoge erklingen verzerrt und leiden an Rauschpumpen. Dazu gibt es keinerlei Bass und die grandiose Musik von Gato Barbieri klingt extrem dünn und dumpf. Der englische Ton ist zwar wesentlich klarer, leidet aber und den gleichen Problemen, die nur etwas weniger heftig auftreten.
English (outline):
- English tracks suffers from slightly distorted dialogues
- German dialogues are partly heavily distorted and noisy
- both tracks sound quite dull and thin
+ English is a bit clearer

Extras/Bonusmaterial:
- Kinotrailer (HD): 1:32 Min.

Fazit:
“Der letzte Tango in Paris” wird auf einer Blu-ray Disc veröffentlicht, die nur eine ausreichende Bildqualität bietet. Trotzdem entspricht das Bild einigermaßen dem Filmmaterial. Der Ton ist zum Teil stark verzerrt und dumpf.
“Last Tango in Paris” is presented on a Blu-ray Disc which offers just an acceptable picture quality. But this picture represents the film source fairly good. The audio sounds very dated and distorted.

Post Metadata

Date
Februar 27th, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Tags

1 to “Der letzte Tango in Paris (Blu-ray)”


  1. Die Website ist wunderbar und der Artikel ist für mich persönlich sehr hilfreich. Ich hatte nur das kleine Problem, deinen Feed zu abonnieren. Ich weiß nicht warum, aber das klappte erst beim 3. Mal. Geht es anderen auch so? Falls es so wäre, müsstest Du mal die Einstellungen überprüfen. Alles sonst ist toll, Infos, kurze Ladezeit usw. Kann man sich eine Scheibe



Leave a Reply