wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Der längste Tag (Blu-ray)

der-laengste-tag-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Der längste Tag / The longest Day (1962)
Studio/Anbieter:(c) 20th Century Fox Home Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:20.07.2009
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:B
Media-Info:2 Discs: 1x BD-50 + 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:178:20 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 25,5 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Audio-Kommentar 1
Audio-Kommentar 2
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3090 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 32,9 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:Disc 1: 41,58 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 89,29 %
Disc 2: 8,50 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 36,51 %
Film:

250.000 Mann, 4.700 Schiffe und über 11.000 Flugzeuge – der Sturmangriff der Alliierten auf Hitlers Atlantikwall, die Landung in der Normandie am 6. Juni 1944.
Mit einem einmaligen Aufgebot internationaler Stars entstand der wohl monumentalste und dramatischste Kriegsfilm, den Hollywood je produzierte. Drei Regisseure und vier Kameramänner wurden verpflichtet, um detailgetreu und packend den entscheidenden Augenblick des 2. Weltkrieges zu verfilmen. Selten wurde ein Kriegsfilm beiden Seiten derart gerecht – der gigantischen Armada der Alliierten wie dem verzweifelten Widerstand der Küstenbesatzung. 1963 wurde der Film mit 2 Oscars® (Beste Special Effects, Beste Kamera) ausgezeichnet…..

Bild/Video: 55 %
Das Bild von “Der längste Tag” sieht auf den ersten Blick oder aus der Entfernung ganz gut aus. Doch spätestens wenn die ersten Gesichter auftauchen, merkt man, dass hier kräftig mit Anti-Rausch-Tools und Video-Sweetenern gearbeitet worden ist. Die Gesichter zeigen keinerlei Struktur wie z.B. Poren oder Falten und wirken eher wie aus dem Kabinett von Madame Tussauds oder wie Ausschnitte aus “Sin City” oder “300″. Dies wird vor allem bei TV-Diagonalen ab 50 Zoll sehr deutlich. Dazu gibt es keinerlei Filmkorn zu sehen. Der Konrast wurde ebenfalls digital erhöht, wodurch einige Szenen, z.B. die Fallschirmspringer extrem künstlich wirken. Vermutlich wurde die “Restaurierung” auf 22 bis 24-Zoll-Class-1-Monitoren (wie z.B. BARCO RHDM 2301, SONY BVM-L230 oder TAMUZ RLM 124W HD) kontrolliert. Hier wäre eine Kontrolle via Beamer sinnvoller gewesen, dann wären die beschriebenen Probleme sofort sichtbar gewesen. Fans von Filmkorn-freien Blu-rays (sog. “Filmkorn-Hasser”) wird diese Disc sicher gefallen, doch mit einer Film-ähnlichen Wiedergabe hat diese Blu-ray wenig zu tun.
At first sight or from a distance the Blu-ray of “The longest day” offers a quite good image quality. But when the first faces appear on screen it is immediately clear that the picture was treated with DVNR and video sweeteners. The faces lack structure like pores and wrinkles and look more like a pupetts from Madame Tussaud’s wax museum oder like scenes from “Sin City” or “300″. This is getting quite obvious on screens bigger than 50 inch. Additionally there absolutely no film grain evident. The contrast was also boosted which makes scenes like the paratroopers look quite artificial. The “restoration” was perhaps controlled on 22 to 24 inch Class-1 monitors (like BARCO RHDM 2301, SONY BVM-L230 or TAMUZ RLM 124W HD). A quality control via beamer would have been more sensible, as the described problems are immediately apparent on big screens. Supporters of grain-free/grain-less/noiseless pictures will probably love this Blu-ray, but this picture quality has almost nothing do to with a film like presentation.

Audio: English 71% / Deutsch: 62%
Für diese Blu-ray hat Fox einen 5.1-Mix produziert, der – zumindest in der englischen Version – relativ gut funktioniert, d.h. die Musik erzeugt ab und zu ein kleines Klangfeld und es gibt auch Ton-Effekte. Für diesen 5.1-Mix wurden wohl zum Teil neue Effekte produziert wie Explosionen und Tiefbasseffekte. Diese Effekte fügen sich auch fast nahtlos ein, so dass der 5.1-Ton ganz angenehm kling. Der deutsche Ton klingt an sehr vielen Stellen allerdings nur wie mono. Hier hätte man zusätzlich den Originalton in mono (deutsch und englisch) auf die Blu-ray pressen sollen, wie dies z.B. auch Paramount mit “Der Pate 1 & 2″ getan hat. Diesen Monoton hätte man problemlos als Lossless-Ton in z.B. PCM 1.0 (mit 768 kbps) oder DTS HD Master Audio 1.0 (mit im Schnitt 300 kbps) auf der Disc platzieren können, da auf der Blu-ray noch ca. 5 GB an ungenutztem Platz vorhanden sind.
Fox produced a new 5.1 mix which (at least the English version) sound actually quite good. Which means that the music score creates now and then a nice little sound field. There are even some sound effects. But for the 5.1 mix Fox procuced probably completely new sound effecs like explosions and deep bass effects. These effects were integrated almost seamlessly, so that the 5.1 mix sounds quite pleasant. The German 5.1-mix sounds often like mono. So Fox should have included the original mono tracks (English & German), like Paramount did it with “The Godfather 1 & 2″. There are ca. 5 GB of unused space on the disc, so this mono tracks could have been included as lossless audio like PCM 1.0 (with 768 kbps) or DTS HD Master Audio 1.0 (with as average bitrate of 300 kbps).

Extras/Bonusmaterial:
Disc 1:
- Historischer Audiokommentar von Mary Corey
- Audiokommentar von Ken Annakin
Disc 2:
- Ein denkwürdiger Tag: 17:52 Min.
- Der Längste Tag: Ein Salut an die Courage: 43:46 Min.
- Backstory: „Der Längste Tag“: 25:08 Min.
- Der D-Day im Rückblick: 51:51 Min.
- Darryl F. Zanuck: „Die Erfüllung eines Traums“: 3:58 Min.
- Kinotrailer: 3:08 Min.

Resümee:
Das Bild von “Der längste Tag” sieht auf den ersten Blick oder aus der Entfernung ganz gut aus. Doch spätestens wenn die ersten Gesichter auftauchen, merkt man, dass hier kräftig mit Anti-Rausch-Tools und Video-Sweetenern gearbeitet worden ist. Fans von Filmkorn-freien Blu-rays (sog. “Filmkorn-Hasser”) wird diese Disc sicher gefallen, doch mit einer Film-ähnlichen Wiedergabe hat diese Blu-ray wenig zu tun. Für diese Blu-ray hat Fox einen 5.1-Mix produziert, der – zumindest in der englischen Version – relativ gut funktioniert, d.h. die Musik erzeugt ab und zu ein kleines Klangfeld und es gibt auch Ton-Effekte. Die Extras sind sehr umfangreich und fast alle interessant.
At first sight or from a distance the Blu-ray of “The longest day” offers a quite good image quality. But when the first faces appear on screen it is immediately clear that the picture was treated with DVNR and video sweeteners. Supporters of grain-free/grain-less/noiseless pictures will probably love this Blu-ray, but this picture quality has almost nothing do to with a film like presentation. Fox produced a new 5.1 mix which (at least the English version) sound actually quite good. Which means that the music score creates now and then a nice little sound field. The bonus material is very expansive and almost all is interesting.

Post Metadata

Date
Juni 6th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Tags

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Das Tagebuch der Anne Frank (Blu-ray) | Blu-ray Reviews | HD Reporter 15 07 09

Leave a Reply