wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Der Baader-Meinhof-Komplex (Blu-ray)

der-baader-meinhof-komplex-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Der Baader-Meinhof-Komplex (2008)
Studio/Anbieter:(c) Constantin Film / Highlight (2009)
VÖ/Release Date:12.03.2009
FSK/Rating:ab 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:149:35 Min.
Bild-/Video-Format:1.85:1
Video-Codec:MPEG4-AVC / 1080p 24 fps / High Profile 4.1
Ø Video-Bitrate19,7 Mbps
Audio:Deutsch
Blindenfassung
Audiokommentar
DTS HD High Resolution 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2048 kbps
Dolby Digital 2.0 / 224 kbps
Dolby Digital 2.0 / 224 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch
Ø Total Bitrate:23,5 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:42,19 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 90,6 %

Film:

Deutschland in den 70ern. Die radikalisierten Kinder der Nazi-Generation, angeführt von Andreas Baader (Moritz Bleibtreu), der ehemaligen Starkolumnistin Ulrike Meinhof (Martina Gedeck) und Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek), kämpfen gegen das, was sie als das neue Gesicht des Faschismus begreifen: die US-amerikanische Politik in Vietnam, im Nahen Osten und in der Dritten Welt, die von führenden Köpfen der deutschen Politik, Justiz und Industrie unterstützt wird. Die von Baader, Meinhof und Ensslin gegründete Rote Armee Fraktion hat der Bundesrepublik Deutschland den Krieg erklärt. Es gibt Tote und Verletzte, die Situation eskaliert, und die noch junge Demokratie wird in ihren Grundfesten erschüttert. Der Mann, der die Taten der Terroristen zwar nicht billigt, aber dennoch zu verstehen versucht, ist auch ihr Jäger: der Leiter des Bundeskriminalamts Horst Herold (Bruno Ganz). Obwohl er große Fahndungserfolge verbucht, ist er sich bewusst, dass die Polizei allein die Spirale der Gewalt nicht aufhalten kann.
Die Zeit der RAF habe ich (der Redakteur) nur ab den 80er Jahren aktiv miterlebt. Die Fahdungsposter in Banken, Bahnhöfen und in Postämtern, die vielen Verkehrskontrollen und die Anschläge auf Beckurts und Herrhausen…..
So weit geht dieser Film leider nicht. Doch auch bei dem relativ kurzen Zeitabschnitt von 10 Jahren (1967 – 77), die der Film beschreibt, hat man ständig das Gefühl, die Handlung hetzt vorwärts. Auf viele Ereignisse kann man sich gar nicht einstellen, da kommt schon das nächste. Jeder der das Buch von Stefan Aust kennt, merkt wie heftig die Handlung vorangetrieben wird.
Hoffentlich nimmt die Langfassung (wahrscheinlich 180 Min. oder mehr) etwas Tempo raus und beschreibt manches genauer.
Der Film hätte unter normalen Umständen sicher eine Freigabe ab 16 Jahren bekommen, doch er soll wohl auch eine Art Aufklärungsfilm für Schulen darstellen, denn der Film ergreift keinerlei Partei – jeder soll sich selbst eine Meinung bilden.


Bild/Video:
90 %

Das Bild besitzt eine exzellente Schärfe und wirkt in vielen Szenen recht plastisch. Die Farben wurden dem Look der 70er Jahre angepaßt, so dass der Film quasi die Farbgebung eines High-Budget 8mm-Films hat. Der Kontrast wurde stark überhöht, wodurch nur Szenen mit mittlerer bis geringer Helligkeit eine gute Bildtiefe bieten. Es ist ein sehr feines Filmkorn zu sehen, welches glücklicherweise nicht mit Rauschunterdrückungssoftware behandelt wurde, so dass es sehr natürlich aussieht und nicht stört.
The pictures offers an excellent pictures sharpness and it also offers in many scenes a 3-dimensional sense of depth. Colors were manipulated/altered to look like a quasi high budget 8 mm film from the 70s. Contrast was boosted in a kind that only scenes with low brightness offer real good sense of depth. There is very fine film grain noticeable, which was luckily not treated with DVNR software, so it looks pretty natural and it is not obtrusive.


Audio:
93%
Der Ton von “Baader-Meinhof” glänzt mit einer brutalen Dynamik. Nach Dialogszenen, die manchmal recht frontlastig sind, folgen “Action”-Sequenzen mit vielen aggressiven Surroundeffekten und ultratiefen Bässen (die das THX-Logo am Review-Subwoofer vibrieren ließen). Dazu kommt noch eine enorm räumliche Musik. Für diese Version des Films hat Constantin Film nur DTS HD High Resolution 5.1-Ton (48 kHz/16 Bit, 2048 kbps) spendiert
. Hoffentlich stattet Constantin Film die Langversion mit Lossless-Ton aus (und die Extras werden auf eine 2te Disc ausgelagert).
The sound of “Baader-Meinhof” shines with an extremely high dynamic range. Front heavy dialogue scenes are followed by “action” sequences which offer a lot of aggressive surround effects and ultra deep bass (which caused the THX logo on the review subwoofer to vibrate). There is also a very spatial music score. Constantin Film granted just a DTS HD High Resolution 5.1 track (48 kHz/16 Bit, 2048 kbps) for this version of the movie. Hopefully the long version of the movie will feature lossless audio (and a 2nd disc for the bonus material).

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar von Regisseur Uli Edel

alle Extras in HD:
- Entstehung des Films: 28:35 Min.
- Über Uli Edel: 13:01 Min.
- Über Authentizität: 20:43 Min.
- Die Musik: 11:59 Min.
- Die Schauspieler und ihre Rollen: 37:54 Min.
- Stefan Aust über die RAF und ihre Zeit: 41:45 Min.
- Bernd Eichinger über die Annäherung an den Film und die 60er und 70er Jahre: 14:51 Min.
- Bernd Eichinger über die Dramaturgie des Films: 10:22 Min.
- Darstellerinfos: Textafeln
- unsere DVD Empfehlungen (Das Parfüm): 2:52 Min.


Resümee:
Das Bild besitzt eine exzellente Schärfe und wirkt in vielen Szenen recht plastisch. Der Ton von “Baader-Meinhof” glänzt mit einer brutalen Dynamik. Nach Dialogszenen, die manchmal recht frontlastig sind, folgen “Action”-Sequenzen mit vielen aggressiven Surroundeffekten und ultratiefen Bässen. Die Extras sind recht umfangreich und sehr interessant.
The pictures offers an excellent pictures sharpness and it also offers in many scenes a 3-dimensional sense of depth. The sound of “Baader-Meinhof” shines with an extremely high dynamic range. Front heavy dialogue scenes are followed by “action” sequences which offer a lot of aggressive surround effects and ultra deep bass. There is a huge amount of bonus material which is very interesting.

Post Metadata

Date
März 19th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category



Comments are closed.