wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Das Bildnis des Dorain Gray (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Das Bildnis des Dorian Gray / Dorian Gray (2009)

das-bildnis-des-dorian-gray-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Concorde Home Entertainment (2010)
VÖ/Release Date:30.08.2010
FSK/Rating:FSK 16
Regional-Code:B
Media-Info:1 Disc: 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:112:24 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
Video-Bitrateca. 16,9 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 1888 kbps
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2022 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch
Ø Total Bitrate:ca. 22,4 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
21,46 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 92,18 %
Der gut aussehende, naiv-unerfahrene Dorian Gray (Ben Barnes) zieht gegen Ende des 19. Jahrhunderts in die Weltmetropole London; schnell ist die Großstadt-Gesellschaft seinem jugendlichen Charme erlegen. Unter den Fittichen seines neuen Freundes, des charismatischen Lord Henry Wotton (Colin Firth), lernt Dorian die extravaganten Freuden der oberen Zehntausend kennen und schätzen; sein gutes Aussehen öffnet ihm dabei viele Türen. Auch der junge, begabte Maler Basil Hallward (Ben Chaplin) ist fasziniert und fertigt ein Ölgemälde von ihm an. Dorian wünscht sich, das Porträt möge an seiner Stelle altern – und das Gemälde beginnt sich, zunächst unmerklich, zu verändern. Doch mit der Zeit wird es das Abbild von Alter und schrecklicher Schuld, die Dorian auf sich geladen hat, um sein dunkles Geheimnis zu bewahren…..
Oscar Wildes “Das Bildnis des Dorian Gray” wurde für diesen Film etwas geändert. Leider wurden viele der sarkatischen Sprüche von Lord Wotton weggelassen und am Ende des Films spürt Lord Wotton sogar Reue, was die Vorlage von Oscar Wilde vollkommen ad absurdum führt. Die zweite Hälfte der Geschichte, wenn Dorian wieder zurückkehrt, ist viel zu kurz gehalten und seine Gefühle und Ängste kommen nicht beim Zuschauer an. Handwerklich ist der Film aber solide und funktioniert als Gruselgeschichte ganz gut…..

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 86 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 89 %
“Dorian Gray” wurde auf 35 mm Film gedreht, obwohl der Filmanfang, durch seine kornfreien und weichkantigen Aufnahmen vermuten lässt, dass Digitalkameras zum Einsatz kamen. Um das England des 19. Jahrhunderts zu präsentieren wurden recht billige Computereffekte verwendet, bei denen das Computerbild und das Restbild etwas unscharf gemacht worden sind, damit die Effekte nicht allzu sehr auffallen. Hier ist der plastische Eindruck stark eingeschränkt. Nach den ersten paar Minuten wird die Bildqualität besser. Die Detailauflösung klettert auf ein angenehmes Niveau und die 3-Dimensionalität steigt ebenfalls weiter an. Filmkorn ist aber weiterhin kaum auszumachen. Die Farben tendieren immer etwas ins Bläuliche und besitzen einen Hauch aristokratischer Blässe. Der Schwarzwert ist recht gut gelungen.
English (outline):
- first few minutes of the film are a bit soft and lack details
o was shot on film although the first scenes look like digital shots
+ sharpness and detail resolution quite high
+ especially brighter scenes offer a nice sense of 3-dimensional depth

Audio: Englisch 81% / Deutsch: 83%
“Dorian Gray” ist zwar ein etwas Dialog- und Front-lastiger Film, doch in ein paar dramaturgisch wichtigen Szenen, die das Bild(nis) betreffen, kann man den vollen Dynamikumfang der Losslesstonspur erleben. Vor allem beim Finale gibt es aggressive Effekte, druckvollen Tiefbass und auch ein paar Split-Surroundeffekte. Die räumliche Musik unterstützt die Szenerie mit dramatischen Klängen und auch Bass. Der deutsche klingt ein bisschen voller.
English (outline):
- mostly dialog and front heavy
+ dramaturgical important scenes involve some aggressive effects and a powerful bass
+ the dynamic range of the scenes is quite high
+ the music score creates a nice sound field and also offers some bass

Extras/Bonusmaterial:
- Entfallene Szenen: 5:58 Min.
- Outtakes: 9:22 Min.
- Interviews mit Darstellern & Crew: 44:02 Min.
- Hinter den Kulissen: 9:15 Min.
- Featurettes: 10:11 Min.
- Trailer
* Deutscher Trailer (HD): 1:33 Min.
* Originaltrailer (HD): 1:32 Min.
- Programmtipps:
* Shutter Island (HD): 2:22 Min.
* Remember Me (HD): 1:28 Min.
* Sorority Row – Schön bis in den Tod (HD): 0:50 Min.
- Wendecover

Fazit:
“Das Bildnis des Dorian Gray” wird auf einer recht guten Blu-ray Disc veröffentlicht. Bild und Ton sind ganz gut und bieten eine tolle plastische Bildtiefe bzw. in den Gruselszenen druckvollen Tiefbass. Das Bonusmaterial ist nicht besonders interessant.
“Dorian Gray” is released on a quite good Blu-ray disc. The picture quality is good and offers a nice sense of depth. The audio tracks are also good and offer some powerful bass. The bonus material is not very interesting.

Post Metadata

Date
August 30th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply