wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Chiko (Blu-ray)

bei Amazon.de bestellen

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Titel:Chiko (2008)
Studio/Anbieter:Universum Film / Falcom Media Group (2009)
VÖ/Release Date:27.02.2009
FSK/Rating:ab 16
Regional-Code:B
Media-Info:1 Disc: 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:92:17 Min.
Bild-/Video-Format:1.85:1
Video-Codec:VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
Video-Bitrate22,0 Mbps
Audio:Deutsch
Audio-Kommentar
DTS HD Master Audio 5.1 ES (48 kHz/24 Bit) 3595 kbps
DTS 2.0 (48 kHz/24 Bit) 256 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch
Ø Total Bitrate:ca. 27,3 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
21,5 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 92,4 %
Film:
Chiko (Denis Moschitto) will ganz nach oben. Gemeinsam mit seinem besten Freund Tibet (Volkan Özcan) will er sich als Drogendealer Einfluss und Reichtum verschaffen. Ein Weg, der nur über den Big Boss Brownie (Moritz Bleibtreu) führt. Mit Mut und Schlagfertigkeit verschafft sich Chiko dessen Aufmerksamkeit, und schon bald bekommen er und Tibet ihre Chance. Als aber Tibet ihren neuen Geschäftspartner hintergeht, kommt es zu einer Zerreißprobe: Brownie will mit ihm nichts mehr zu tun haben. Und Chiko muss sich entscheiden, was zählt: die Loyalität zu seinem besten Freund – oder sein Bedürfnis nach Anerkennung, Respekt und Macht, sein unbedingter Wille, es ganz nach oben zu schaffen.
Eigentlich ist es die hanseatische Variante von Scarface. Doch Scarface hatte epische Ausmaße, Chiko ist hingegen ein kleiner intimer Film der viel zu früh vorbei ist. Nur die Figur Chiko erhält wirklich Tiefe, die anderen Charaktere bleiben relativ farblos. Moritz Bleitreus “Brownie” wirkt sogar etwas übertrieben. Curly-Darsteller Fahri Ogün Yardim sagt in einem Interview, dass der Film Chiko kein Werbefilm für die CDU (für Herrn Koch meinte er wohl konkret) wäre, da der Film nicht nur den Aufstieg, sondern auch den Fall des Kriminellen zeigt. Leider wird der Film für viele “Gestrige” eine Bestätigung für das Klischee des Kriminellen mit Migrationshintergrund sein…..
“Prädikat wertvoll” von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden

Bild/Video: 60 %
Chiko wurde auf 16 und 35mm gedreht, was sich auch ganz deutlich auf die Bildqualität niedergeschlagen hat. Die 35mm Szenen bieten zum Teil eine sehr hohe Detailschärfe, sind aber meistens nur durchschnittlich scharf. Die 16mm Szenen bieten eine extrem unterdurchschnittliche Detailauflösung und -schärfe, wobei diese manchmal sogar unter DVD-Niveau liegt. Dazu kommt noch, dass sich in den 16 mm Szenen sehr viel Filmkorn (und Farbrauschen) findet, das irgendwie bearbeitet worden ist (bei der Herstellung des Digital Intermediates mit Baselight?). Die 35mm Szenen zeigen zwar auch recht viel Filmkorn, dieses wirkt aber nie wirklich aufdringlich wie bei den 16 mm Szenen. Das Bild besitzt einen überstrahlenden Kontrast und recht ungesättigte Farben. Ob all diese “Bildvefremdungen” als ästhetisches oder künstlerisches Mittel dienen sollen um die Härte der Handlung zu betonen, ist nicht ganz klar, klar ist, dass nur die 35mm Szenen besser als DVD sind.
Chiko was shot on 16 and 35mm, which obviously affected the picture quality. The 35mm scenes offer partly a quite high detail resolution, but the major part of the scenes offer just an average picture sharpness. The 16mm scenes offer a detail resolution and picture sharpness which is way below average and some scenes are even below DVD quality. Additionally the 16mm scenes are plagued by heavy film grain (and color noise) which apparently has been treated with some software (at the production if the digital intermediate with Baselight?). The 35mm scenes are also plagued by film grain but it is not very intrusive. The contrast is quite blooming and the colors are a bit desaturated. It is not clear if all these picture “modifications” are artistical or aesthetical means to enhance the hardship of the plot. Clear is that mainly the 35mm scenes are above DVD quality.

Audio: 81%
Auf dem Cover steht zwar nur DTS HD High Resolution 5.1, aber es handelt sich tatsächlich um die  Lossless-Variante DTS HD Master Audio die sogar in 5.1 ES vorliegt. Der Ton ist um einiges besser als das Bild. Die bassgetriebene Hip-Hop-Musik wurde sehr räumlich abgemischt und erzeugt ein sehr großes Klangfeld. Die Geräuschkulisse wurde, im Vergleich zu Hollywoodfilmen, relativ realistisch  abgemischt.
The cover states that the audio track is encoded as DTS HD High Resolution 5.1, but actually it is indeed a lossless DTS HD Master Audio track in 5.1 ES configuration. The sound is way better than the pciture. The bass driven hip hop music was mixed very spatially and it creates a very wide sound field. In comparison the Hollywood movies the background noises of this film were mixed very realistically.

Extras/Bonusmaterial:

Making Of: 9:14 Min.

Entfernte Szenen: 3:30 Min.

Improvisierte Szene: 5:55 Min.

Kurzfilm “Alim Market”: 14:04 Min.

Kino-Trailer (HD): 1:38 Min.

Interviews: 12:07 Min.

Audiokommentar von Regisseur und Autor Özgür Yildirim

DynamicHD:
- Cast and Crew
- Wissenswertes über den Film “Chiko”
- Interviews zum Film
- Fotogalerie
- tuneHD.net – die Chiko Community
- Weitere Universum Film Trailer
- Machen Sie mit….die Universum Film Blu-ray Umfrage
- Universum Film Online
- HDTV Basic Tuning – So stellen Sie Ihr HDTV korrekt ein…
- FAQ – Fragen zu BD-Live und dynamicHD

Trailershow:
- The Eye: 1:56 Min.
- The Transporter 3 (HD): 1:01 Min.
- Death Proof: 2:16 Min.
- Das Waisenhaus: 2:32 Min.
- Die purpurnen Füsse (HD): 2:03 Min.

Resümee:
Chiko wurde auf 16 und 35mm gedreht, was sich auch ganz deutlich auf die Bildqualität niedergeschlagen hat. Nur die 35mm Szenen sind besser als DVD-Qualität. Die bassgetriebene Hip-Hop-Musik wurde sehr räumlich abgemischt und erzeugt ein sehr großes Klangfeld. Die Geräuschkulisse wurde, im Vergleich zu Hollywoodfilmen, relativ realistisch  abgemischt. Der Audiokommentar ist sehr interessant.
Chiko was shot on 16 and 35mm, which obviously affected the picture quality. Only the 35 mm scenes are above DVD quality. The bass driven hip hop music was mixed very spatially and it creates a very wide sound field. In comparison the Hollywood movies the background noises of this film were mixed very realistically. The audio commentary is very interesting.

Post Metadata

Date
März 2nd, 2009

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply