wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Cherrybomb (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Cherrybomb (2009)

cherrybomb-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) capelight Pictures (2010)
VÖ/Release Date:20.08.2010
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:B
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:85:58 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 25 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2231 kbps
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/16 Bit) 2245 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch
Ø Total Bitrate:ca. 31,3 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
21,04 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 90,36 %
Film:
Malachy und Luke sind beste Freunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Malachy, Musterschüler und der Stolz seiner Familie, jobbt im örtlichen Sportclub. Luke lebt mit seinem alkoholkranken Vater zusammen und dealt mit Drogen. Beide genießen einen unbeschwerten Sommer bis plötzlich die atemberaubende Michelle aufkreuzt. Aus purer Langeweile verführt sie die Jungs zu einem schmutzigen Wettkampf um ihr Herz, in dem die Einsätze immer höher werden: Ein Exzess aus Alkohol, Drogen, Sex und Gewalt beginnt. Aus einem ausgelassenen Spiel wird tödlicher Ernst…
Rupert Grint, der den “Ron Weasley” in den Harry Potter-Filmen mimt, hatte wohl genug vom Blockbuster drehen und spielte in dieser kleinen Independentproduktion mit. “Cherrybomb” hat insgesamt weniger gekostet (ca. 2,3 Mio. US$) als Grint für “…Orden des Phönix” bekommen hat (4 Mio. US$). Die Handlung von “Cherrybomb” hat zwar keine Richtung und fließt vor sich hin, doch das Leben der Teenager in Belfast fließt ähnlich ziellos. Rupert Grint musste sich für diesen Film halbnackt ausziehen, was für ihn ein großes Problem war – für seinen Harry Potter-Kollegen Daniel Radcliffe war es bekannterweise kein Problem…..

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 81 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 95 %
“Cherrybomb” wurde von Kameramann Damien Elliott digital mit Sony CineAlta F23 HD-Kameras in HDCAM-SR gedreht. Die Bildqualität ist eigentlich hervorragend, wären da nicht die dunkleren Szenen in denen die Kamera zu wenig Licht bekommt und zu rauschen beginnt. Dieses Rauschen wurde bei der Farbkorrektur wohl noch verstärkt, so dass häßliche Artefakte, in Form von großen “Rauschklötzchen”, zurückgeblieben sind. Helle Außenaufnahmen bieten eine fantastische Bildqualität, die manchmal knapp unter Referenzniveau sind. Hier sind Bildschärfe, Detailauflösung und Plastizität extrem hoch. Doch das ändert sich schon bei Innenaufnahmen, wo das Bild gleich weniger scharf wirkt. Die Abend- und Nachtaufnahmen gliedern sich noch eine Stufe unter den Innenaufnahmen ein. Insgesamt variiert die Bildqualität somit von befriedigend bis sehr gut.
English (outline):
- darker scenes a bit softer than bright outdoor scenes
- a few night scenes offer heavy noise from the digital HD camera
o was shot with Sony CineAlta F23 HD cameras in HDCAM-SR
+ bright outdoor scenes offer an extremely good picture quality with a very high sharpness, detail resolution and 3-dimensionality

Audio: Englisch 72% / Deutsch: 71%
Der Ton von “Cherrybomb” ist frontlastig, so dass Surroundeffekte sehr selten die hinteren Kanäle einbeziehen. Die Toneffekte in der Schwimmhalle (Echo) sind auf natürlich getrimmt und klingen nicht übertrieben. Nur die Musik liefert eine heftige, fast schon übertriebene Menge Bass und erzeugt auch ein kleines Klangfeld indem sie die hinteren Kanäle mit leichtem Hall einbezieht.
English (outline):
- sound is quite front heavy
o ambient noise was mixed to sound quite naturally
+ the music offers some bass and creates a small sound field

Extras/Bonusmaterial:
- Interview mit Rupert Grint und Robert Sheehan: 10:48 Min.
- Original-Trailer (HD): 1:42 Min.
-
Deutscher Trailer (HD): 1:42 Min.
– dynamicHD Online
- Filmtipps:
* Greta: 2:09 Min
* Wo Dein Herz schlägt: 2:31 Min.
* Lange Beine, kurze Lügen: 1:20 Min.
* Sunshine Cleaning (HG): 2:32 Min.
- Wendecover

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “Cherrybomb” bietet eine Bildqualität, die von befriedigend bis sehr gut schwankt. Dies entspricht dem “digitalen Negativ” der Sony HD-Kamera ganz gut. Der Ton ist größtenteils frontlastig und nur die Musik liefert heftigen Bass. Das Bonusmaterial ist leider etwas mager ausgefallen.
The Blu-ray Disc of “Cherrybomb” offers a picture which varies from acceptable to very good. The sound is quite front heavy and only the music offers some powerful bass. There is just a small amount of bonus material available.

Post Metadata

Date
August 25th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

1 to “Cherrybomb (Blu-ray)”


  1. Thomas sagt:

    Nach dem Lesen dieses Berichts habe ich Lust bekommen, mir diesen Film ebenfalls anzuschauen. Ich mag solche Teenie-Filme extrem gerne und auch Rupert Grint ist meiner Meinung nach ein sehr guter Schauspieler. Dafür, dass der Film so günstig produziert wurde, ist die Bildqualität doch eigentlich verhältnismäßig gut wie es aussieht!



Leave a Reply