wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Beverly Hills Cop (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Beverly Hills Cop - Ich lös' den Fall auf jeden Fall / Beverly Hills Cop (1984)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Paramount Home Entertainment (2011)
VÖ/Release Date:24.11.2011
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:105:04 Min.
Bild-/Video-Format:1.78 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 34,9 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Audiokommentar
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3839 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 42,8 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
41,77 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 89,70 %
Eddie Murphy ist Axel Foley, ein Polizist mit hellem Köpfchen und großer Klappe aus der Arbeiterstadt Detroit. Er jagt den Mörder seines besten Freundes - bis ins vornehme Beverly Hills hinein. Doch die respektlose Art des Detroit-Cops stößt im Polizeirevier von Berverly Hills nicht gerade auf Wohlgefallen. Er bekommt zwei Kollegen zur Seite gestellt, die das Schlimmste verhindern sollen. In der urkomischen, temporeichen Verbrecherjagd fegt Axel, begleitet von seinen zwei überforderten "Aufpassern", wie ein Wirbelwind durch die feine Gesellschaft....
"Beverly Hills Cop" ist absoluter Kult. Eddie Murphy ist Kult, die Musik ist Kult und der Erfolg ist Kult. Der Film war in den USA der erfolgreichste Film des Jahres 1984. Mit einem Budget von ca. 14 Mio. US$ spielte der Film weltweit 316 Mio. US$ ein.....

 

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 57 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film's look): 69 %
"Beverly Hills Cop” wurde von Kameramann Bruce Surtees (Dirty Harry, Der letzte Scharfschütze, Flucht von Alcatraz) flat auf 35 mm Film in 1.85:1 gedreht. Die Farben wirken zwar etwas betagt, aber noch ganz brauchbar. Wie bei vielen 80er-Jahre Filmen ist das Bild von Beverly Hills Cop normalerweise recht grobkörnig. Doch dieses körnige Bild hat Paramount offensichtlich nicht wirklich gefallen und so hat man den, anscheinend sowieso älteren Transfer mit digitalen Tools “verschlimmbessert”. Zuerst wurde das Filmkorn mit einem Antirauschfilter massiv "beruhigt", wodruch es in dunkleren Szenen zu leichten "Rausch-Geisterbildern" kommt. Anschließend wurden die Artefakte des Antirauschfilters mit einem “Posterizing”-ähnlichen Filter geglättet. Auf einen Nachschärfungsfilter hat man glücklicherweise dann doch verzichtet. Aus einiger Entfernung wirkt das Bild angenehm plastisch und sauber, doch aus der normalen Sitzentfernung bemerkt man, dass das Bild detailarm ist. Via Beamer erkennt man sofort, dass das Bild "glattgebügelt” worden ist. Da hilft auch die extrem hohe Bilddatenrate nicht mehr. Die Ursache der bescheidenen Bildqualität vieler Paramount-Backkatalog-Titel liegt in der Verwendung von älteren Transfers aus den Jahren 2000 - 2005.
English (outline):
- seems to be produced from an old master which was intented for DVD production
- use of DNR is visible (mixture of film grain and denoising artefacts are visible)
- lacks fine details
- looks soft on big screens and via beamer
+ from a distance bright daylight scenes offer some 3-dimensionality
+ but no use of edge enhancement
+ colors look quite good

 

 

Audio: Englisch 69% / Deutsch: 60%
Der deutsche Ton von “Beverly Hills Cop” bietet den typischen 80er-Jahre Sound mit relativ dumpfen Höhen, dröhnend-unpräzisem  Bass und leicht überbetonte Mitten. Die Räumlichkeit ist dabei ziemlich diffus und spielt sich fast permanent im vorderen Bereich ab. Der Kultsoundtrack von Harold Faltermeyer liefert pumpende Bässe und klingt dabei auch etwas frontlastig. Beim Umschalten auf den englischen Losslesston bemerkt man umgehend, dass der Ton wesentlich klarer, dynamischer und räumlicher erklingt. Dann werden relativ brillante Höhen, recht präzise und druckvolle Bässe und eine räumlich abgemischte Musik hörbar. Auch die Surround-Effekte verdienen hier ihren Namen. Wenn man die technischen Daten mit Humor betrachtet, erkennt man dass es immerhin - im Vergleich zur Special Edition DVD - ein Upgrade der Tondatenrate von 192 kbps auf 224 kbps gab. Wobei die Disc auch Platz 2.0-Ton in einem Losslessformat geboten hätte.
English (outline):
- German track lacks brillance in the high range
- German track is encoded as lossy DTS
- German track is front heavy
+ Music score of the English track creates a relatively wide sound field
+ the 5.1 mix of the English track sounds clearer and more dynamic than the German track
+ English track is encoded as lossless DTS HD Master Audio

 

 

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar vor Regisseur Martin Brest
- Beverly Hills Cop: Die Geburt eines Phänomens: 29:11 Min.
- Casting Beverly Hills Cop: 9:37 Min.
- Beverly Hills Cop - Die Musik: 7:49 Min.
- Location Map:
* Beverly Hills Police Station: 1:28 Min.
* Victor Maitlands Villa: 1:45 Min.
* Das Biltmore: 0:51 Min.
* Das Lagerhaus: 0:58 Min.
* Die Kunstgalerie: 1:32 Min.
* Der Harrow Club: 0:40 Min.
* Der Strip Club: 0:28 Min.
- Original Kinotrailer (HD): 2:33 Min.
- Wendecover 

 

Fazit:
Die Blu-ray Disc von "Beverly Hills Cop" bietet ein unterdurchschnittliches Bild und einen typischen Comedy-Ton mit wenig Surroundeffekten. Das Bonusmaterial ist jedoch sehr interessant.
The Blu-ray Disc of "Beverly Hills Cop" offers an below average picture quality and a typical “comedy sound”. The bonus material extremely interesting.

 

 

Post Metadata

Date
Dezember 15th, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply