wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Beilight – Biss zum Abendbrot (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Beilight – Biss zum Abendbrot / Vampires Suck (2010)

beilight-biss-zum-abendbrot-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) 20th Century Fox Home Entertainment (2010)
VÖ/Release Date:07.01.2011
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:Kinoversion: 82:10 Min.
Extended Cut: 83:56 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 31,5 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Russisch
Kastellanisch
Japanisch
Portugiesisch
Spanisch
Englisch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 4030 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 44,4 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
34,94 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 75,03 %
Becca (Jenn Proske) ist ein Mädchen wie Du und ich, der alle das (Über)Leben schwer machen wollen. Ihr Vater Frank (Diedrich Bader) ist ein Kontrollfreak, der in seiner Teenie-Tochter immer noch ein hilfloses kleines Mädchen sieht, während sie hin- und hergerissen zwischen zwei Männern ist: Dem geheimnisvollen, seltsam blassen Edward (Matt Lanter) mit dem eigenartigen Zahnstand und Jacob (Chris Riggi), dem ewigen Sunnyboy, der sich hier und da ebenfalls etwas merkwürdig benimmt.
Eine wahrhaft haarige Angelegenheit in der Becca sich entscheiden muss, wem ihr Herz gehören soll. Zu allem Überfluss haben es auch noch Edwards hungrige Vampirfreunde – die große Ähnlichkeit mit den Black Eyed Peas haben – auf sie abgesehen. Ob ihr Alice, Buffy oder Gossip Girl beim Showdown auf dem Abschlussball eine große Hilfe sein können …?
“Beilight – Biss zum Abendbrot” möchten den TV- und Film-Vampir-Boom persiflieren und scheitert dabei kläglich. Im Gegensatz zu den vielen Zucker-/Abrahams-Filmen (Die nackte Kanone, Hot Shots, Scary Movie) bietet “Beilight” kaum wirklich witzige Szenen und “plätschert” langweilig vor sich hin. Doch wie bei vielen solcher Filme, gab es auch hier ein paar Zuschauer denen das zugesagt hat und so konnte der 20 Mio. US$ Film weltweit 80 Mio. US$  einspielen….

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 90 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 92 %
“Beilight – Biss zum Abendbrot” wurde von Kameramann Shawn Maurer (Girls United, Boat Trip, Black Dynamite) auf 35 mm Film flat in 1.85:1 gedreht. Das Digital Intermediate wurde bei Laserpacific von dem Coloristen Mike Sowa farbkorrigiert. Hierbei wurden versucht das düstere Farbschema der “Twilight”-Filme zu kopieren. Dies gelingt auch sehr gut. Allerdings sind die Detailauflösung und die Bildschärfe bei “Beilight” etwas höher als bei den ersten beiden “Twilight”-Filmen. Dadurch wirkt das Bild plastischer als bei den “Twilight”-Filmen. Dies wird durch den soliden Schwarzwert noch unterstützt. Insgesamt ein knapp sehr gutes Bild für einen relativ belanglosen Film. Das durchgängig sehr leichte Filmkorn wurde nicht mit einem Antirauschfilter  bearbeitet.
English (outline):
o the colorist tried to copy the look of the “Twilight” films
+ very high detail resolution and picture sharpness
+ very nice sense of 3-dimensional sense of depth
+ no use of DNR

Audio: Englisch 84 % / Deutsch 83 %
Der Ton von “Beilight – Biss zum Abendbrot ” ist streckenweise leicht frontlastig und bietet insgesamt nur eine durchschnittliche Dynamik. Einzelne Schlüsselszenen wurden mit gut gemachten, recht dynamischen (Split-)Surroundeffekten und mit ordentlich viel Tiefbass versehen. Weitere feinere Umgebungsgeschräusche, die auch an “Twilight” erinnern, sorgen ab und zu für eine angenehme Räumlichkeit. Die Musik orientiert sich ebenfalls an den “Twilight”-Filmen und erzeugt eine relativ brauchbare Räumlichkeit. Insgesamt ist der Ton sogar einen Hauch besser als beim ersten “Twilight”-Film.
English (outline):
- partly a bit front heavy
+ some key-scenes offer good surround effects and some deep bass
+ the music score creates a nice sound field

Extras/Bonusmaterial:
- Kino-Version und Extended-Version
– Entfallene Szenen (HD): 12:34 Min.
- Spass am Set (HD): 3:51 Min.
- Kinotrailer (HD): 1:37 Min.

Fazit:
“Beilight – Biss zum Abendbrot” wird auf einer Blu-ray Disc veröffentlicht die ein knapp sehr gutes, detailreiches Bild bietet. Der Ton ist ganz gut. Das Bonusmaterial ist jedoch sehr mager ausgefallen.
“Vampires Suck” is presented on a Blu-ray disc which offers a very good picture quality. The sound is also quite good. But the bonus material is quite poor.

Post Metadata

Date
Dezember 25th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Tags

Leave a Reply