wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


ASIA – Fantasia – Live In Tokyo (Blu-ray)

asia-fantasia-live-in-tokyo-blu-ray

bei amazon.de bestellen

Titel:ASIA – Fantasia – Live In Tokyo (Blu-ray) (2007)
Studio/Anbieter:(c) Eagle Rock Entertainment (2009)
VÖ/Release Date:23.03.2009
FSK/Rating:FSK 0
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:114:56 Min.
Bild-/Video-Format:1.78 : 1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080i 29,97 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrate14 Mbps
Audio:Englisch
Englisch
Englisch
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 5306 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 640 kbps
LPCM 2.0 (48 kHz/24 Bit) 2304 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a. (Bonusmaterial)
Ø Total Bitrate:ca. 23,7 Mbps
Kapazitätsausnutzung: utilization of capacity:22,87 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 98,23 %
Film:
Mit Musikern von Yes, ELP und King Crimson waren Asia die erste Supergroup der Achtziger Jahre. Dank ihres grandiosen Debütalbums, das 1982 veröffentlicht wurde und sich seither insgesamt 15 Millionen Mal verkauft hat, feierte die Gruppe riesige Erfolge. 2006 kam es anlässlich einer Tournee durch Amerika und England zur ersten Reunion der vier Originalmitglieder Geoff Downes (Keyboards), Steve Howe (Gitarre), Carl Palmer (Schlagzeug) und John Wetton (Gesang und Bass) seit mehr als zwanzig Jahren. Der Erfolg dieser Konzerte führte ein Jahr später zu einer groß angelegten Welttournee, bei der die Gruppe ihr 25jähriges Jubiläum feierte. Diese Blu-ray Disc wurde im März 2007 in Tokio während der japanischen Konzerttermine mitgeschnitten. Es ist die erste Live-Disc in Originalbesetzung, eine dazu gehörende CD wurde im August 2007 bereits veröffentlicht. Das Cover des Albums stammt vom legendären Künstler Roger Dean.
Das Tracklisting enthält alle Titel des ersten Asia-Albums von 1982. Dazu kommen Tracks von anderen Bands aus der “Vergangenheit” der Musiker.
Bei einigen Titeln spielen die Musiker mit enormer Spielfreude, bei anderen schleppen sie sich dahin….
Anspielen sollte man auf jeden Fall “One Step Closer”, “Roundabout”, “
Video Killed The Radio Star” und natürlich “Heat Of The Moment”.

Tracks:
1) Time Again
2) Wildest Dreams
3) One Step Closer
4) Roundabout
5) Without You
6) Cutting It Fine
7) Steve Howe Guitar Solo
8) Fanfare For The Common Man
9) The Smile Has Left Your Eyes
10) Don’t Cry
11) Court Of The Crimson King
12) Here Comes The Feeling
13) Video Killed The Radio Star
14) The Heat Goes On / Carl Palmer Drum Solo
15) Only Time Will Tell
16) Sole Survivor
17) Ride Easy
18) Heat Of The Moment

Bild/Video: 95 %
Beim Bild gibt es kaum etwas zu beanstanden. Die Schärfe und die Detailauflösung sind sehr hoch, wodurch das Bild sehr plastisch wirkt. Der Kontrastumfang ist recht gut, wodurch man in sehr hellen und auch in sehr dunklen Bereichen alle Details erkennen kann. In einigen dunklen Szenen, sowie bei Szenenwechseln von dunkeln zu hellen Szenen sind ein paar wenige Kompressionsartefakte zu erkennen. Dies ist wohl mit der geringen durchschnittlichen Bilddatenrate zu begründen.
There is almost nothing objectionable in the picture. Sharpness and the detail resolution are very high, which gives the picture a 3-dimensional sense of depth. The contrast range is quite good, so very dark and also very bright scenes offer a lot of details. There are a few compression artifacts visible in some dark scenes and after scene changes from dark scenes to bright scenes. This artifacts appear probably due to the low average video bit rate.

Audio: English 95%
Der 5.1-Mix klingt enorm räumlich, sehr dynamisch und der Bass bietet ordentlich Druck, könnte aber noch kräftiger sein. Die Instrumente und die Stimmen klingen sehr klar und präzise. Bei den meisten Titeln entsteht eine sehr schöne Live-Atmosphäre.
The 5.1 mix sounds very spacious and offers a high dynamic range and a punchy bass, but the bass could be more powerful. The instruments and the vocals sound very clear and precise. Almost all tracks offer the feeling of listening to a live concert on location
.


Extras/Bonusmaterial:

Interview mit ASIA: 40:18 Min.

Resümee:
Die Schärfe und die Detailauflösung sind sehr hoch, wodurch das Bild sehr plastisch wirkt. Der 5.1-Mix klingt enorm räumlich, sehr dynamisch und der Bass bietet ordentlich Druck. Das Tracklisting enthält alle Titel des ersten Asia-Albums von 1982. Dazu kommen Tracks von anderen Bands aus der “Vergangenheit” der Musiker.
Sharpness and the detail resolution are very high, which gives the picture a 3-dimensional sense of depth. The 5.1 mix sounds very spacious and offers high dynamic range and a punchy bass. The set includes all tracks of the 1982 debut album and some highlights  from the individual careers of the musicians.

Post Metadata

Date
März 30th, 2009

Author
Thomas Konradt

Category



Comments are closed.