wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Armageddon – Das jüngste Gericht (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Armageddon – Das jüngste Gericht / Armageddon (1998)

armageddon-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Video Buster – 7 € Gutschein

Studio/Anbieter:(c) Touchstone Home Entertainment / Buena Vista Home Entertainment (2010)
VÖ/Release Date:20.05.2010
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:150:50 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 26,3 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Spanisch
Hindi
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 4776 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 1509 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 1509 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 1509 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 320 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 38,8 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
42,96 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 92,24 %
Ein Asteroid von enormer Größe rast mit einer Geschwindigkeit von 40.000 Stundenkilometern auf die Erde zu. Ein Aufprall würde das Ende der Menschheit bedeuten. Nur 18 Tage bleiben NASA-Chef Truman (Billy Bob Thornton), um etwas dagegen zu unternehmen. Kurzerhand heuert er den Ölbohrexperten Stamper (Bruce Willis) an. Er und sein Team werden im Schnellverfahren zu Astronauten ausgebildet. Sie sollen auf dem Asteroiden landen, ein 300 Meter tiefes Bohrloch bis zu seinem Kern vorantreiben, um dort einen Nuklearsprengkörper zu platzieren. Für Stamper und seine Männer beginnt ein Rennen gegen die Zeit. Wird es ihnen gelingen, den Aufprall zu verhindern, oder steht die Menschheit endgültig vor ihrem Ende … dem Armageddon?
Michael Bays Meteor-Einschlags-Film “Armageddon” nimmt sich nicht so ernst wie “Deep Impact”, der im gleichen Jahr in den Kinos lief. Doch “Armageddon” war wesentlich erfolgreicher. Mit einem Budget von 140 Mio. US$ konnte der Film weltweit 533 Mio. US$ einspielen. Warum? Weil Armageddon Spaß macht. Die Zerstörungsorgien, der Sound und das Team um Bruce Willis machen den Film sehr unterhaltsam und das obwohl der Film eigentlich relativ hirnlos ist…..

Link zum deutschen Trailer

Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 84 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 92 %
Gleich zu Beginn des Filmes gibt es zwar etwas Telecine-Wobble (hin und her Wackeln des Bildes), das man hätte digital stabilisieren können, doch dafür ist das Bild für einen Film von 1998 knackscharf und enorm plastisch. Michael Bay typisch hat das Bild einen sehr hohen Kontrastumfang und tendiert dazu einen Hauch zu dunkel zu sein. Nahaufnahmen sind sehr scharf, bieten eine recht hohe Detailauflösung und eine gute 3-dimensionale Plastizität. Ein paar wenige Weitwinkelaufnahmen sind weich geraten (z.B. 6:16) und bieten kaum Bildtiefe. Ausnahmen bilden die hellen Tageslichtszenen, die so gut wie immer eine hervorragende Plastizität abliefern. Die Szenen auf dem Meteoriten sind sehr wechselhaft und selten wirklich plastisch. Im prä-DI-Zeitalter (bevor es digital Intermeditates gab) musste man für extreme Bildfarbverfremdungen Farbfilter verwenden, was Michael Bay sehr oft tat – auch bei “Armageddon”. Während des gesamten Films ist ein feiner Hauch von Filmkorn zu erkennen, dass selten wirklich auffällt. Ein Antirauschfilter kam glücklicherweise nicht zum Einsatz.
English (outline):
- telecine wobble
- a few wide shots and scenes on the meteor are a bit soft and less 3-dimensional
+ close-ups are ver sharp and detailed and offer a nice sense of 3-dimensional depth
+ bright daylight scenes are also very 3-dimensional
+ slight layer of grain visible, no use of DVNR

Audio: Englisch 100% / Deutsch: 89%
Schon beim Vorspann kann man erahnen was für ein Surroundgewittern auf einen zukommt. Den ersten Vorgeschmack gibt es beim Kontakt des Meteoritenhagels mit dem Space Shuttle. Hier hagelt es förmlich direktionale Effekte. Dann ab 6:57, wenn New York dem Meteoritenhagel ausgesetzt ist, zeigt dieser Ton von 1998, dass man auch vor 12 Jahren referenzmäßig mischen konnte. Von allen Seiten ertönen sehr dynamische Explosionen, Fly-by-Effekte von Meteoriten und Fluggeräusche von umherfliegenden Trümmern. Dazu kommt die sehr räumliche Filmmusik von Ex-Yes-Musiker Trevor Rabin (Solo-Titel z.B. “I Can’t look away“), die sehr dick aufträgt und äußerst pathetisch wirkt. Der englische Mix wurde schon 1998 wesentlich dynamischer und aggressiver gestaltet als der deutsche Ton. Dazu kommt noch, dass der englische Ton in dem Lossless-Format DTS HD Master Audio vorliegt, der deutsche Ton jedoch nur in DTS (Fullrate). Der englische Ton ist etwas druckvoller, voluminöser, umhüllender und klarer als der deutsche Ton und liegt auf Referenzniveau. Ganz aktuelle Produktionen wie “Terminator 4: Erlösung” bieten zwar eine noch höhere Dymamik, doch die Anzahl der Surroundeffekte bei “Armageddon” gleicht das wieder aus.
English (outline):
- German track is only lossy compressed
+ a lot directional effects and fly-by effecs
+ great dynamic range and a powerful bass
+ the music score creates a wide and enveloping sound field
+ the English lossless track offers a higher dynamic range, more punch and is more immersing than the German track

Extras/Bonusmaterial:
- Trailer:
* Teaser: 3:05 Min.
* Kinotrailer: 2:27 Min.
- Musikvideo “I don’t want to miss a Thing” von Aerosmith
- Trailershow:
* When in Rome
* Old Dogs – Daddy oder Deal
* Prince of Persia – Der Sand der Zeit

Fazit:
Das Bild der “Armageddon”-Blu-ray ist recht gut und detailreich. Der sehr gute Ton bietet viele Surroundeffekte und heftigen Bass. Der englische Ton ist auf Referenzniveau, der deutsche Ton etwas drunter. Bonusmaterial gibt es praktisch fast gar keins.
The picture quality of the “Armageddon” BD is quite high with a nice amount of details. The sound is very good and offers a lot of surround effects and deep bass. The English audio is reference quality. There is no real bonus materail available.

Post Metadata

Date
Juni 14th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

1 to “Armageddon – Das jüngste Gericht (Blu-ray)”


  1. Gott sei Dank mal ein Blog, der echte informative Beiträge veröffentlicht. Bedauerlicherweise ist hierzulande die Bloggerei nicht groß ausgeprägt, hier hat der User aber einen echten Mehrwert. Ich finde auch teilweise die Kommentare sehr interessant. Da sieht man, dass sich jemand echte Arbeit gemacht hat.



Leave a Reply