wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


Alles über Eva (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Alles über Eva / All about Eve (1950)

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) 20th Century Fox Home Entertainment (2011)
VÖ/Release Date:04.03.2011
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Blu-ray Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:138:16 Min.
Bild-/Video-Format:1.33 : 1
Video-Codec:AVC-MPEG 4 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 25,5 Mbps
Audio:Englisch
Englisch Mono
Isolierte Musik
Deutsch
Französisch
Italienisch
Japanisch
Kastilisch
Portugiesisch
Russisch
Spanisch
Thailändisch
Audiokommentar 1
Audiokommentar 2
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3207 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
DTS 5.1 (48 kHz/24 Bit) 768 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 5.1 (48 kHz/16 Bit) 448 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 224 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 39,3 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
44,48 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 95,52 %
Erfolg ist ihr einziges Ziel – für den großen Auftritt ist sie bereit, buchstäblich über Leichen zu gehen. Produzenten, Autoren, Schauspieler-Kollegen und sogar die Menschen, die sie lieben, sind nur hinderlicher Ballast auf dem Weg nach ganz vorn. Alle halten sie für das, wofür sie sich gerade ausgibt – nur einer nicht. Er allein erkennt die Machenschaften dieser gefährlichen Frau. Nur er allein weiß alles über Eva….
Bis 1998 “Titanic” kam, war “Alles über Eva” der Film mit den meisten Oscar-Nominierungen – nämlich 14. Doch “Titanic” konnte schließlich 11 Oscars mitnehmen “Alles über Eva” nur 6. Trotzdem ist “Alles über Eva” ein bissiger Film über Hollywood, der heute etwas zu harmlos rüberkommt….
Link zum englischen Trailer

 

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 60 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 95 %
Kameramann Milton Krasner hat “Alles über Eva” auf schwarz & weiß 35 mm Film gedreht. Leider ist das original Kameranegativ nicht mehr existent. Doch das Museum Of Modern Art (MOMA) hat in den 70er Jahren eine Finegrain-Sicherheitskopie direkt vom original Kameranegativ produziert, die für diese Blu-ray verwendet worden ist. Filmschäden und Schmutz findet man gar nicht. Der Kontrastumfang und die Grauabstufung sind wirklich sehr gut geworden. Das vorhandene Filmkorn verleiht dem Bild einen Film-ähnlichen Look. Gleichzeitig verdeckt das Korn auch ein paar Details. Die Gesamtschärfe ist, absolut gesehen, nur unterdurchschnittlich bis durchschnittlich, doch viele Szenen, vor allem mit Frauen, wurden im “Soft-Focus”-Modus gedreht. Dies tat man früher um die Gesichtsfalten der Damen zu verbergen. Aus der Entfernung wirkt das Bild trotzdem etwas plastisch. Auf dem Filmmaterial ist der Film mit der gleichen Schärfe enthalten, d.h. das Bild der Blu-ray Disc repräsentiert das Filmmaterial sehr gut.
English (outline):
- generally quite soft
- some scenes (with women) are out of focus
o BD is based on a transfer sourced from a 70′s preservation security fine grain master produced by MOMA directly from the original camera negatives
o a slight layer of film grain reduces the details a bit
+ film grain was not removed by DNR, so details are all there
+ from the normal viewing distance the picture offers a 3-dimensional sense of depth
+ black level and gray scale is very good, contrast range is also quite good


Audio: Englisch 58 % / Deutsch 53 %
Der Ton von “Alles über Eva” wurde bei Audiomechanics (auch verantwortlich für den neuen Ton von Alien) von Pete Oreckinto und John Polito restauriert und von mono nach 5.1 konvertiert. Für das Klangfeld des 5.1-Mixes wurden Takes der Musik und der Effekte eingesetzt. Das Ergebnis ist ein Hauch von Räumlichkeit. Im Vergleich zum englischen Ton sind die deutschen Dialoge wesentlich dumpfer und dünner. Der deutsche Ton wurde zwar 2000 von Tom Geldhauser restauriert, es ist allerdings nicht bekannt, ob sich dieser Ton auf der BD befindet. Bei beiden Tonspuren ist ein dezentes Rauschen zu hören, das kaum stört. Leider hat man bei den Synchronspuren auf den Monoton verzichtet. Theoretisch wäre es überhaupt kein Problem gewesen weitere 8 Monospuren als Dolby Digital 1.0 mit 128 kbps auf die BD zu pressen.
English (outline):
-  German dialogues a bit dull and thin
- a German mono track is absent
+ music creates a subtle sound field
+ English dialogues sound astonishingly clear


Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar von Darstellerin Celeste Holm, Biograph Ken Geist und Christopher Mankiewicz
- Audiokommentar von Autor Sam Staggs
- Isolierte Filmmusik 5.1 DTS
- Der Regisseur Joseph L. Mankiewicz und der Film: 26:00 Min.
- Das Leben von Joseph L. Mankiewicz: 25:59 Min.
- Die wirkliche Eva: 18:11 Min.
- Das Geheimnis um Sarah Siddons: 7:05 Min.
- AMC Backstory: Alles über Eva: 24:20 Min.
- Interview mit Bette Davis: 1:21 Min.
- Interview mit Anne Baxter: 1:27 Min.
- FOX‘ tönende Wochenschau:
* 1951 Academy Award Auszeichnung: 2:30 Min.
* 1951: Die Premiere in Hollywood: 1:57 Min.
* “Hollywood Magazine Awards” Preisverleihung: 2:50 Min.
* “Look Magazine Awards” Preisverleihung: 1:55 Min.
- Original Kinotrailer: 3:08 Min.
 
Fazit:
Die Blu-ray Disc von “Alles über Eva” bietet ein, absolut gesehen, mäßig scharfes Bild, das dem Filmmaterial aber sehr nahe kommt. Der Ton ist altersbedingt sehr dünn. Leider fehlt deutsche Monotonspur. Das Bonusmaterial ist sehr interessant.
The picture of the “All about Eve”-BD is – absolutely rated – not very detailed  and quite soft. But this picture comes very close to the original film source. The audio tracks sound quite dated. The German mono track is absent. The bonus material is very interesting.


Post Metadata

Date
Februar 8th, 2011

Author
Thomas Konradt

Category

Tags

Leave a Reply