wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


30 Days of Night: Dark Days (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:30 Days of Night: Dark Days (2010)

30-days-of-night-dark-days-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

tudio/Anbieter:(c) Sony Pictures Home Entertainment (2010)
VÖ/Release Date:25.11.2010
FSK/Rating:FSK 18
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-50
Laufzeit/Runtime:92:26 Min.
Bild-/Video-Format:1.85 : 1
Video-Codec:MPEG-4 AVC / 1080p 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Video-Bitrateca. 24,9 Mbps
Audio:Englisch
Deutsch
Französisch
Audiokommentar
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 2792 kbps
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 2430 kbps
DTS HD Master Audio 5.1 (48 kHz/24 Bit) 2444 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch, Englisch u.a.
Ø Total Bitrate:ca. 35,3 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
27,51 GB (BD-50 = max. 46,57 GB) = 59,07 %
Fast ein Jahr ist vergangen, seit Vampire die Ortschaft Barrow, in Alaska, stark dezimiert haben. Stella, die um ihren getöteten Mann trauert, ist um die ganze Welt gereist, um andere Menschen von der Existenz der Vampire zu überzeugen. Als eine Gruppe verlorener Seelen ihr die Chance bietet, sich an der Vampirkönigin zu rächen, schließt Stella sich ihnen an, um zu verhindern, dass das Böse erneut zuschlägt…..
“30 Days of Night: Dark Days” kann die inspirierende und düstere Atmosphäre des ersten Teils nicht reproduzieren. Ganz im Gegenteil, der Film ist nur bedingt spannend und interessant. Als Direct-to-Video mag er aber ganz OK sein…


Link zum englischen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 78 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 100 %
“30 Days of Night: Dark Days” wurde von Kameramann Eric Maddison digital mit eine Sony CineAlta F35-Kamera gedreht. Ist Bild ist dadurch vollkommen Filmkorn-frei und bietet nur ganz selten, in dunkleren Szenen etwas digitales Kamerarauschen und Banding. Die Detailauflösung ist sehr hoch und besonders bei Nahaufnahmen kann jedes Feindetail erkennen. Trotzdem wirkt das Bild nur in den helleren Szenen richtig plastisch und solche Szenen sind in diesem Film sehr selten. Dazu kommt noch, dass die Nacht teilweise sehr hell gedreht wurde. Dabei ist der Schwarz aber nicht zu hell eingestellt worden, sondern es gibt einfach zu viel indirektes Licht. Dies vermindert die Eindruck von plastischer Bildtiefe noch weiter. Die Farbpalette ist etwas blass und gräulich gehalten. Ein Antirauschfilter kam nicht zum Einsatz. Insgesamt wirkt das Bild leider etwas zu flach weswegen es nur knapp durchschnittlich bleibt. Trotzdem repräsentiert die BD das digitale Master sehr gut.
English (outline):
- darker scenes offer a bit of digital noise and banding
- dark scenes are too bright, but the black level is good
- only bright scenes offer a good sense of 3-dimensional depth
o was shot with Sony CineAlta F35 cameras
+ close-ups are very detailed
+ DNR was not applied

Audio: Englisch 85% / Deutsch: 84%
Der Ton von “30 Days of Night: Dark Days” ist besser als die Handlung, was wohl nicht schwierig ist. Aber er ist auch besser als das Bild. Es gibt zahlreiche kleine und leisere Effekte als auch laute und voluminöse Effekte mit viel Bass. Letztere Effekte werden für die Genre-typischen “Erschreckungs”-Toneffekte eingesetzt. Doch der Dynamikumfang ist noch so extrem hoch wie bei “Drag Me to Hell”. Die Musik lässt das Klangfeld größer erscheinen, als es wirklich ist. Insgesamt ein rechter guter Ton, jedoch ohne besondere Merkmale, so dass man ihn fast als langweilig beschreiben könnte.
English (outline):
o almost “boring” soundtrack
+ there are a lot of fine and sometimes subdued sound effects
+ there are also some loud effects, but the dynamic range cannot keep up with “Drag Me to Hell”

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar mit Co-Drehbuchautor / Regisseur Ben Ketai und Produzent J. R. Young
- Grafische Inspiration: Comic vs. Film Eröffnungssequenz (interaktives Special)
- Der düstere Realismus von Dark Days (HD): 10:07 Min.
- Trailer (HD):
* Demnächst auf Blu-ray
* Der blutige Pfad Gottes 2
* Legion
* Die etwas anderen Cops

Fazit:
Die Blu-ray Disc von “30 Days of Night: Dark Days” bietet ein durchschnittlich bis gutes Bild, das absichtlich etwas flach aussieht. Der Ton ist ganz gut liefert ab auch keine erinnerungswürdigen Momente. Das BOnusmaterial ist relativ interessant.
The Blu-ray disc of “30 Days of Night: Dark Days” offers an average to good picture quality. The picture looks intentionally quite flat. The audio is quite good but it offers nothing really special. The bonus material is relatively interessting.

Post Metadata

Date
Oktober 26th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply