wordpress stats

HD Reporter

HD News, Blu-ray Disc Reviews
al-kabelshop

HD-Reporter.de - Blu-ray Reviews in deutsch und englisch mit technischen Details wie Video-/Audio-Bitrate, Discgroesse, Video-/Audio-Codecs


12 Meter ohne Kopf (Blu-ray)

Titel/Blu-Ray Review:Zwölf Meter ohne Kopf / 12 Paces without a Head (2010)

12-meter-ohne-kopf-blu-ray

bei amazon.de bestellen

bei LOVEFiLM ausleihen

Studio/Anbieter:(c) Warner Bros. Entertainment / Warner Home Video Germany (2010)
VÖ/Release Date:27.08.2010
FSK/Rating:FSK 12
Regional-Code:A, B, C
Media-Info:1 Disc: 1x BD-25
Laufzeit/Runtime:102:38 Min.
Bild-/Video-Format:2.35 : 1
Video-Codec:VC-1 / 1080p 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
Video-Bitrateca. 16 Mbps
Audio:Deutsch
Audiokommentar
Dolby TrueHD 5.1 (48 kHz/24 Bit) 3868 + 384 kbps
Dolby Digital 2.0 (48 kHz/16 Bit) 192 kbps
Untertitel/Subtitles:Deutsch
Ø Total Bitrate:ca. 22,9 Mbps
Kapazitätsausnutzung:
utilization of capacity:
18,98 GB (BD-25 = max. 23,28 GB) = 81,51 %
Spaß, Chaos und Krawall gehörten bei den Piraten Klaus Störtebeker (Ronald Zehrfeld) und Gödeke Michels (Matthias Schweighöfer) lange Zeit zum guten Ton. Durch unzählige Beutezüge auf Nord- und Ostsee hat sich Störtebeker einen Ruf als Rebell und Revoluzzer gemacht und für seine treue Truppe von Seeräubern ist er eine lebende Legende. Doch im ständigen Kampf mit den verhassten „Pfeffersäcken“ der Hanse haben sich die einst unbezwingbaren Freibeuter und ihre verwegene Mannschaft aufgerieben. Als Störtebeker bei einer Kaperschlacht schwer verletzt wird, beginnt sich der legendäre Pirat zu fragen, ob dieses Leben noch eine Zukunft hat. Als er sich dann noch in die hübsche und beherzte Bille (Franziska Wulf) verliebt, die ihn von einem ruhigen Leben an Land träumen lässt, stellt sich die Frage: Was nun Störtebeker? Guerilla oder Gemüsebauer? Streit mit Michels, dem flammenden Vollblut-Piraten, ist so unausweichlich. Erst der Fund einer geheimnisvollen Wunderwaffe hebt die Stimmung und schweißt die Freunde wieder zusammen – aber die Hanse hat auch aufgerüstet und die finale Schlacht naht…
“12 Meter ohne Kopf” möchte nicht die deutsche Version von “Fluch der Karibik” sein, auch wenn viele Medien dies behaupten. Der Film möchte eher den coolen Anachronismus von “Ritter aus Leidenschaft” kopieren. Leider  kann sich der Film nicht entscheiden, ob er Drama oder Komödie sein will….

Link zum deutschen Trailer

Bild/Video (im Vergleich zu Referenz-BDs/in comparison to reference level BDs): 83 %
Bild/Video (Repräsentation des Filmmaterials/reproduction of the film’s look): 91 %
Kamerafrau Daniela Knapp hat “12 Meter ohne Kopf” auf 35 mm Film gedreht und die Farben dabei recht natürlich gehalten. “Die sehr hellen Szenen bieten eine gute plastische Bildtiefe, sowie eine hohe Detailauflösung und Kantenschärfe. Die Nachtszenen basieren auf “Day-for-Night”-Drehs wodurch diese Szenen etwas unwirklich und weich wirken. Die dunkleren Innenaufnahmen wurden mit Kerzenlicht und schwacher indirekter Beleuchtung “erhellt”, dadurch wirken die Farben sehr warm, jedoch wirkt das Bild dadurch etwas flacher und weniger plastisch. Während des gesamten Films ist ein feiner Hauch von Filmkorn zu erkennen, das glücklicherweise nicht mit einem Antirauschfilter bearbeitet worden ist.
English (outline):
- dark indoor scenes are a bit flat
+ bright outdoor scenes offer a nice sense of detph

Audio: Deutsch: 78%
“12 Meter ohne Kopf” ist eine “Dramödie” mit Action-Einlagen, keine reinrassige Action-Komödie. Anfangs etwas Dialog-lastig, gibt es im weiteren Verlauf immer mehr Actioneinlagen. Allerdings sind die Piratenaktionen Ton-technisch leicht frontlastig. Die hinteren Kanäle sind etwas leise gemischt worden. Nur die Explosionen bieten ein paar wenige Split-Surroundeffekte und eine deftige Menge Bass. Danach ist erstmal wieder Ruhe angesagt, bis die nächste Explosion ansteht. Die lauten Menschenmassen bei der Hinrichtung nutzen die hinteren Kanäle ebenfalls. Der Rap-Rock-Soundtrack ertönt je nach Stück, mal etwas frontlastig, mal räumlich.
English (outline):
- a bit front heavy
o a bit dialog driven
+ explosions offer some split surround effects and deep bass
+ the rap rock soundtrack varies from front heavy to quite spatial

Extras/Bonusmaterial:
- Audiokommentar von Regisseur Sven Taddicken und den Hauptdarstellern Matthias Schweighöfer und Ronald Zehrfeld
- Making of: 26:50 Min
- nicht verwendete Szenen: 12:07 Min.
- Auf der Suche nach Klaus Störtebeker: 4:22 Min.
- Fotogalerie (HD): 3:03 Min.
- kein Wendecover

Fazit:
Das Bild der “12 Meter ohne Kopf”-Blu-ray Disc ist knapp gut. Der Ton ist relativ frontlastig, nur Eplosionen bieten Split-Surroundeffekte und etwas Bass. Das Bonusmaterial ist recht interessant.
The picture quality of the “12 paces without head” BD ist relatively good. The audio track sounds relatively front heavy, only the explosions offer a few split surround effects and some deep bass. The bonus materail is quite interesting.

Post Metadata

Date
September 16th, 2010

Author
Thomas Konradt

Category

Leave a Reply